Baukasten-Waschmittel für alle Fälle – umweltfreundlich und preiswert
5 5 96
96
0

Flüssigwaschmittel zu kochen ist dir zu aufwändig und mit Kastanien wird deine Wäsche nicht sauber? Dann solltest du das Baukasten-Waschmittel ausprobieren!

Mit Kastanien oder Efeu wird deine Wäsche nicht richtig sauber, und Flüssigwaschmittel oder Waschpulver selbst herzustellen ist dir zu aufwändig? Dann lies weiter, denn eine umweltfreundliche, preiswerte Alternative zu herkömmlichen Waschmitteln kannst du praktisch ohne Aufwand aus einfachen Hausmitteln selber machen.

Egal ob Weißwäsche, Kochwäsche, Buntwäsche – zum umweltfreundichen, äußerst kostengünstigen Waschen reichen drei einfache Zutaten aus, die sich jeder selbst zum praktischen smarticular.net Baukasten-Waschmittel zusammenstellen kann. Wir haben lange experimentiert und sind mit dem Baukasten so zufrieden, dass wir ihn dir in diesem Beitrag vorstellen wollen!

Warum ein Baukasten?

In jedem Waschmittel sind im Wesentlichen drei Zutaten enthalten:

  • Kalkbindende Substanzen (Wasserenthärter)
  • Waschaktive Substanzen
  • Bleichmittel (für Weißwäsche und gegen Flecken)

Dazu kommen vielfältige Zusätze wie optische Aufheller (für “strahlend weiße Wäsche”), Farbübertragungsinhibitoren, die ein Abfärben verhindern sollen, Enzyme, um Schmutz durch Eiweiß, Fett und Stärke noch besser zu entfernen, Duftstoffe, Streckmittel und Konservierungsmittel.

Jeder kennt die Dosierungsempfehlungen auf Waschmittel-Verpackungen. Je schmutziger die Wäsche, desto mehr Waschmittel wird benötigt. Je härter das Wasser (also je höher der Kalkgehalt), desto mehr Waschmittel. Weil alle drei Zutaten bereits gemischt sind, werden so fast immer waschaktive oder kalkbindende Substanzen überdosiert, da nur selten stark verschmutzte Wäsche und hartes Wasser zusammentreffen.

Mit normalem Waschmittel belastest du also fast immer unnötig das Abwasser und deinen Geldbeutel. Nicht so beim Baukasten-Waschmittel, denn damit kannst du alle drei Zutaten immer genau richtig dosieren. Dazu kommt, dass alle drei Einzelbestandteile im Abwasser vollkommen harmlos und biologisch abbaubar sind.

Flüssigwaschmittel zu kochen ist dir zu aufwändig und mit Kastanien wird deine Wäsche nicht sauber? Dann solltest du das Baukasten-Waschmittel ausprobieren!

smarticular.net Waschmittel-Baukasten: Das ist drin

Unser Baukasten besteht aus den folgenden drei Zutaten:

  • Waschsoda (zur Wasserenthärtung) – in der Drogerie oder online erhältlich
  • Geriebene Kernseife – am besten ohne Palmöl (als waschaktive Substanz, alternativ kannst du auch Kastanien oder Efeu verwenden)
  • Sauerstoffbleiche, ein umweltfreundliches Bleichmittel, das hartnäckige Flecken beseitigt und Grauschleier verhindert – gibt es ebenfalls in vielen Drogerien oder online

Mit diesen einfachen Zutaten bist du bereits bestens gerüstet für fast alle Wäschearten und Spezialfälle. Lediglich für Wolle und Seide sowie Feinwäsche solltest du ein spezielles Feinwaschmittel verwenden, weil diese empfindlichen Fasern ein saures Waschmittel besser vertragen als basische Waschlauge.

Wir bewahren die drei Zutaten griffbereit in einem selbst gebastelten Kasten mit drei Fächern auf. Schraubgläser dürften es aber genauso tun.

Eine Bauanleitung für die Kiste gibt es hier!

Baukasten-Waschmittel: Bauanleitung für die Kiste

Baukasten-Waschmittel richtig dosieren

In den 90er Jahren waren schon einmal Baukasten-Waschmittel populär. Jedoch sind fast alle wieder vom Markt verschwunden mit der Begründung, dass die Anwendung zu kompliziert sei.

Tatsächlich ist die Dosierung aber sehr einfach! Die drei Komponenten kommen direkt ins Waschmittelfach gemäß folgender Tabelle.

Flüssigwaschmittel zu kochen ist dir zu aufwändig und mit Kastanien wird deine Wäsche nicht sauber? Dann solltest du das Baukasten-Waschmittel ausprobieren!

Klicke hier für eine Druckversion!

Den Härtegrad deines Wassers kannst du beim örtlichen Wasserwerk erfragen.

Die Kernseife solltest du bevor du sie in den Baukasten packst mit einer Küchenreibe fein reiben, oder aber auf fertig geriebene Seife aus dem Internet zurückgreifen. Alternativ zur Kernseife kannst du Kastanien bzw. Efeu verwenden und wie gewohnt dosieren!

Bei Buntwäsche ohne Flecken kannst du das Bleichmittel ganz weglassen, um die Farben zu schonen.

Fertig! Die Anwendung ist garantiert nicht schwieriger als bei herkömmlichem Waschmittel. Den Kurzwaschgang solltest du mit unserem Wasch-Baukasten eher nicht verwenden, weil die Komponenten sonst möglicherweise nicht ausreichend Zeit haben um zu wirken.

Und als Weichspüler: Essig

Statt Weichspüler verwenden wir einen Schuss hellen Essig mit 5 % Säure. Essig ist ideal in Kombination mit dem Baukasten-Waschmittel. Er macht die Fasern weich, verhindert Kalkablagerungen und entfernt etwaige Seifenrückstände aus den Fasern. Zwar hört man immer wieder, dass Essig die Dichtungen und Schläuche angreifen würde. Jedoch verwenden wir Essig schon viele Jahre und auch zahlreiche Leser haben uns bestätigt, dass sie es ebenso tun. Dagegen haben wir noch von keinem einzigen Fall gehört, bei dem tatsächlich irgendein Defekt auf die Verwendung von Essig zurückgeführt werden konnte. Alternativ zum Essig kannst du verdünnte Essigessenz verwenden.

Umwelt geschont und Geld gespart

Handelsübliches Waschmittel kostet ca. 20 Cent pro Waschgang. Beim selbst gemachten Baukasten-Waschmittel sind es fast immer deutlich weniger:

  • Waschsoda: 0,95 €/500 g, entspricht 1 Cent pro TL (5 g)
  • Kernseife: 0,79 €/100 g, entspricht 2,5 Cent pro TL (3 g)
  • Heitmann Sauerstoffbleiche: 2,70 €/375 g, entspricht 3,5 Cent pro TL (5 g)

Probiere es doch einfach mal aus! Womöglich musst du die Dosierung für deine spezielle Situation und deine Maschine noch ein wenig anpassen, aber nach wenigen Waschgängen mit dem Baukasten wirst du genau wissen, wie alle Zutaten für ein optimales Waschergebnis zu dosieren sind.

Hast du das Baukasten-Waschmittel probiert, oder wendest du vielleicht schon eine ähnliche, umweltfreundliche Kombination an? Teile deine Erfahrungen und Ergänzungen mit uns und den anderen Lesern in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Viele weitere Ideen und Rezepte für selbstgemachte Haushaltsprodukte aus einfachsten Mitteln findest du auch in unserem Buch:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolinokobo - iTunes
  • Bettina

    Was für ein toller Artikel, ich werde es auf jeden Fall bald umsetzen. Der Bauplan für die Kiste wäre fein ?

  • Karin

    Super Idee. Im Moment mache ich mir immer das flüssige Waschmittel von eurer Seite! Würde das Baukasten System auch gerne Mal ausprobieren aber ich habe noch etwas Bedenken ob z.b. die Buntwäsche dann nicht an Farbe verliert?

    • Die ersten beiden Zutaten, Soda und Kernseife, sind ja im Flüssigwaschmittel genauso enthalten. Bleiche solltest du nur sparsam zugeben, bei empfindlicher Buntwäsche am besten gar nicht. Liebe Grüße!

  • Olga

    Ich sehe solche Beidträge recht skeptisch. Wer sich einmal mit der Zusammensetzung eines Waschpulvers auseinandergesetzt hat, weiß, dass die gleiche Wirkung ohne die gleichen Zutaten zu erzielen praktisch unmöglich ist. Wer etwas von Chemie versteht, wird wissen, dass Waschsoda nie im Leben den gesamten Calcium-Gehalt im Wasser abfangen kann – ein Teil wird zwangsläufig als schwerlösliche Fettsäuresalze ausfallen (und sich auf den Wäschefasern absetzen, versteht sich).

    Damit man mir nicht vorwirft, ich würde nur kritisieren und keine konstruktiven Vorschläge machen: Natriumzitrat (Natriumsalz der Zitronensäure) ist ein wesentlich effektiverer Enthärter – für Normalverbraucher z.B. über BioVio erhätlich. Ebenso eignet sich Zitronensäure als Weichspüler – minus den Essiggeruch, den man in der eigenen Wäsche sicher nicht vermissen wird. Erhätlich in so ziemlich jeder Drogerie.

    • Super! Zitronensäure ist wesentlich besser! Das alles organisiere ich mir! LG GUDRUN :-)

    • Danke für deinen konstruktiven Kommentar! Dass dieses Waschmittel nicht für sämtliche Eventualitäten gerüstet ist wie handelsübliches Waschmittel, versteht sich von selbst :D Dafür kommt es mit einem Bruchteil der Zutaten aus und enthält gar keine für die Umwelt giftigen oder Gewässer-belastenden Inhaltsstoffe. Fleckenmittel u.ä. kann jeder nach Bedarf bei Flecken zugeben, aber eben auch nur dann (und nicht immer, weil es etwa schon im Waschmittel enthalten wäre).

      Je nach Wasserhärte bildet sich trotz Enthärter mehr oder weniger Kalkseife, was aber an sich gar kein Problem ist. Wie beschrieben verwenden wir einen Schuss Essig anstatt Weichspüler, durch diese saure Nachbehandlung werden sämtliche Reste von Seife und Kalkseife effektiv entfernt. Wir waschen schon lange so und sind sehr zufrieden. Andere Enthärter wären sicher auch denkbar, jedoch ist Soda äußerst preiswert, in jeder Drogerie erhältlich, schadet der Maschine nicht (wogegen sich Zitrate am Heizstab absetzen können) und außerdem unschädlich im Abwasser, weil es in kürzester Zeit komplett zerfällt. Liebe Grüße!

  • jm

    Als Waschmittel ist die Schwarze Seife (Savon Noir) sehr geeignet. Wer mit Seife ein Mittel herstellen möchte ist mit die Marseille Seife (wenn es die richtige ist) gut bedient. Diese auch für die Vorbehandlung von Flecken. Ich verwende sie von EcoSavon da es originale und traditionelle Produkte sind.
    Die Aleppo-Seife ist teurer und sollte für die Körperreinigung sein.

  • kann ich die Sauerstoffbleiche auch mit Zitronensäure ersetzen?

    • Theoretisch geht das, allerdings würde dann mehr Soda benötigt werden, weil sich die Wirkungen zum Teil aufheben.

  • Jessica

    Danke für diesen tollen Post! Ich bin schon fleißig am Testen und bislang klappt es wunderbar. Ein Bauplan für die Kiste wäre super!! ?

  • Karin

    Hallo, ich habe eine Frage… Kann ich bunte bzw. dunkle Wäsche auch ohne Bleiche waschen? Da meine Kleidung meist keine Flecken hat, müsste doch Soda und Kernseife reichen, oder? Danke ?

  • Doris Lemke

    Hallo – super Idee! Der Bauplan für die Kiste interessiert mich sehr :)

  • Lisa

    Da wir auch sehr hartes Wasser haben, bin ich bei PASST! Von der Waschkampagne gelandet. Da ist das Waschmittel abgestimmt auf den Härtegrad des Wasser abgestimmt. Allerdings hat mich auch da immer gestört, dass ich ja bei unterschiedlicher Verschmutzung auch wieder fehldosiere. Ich denke, ich werde den Baukasten mit Schraubgläsern auch mal ausprobieren, wenn mein Vorrat an Waschmittel kleiner wird.
    Vielen Dank für Die vielen Tipps!

  • Susanne

    ich bin auch am Baukasten bau plan interessiert

  • ich habe noch einmal eine Frage zur Waschtemperatur. Ich habe mir Seifenflocken geholt. Lösen sich dies auch bei 40 Grad oder sollte ich dieses Waschmittel nur für 60Grad-Wäsche nutzen?

    • Sie lösen sich auch bei 40 Grad, nur sollte man keine Kurzwäsche machen, dann ist die Zeit möglicherweise zu knapp.

    • danke für die schnelle Antwort. Das mit der Kurzwäsche war klar aber ich
      war noch ein wenig skeptisch zumal ich eine ältere (und schnellere)
      Maschine besitze. Ich werde die Seifenflocken noch ein wenig zerkleinern

  • 123456paddy

    anstatt sauerstoffbleiche kann man da auch zitronensäure nehmen? lg

    • Das ginge auch, hat aber den Nachteil, dass die Wirksamkeit des Sodas herabgesetzt wird, weil ein Teil des Sodas und der Zitronensäure miteinander reagieren werden. Liebe Grüße!

  • Sue

    Hallo, ich habe eine Frage zu den Olivenöl-Seifen (z.B. Marseille, Patounis). Die meisten enthalten schon Soda. Wie soll man da mit der Dosierung umgehen? Wir haben eher hartes Wasser (ca. 36 dH). Vielen Dank!

    • Marla

      Hallo Sue, du kannst die Olivenöl-Kernseife von Patounis genauso verwenden. Du solltest nur darauf achten, dass du keine überfettete Seife benutzt, weil das die Waschwirkung reduziert. Einfach mal ausprobieren mit der angegebenen Dosierung, und dann ggf. schrittweise die Mengen reduzieren, bis du dein Optimum gefunden hast. Viele Grüße!

  • Susi

    Könnte man das Feinwaschmittel nicht auch nach dem Baukastenprinzip nutzen? Also Brennspiritus mit geriebener Kernseife direkt ins Waschmittelfach oder würde etwas dagegen sprechen?

    • Hallo Susi! Die Idee ist im Prinzip richtig gut, nur haben wir es leider noch nicht probiert. Vermutlich sollte die Kernseife dann für Feines/Wolle besonders fein gerieben sein, weil im Feinwaschgang weniger Bewegung in der Maschine stattfindet und sich die Seife so weniger schnell auflöst. Du kannst es ja einfach mal mit einigen Waschgängen testen – wir freuen uns sehr auf die Ergebnisse!!

  • Mona Klinkhammer

    Hallo, ich verfolge die Beiträge schon lange und finde sie super toll. Den Bauplan habe ich mir ausgedruckt und ihn nach gebaut. Das Holz war 1,8 cm stark. Sie ist super.
    https://uploads.disquscdn.com/images/7e644fa8cfe4504b95a645bdef67f79043c28d147b2d6a0900f5cfd5a3c7eecd.jpg
    https://uploads.disquscdn.com/images/8341640bfbfcf6543e7f0d17fdb155ad9a2215c3488d0010c14f690d62e6c920.jpg

    • Marla

      Hallo Mona, die ist ja schön geworden! Super! Ganz liebe Grüße!

  • Elfi

    Suuupppeeerrr…
    Gehört habee ich schon von dem Waschpulver !!!

  • Zurl Karoline

    Hallo, liebes Smarticular-Team! Erstmal tausend Dank für Eure tolle Seite und die vielen Ideen für alle Lebenslagen! Das ist wirklich inspirierend! Das Waschmittel im Baukasten-System möchte ich auf jeden Fall ausprobieren. Könnte man für einen schönen Wäscheduft ätherisches Öl hinzufügen? Wenn ja , zu welchem Zeitpunkt, vielleicht zusammen mit dem Schuss Essig ins Weichspülerfach? Herzliche Grüße, Karoline

    • Marla

      Hallo Karoline, ja ätherische Öle kannst du mit ins Hauptwaschmittelfach hinzufügen. Essig kommt ins Weichspülerfach. Einfach die Wäsche in die Trommel, alles „Zutaten“ ins entsprechende Fach und anschalten. Liebe Grüße!

  • Petra

    Gestern habe ich viel, also mind. 30 Blätter, leicht zerrupften Efeu mit fast kochendem Wasser übergossen und stehen lassen, mehrere Stunden.
    Dann hab ich nochmal Blätter zerrupft und über Nacht kalt angesetzt.
    Das Ergebnis beide Male ist eine leicht grünliche Brühe, die aber nach Schütteln Null, wirklich gar keinen Schaum bildet.
    Ich hatte (Kastanien)Videos gesehen, wo sich nach einer Weile dann durch Saponine beim Schütteln Schaum bildet und hatte das hier auch erwartet.

    Wisst Ihr, ob das okay ist, wenn sich kein Schaum bildet? Ich hatte mich so gefreut, denn ich habe eine Rieseefeuhecke im Garten…

  • Jessy Ca

    Hallo, für was für eine Waschmaschine ist die o.g. Dosierung denn ausgelegt? Ich habe eine 7 kg Maschine und ich frage mich, ob ich dann eventuell mehr von den einzelnen Zutaten dazu geben muss?

    • Hallo Jessy,
      es kommt sehr stark auf die Wassermenge, den Härtegrad und die Verschmutzung an. Die angegebenen Werte sind Richtwerte, die für uns (5 kg Trommel) gut funktionieren. Probiere es einfach mal aus, nach dem ersten Versuch weißt dun dann schon ungefähr, ob mehr oder weniger nötig ist :-) Liebe Grüße

      • Jessy Ca

        Jetzt erst eure Antwort entdeckt. Dankeschön für die Auskunft…

  • Sue

    Hallo, ich habe schon ein paarmal so gewaschen und bin eigentlich zufrieden. Wir haben hartes Wasser und ich nehme immer 6 Teelöffel Soda. Aber wie merke ich, ob ich davon mehr oder weniger brauche?

    Und wie ist das mit dem Flüssigwaschmittel von euch, dort löst man 4 Esslöffel in 2 Liter Wasser auf, das ist schlussendlich auf den Waschvorgang viel weniger Soda als hier im Baukastensystem. Wann empfiehlt es sich, das Flüssigwaschmittel zu benutzen und wann das Baukastensystem?

    Vielen Dank für euer Wirken und liebe Grüsse!

    • Hallo Sue! Das Flüssigwaschmittel ist (wie alle fertigen Waschmittel) ein Kompromiss: Es ist gemacht für mittlere Wasserhärte bei mittlerer Verschmutzung. Wenn man härteres Wasser oder schmutzigere Wäsche hat, muss man mehr davon nehmen. Deshalb ist der Baukasten besser, damit kann man die einzelnen Zutaten je nach Situation unterschiedlich dosieren. Beim Flüssigwaschmittel könnte man in Verbindung mit Hartem Wasser auch einige Löffel Soda zusätzlich ins Waschmittelfach geben, nach diesem Prinzip arbeiten auch die üblichen Wasserenthärter-Tabs. Ob es zu wenig war, merkst du zum Beispiel daran, dass die Wäsche nicht richtig sauber wird, weil mit zu hartem Wasser das Waschmittel weniger wirksam ist. Liebe Grüße!

      • Sue

        Vielen Dank für die Antwort! LG!

  • Nina

    Hey! Super Seite, habe schon vieles getestet!
    Allerdings frage ich mich, ob ich – wenn ich die richtige Mischung raus habe – auch Tabs herstellen könnte indem ich die Kernseife verflüssige und mit den anderen Zutaten in einen Eiswürfel-/ Pralinenform gieße.
    Könnte klappen, oder? Was meint ihr?

    • Marla

      Hallo Nina, interessante Überlegung, jedoch würden wir es nicht empfehlen. Es scheint ein zusätzlicher Aufwand zu sein, der eher Nachteile mit sich bringt, denn der Tab würde im Waschmittelfach schwieriger aufzulösen sein, als das Pulver. Liebe Grüße!

  • Ferdinand Kaiser

    Hallo liebes Team und erstmal danke für diesen Baukasten und die Bauanleitung.
    Mit dem Waschergebnis, bin ich bis auf wenige Baustellen recht zufrieden. Jetzt habe ich jedoch eine Frage zur Optimierung.
    Wir versuchen hier ja alles um nachhaltig und effizient Resourcen zu nutzen. Aus diesem Grund versuche ich bei meiner Waschmaschine immer mit möglichst niedriger Temperatur zu waschen.
    Klassische Bleichmittel wirken ja meist erst ab Temperaturen zwischen 80 und 90 Grad Celsius, weshalb ihnen ein Bleichmittelaktivator namens TAED (
    Tetraacetylethylendiamin) beigefügt wird, welcher bereits eine Bleichwirkung ab 30°C ermöglicht.
    Nun gibt es jedoch auch einen Bleichmittelaktivator namens PAP (Phthalimidoperoxyhexansäure) welcher bereits ab 20°C hervorragend wirkt und bereits hier toll den Sauerstoff des Bleichmittels freisetzt. Nun würde ich dieses sehr umweltfreundliche Produkt sehr gerne als Pulver einsetzen, finde dazu jedoch kein wirklich gutes Produkt.

    Die ganzen Sil- und Co. Produkte sind wieder mit zusätzlichem Soda und Co. versehen , welches ich ja nicht mehr brauche, da im Baukasten bereits enthalten. Und in meiner Wunschkombi mit PAP fand ich nur eine flüssige Hygienebleiche.Habt ihr einen Tip oder eine Quelle?

    • Hallo Ferdinand,
      mit derartigen Zusätzen kennen wir uns leider nicht aus. Es sollte aber auch ohne gehen, denn Aktivsauerstoff wirkt auch in kaltem Wasser. Weißwäsche kann man zu diesem Zweck auch vor der Wäsche in einer Lösung mit Sauerstoffbleiche einweichen (ein Teelöffel bis mehrere Esslöffel, je nach gewünschter Bleichwirkung) und im Anschluss gleich waschen, die Lösung kann mit in die Maschine gegossen werden.

  • Karin Theresa Tanka

    ich bin zwar extrem zufrieden mit den kastanien, ich finde nicht, dass die wäsche nicht sauber wird, doch ausprobieren kann man es trotzdem

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.