Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Gelbe Achsel-Flecken in T-Shirts entfernen
4.9 5 417
405
12

Wie entferne ich gelbe Flecken unter den Achseln in weißen T-Shirts?

Wer oft weiße T-Shirts trägt, kennt wahrscheinlich das Problem: Mit der Zeit entstehen im Achselbereich des Stoffs gelbe Flecken, die durch normales Waschen nicht weg zu bekommen sind.

Schuld daran sind aluminiumhaltige Deodorants. Viele Deos enthalten Aluminiumsalze als Schweißhemmer, unter anderem Aluminiumchlorhydrat. Diese Substanzen stehen im Verdacht, krebserregend zu sein. Aus diesem Grund greifen auch immer mehr Menschen zu Deos ohne Aluminium. Du kannst natürlich auch dein eigenes Deo herstellen: schnell, günstig und vollkommen ohne Aluminium.

Das Aluminium erzeugt in Verbindung mit Schweiß eine intensive und sehr unansehnliche Gelbfärbung.

Wegwerfen und Neukaufen ist aber nicht nötig. Die Flecken lassen sich mit einem Trick einfach entfernen!

So entfernst du die Flecken

Alles was du dafür brauchst ist Zitronensäure. Das ist ein weißes Pulver, das es in der Apotheke oder auch im Supermarkt in der Backabteilung für wenig Geld zu kaufen gibt.

  1. Löse zirka 12 bis 15 Gramm Zitronensäure in einem Liter warmem Wasser auf. Wenn du mehrere T-Shirts behandeln möchtest, brauchst du entsprechend mehr.
  2. Weiche das T-Shirt für etwa vier Stunden in der Lösung ein. Die Säure ist ein effektiver Kalklöser und löst auch die gelben Flecken im T-Shirt gut auf.
  3. Ohne es zu trocknen, wäschst du das T-Shirt anschließend in der normalen Wäsche.

Wie entferne ich gelbe Flecken unter den Achseln in weißen T-Shirts?

Zitronensäure kannst du wie in dem Bild in der Backabteilung bekommen. Zitronensäure ist allerdings sehr vielseitig und oft zu gebrauchen, daher lohnt sich auch der Kauf einer größeren Packung.

Durch diese Behandlung verschwinden fast alle gelben Achsel-Flecken beim ersten Mal. Bei besonders hartnäckigen Fällen ist gegebenenfalls eine zweite Behandlung notwendig.

Zum Schluss noch ein Tipp: Wenn deine T-Shirts selbst nach dem Waschen nach kürzester Zeit wieder nach Schweiß riechen, probiere doch mal diesen Trick dagegen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Hast du weitere Tipps für hartnäckige Fälle im Haushalt?

    • Sternchen0903

      In einem Pulverwaschmittel (gleiches Rezept wie auf dieser homepage) habe ich gelesen, dass Zitronensäure als Farbauffrischer dient. Da dieses Waschmittel auch für Buntes benutzt werden kann, und 15 g auf 1 Liter nicht sehr viel ist, denke ich dass es auch für bunte Shirts funktionieren sollte. Probiert habe ich es aber nicht. Vielleicht mal mit nem alten Shirt versuchen.

  • Zitronensäure gibt es auch flüssig und in der Glasflasche! Da ist die Verpackung denke ich am besten recyclelbar. Bitte so wenig Plastikverpackung wie möglich!

  • Karin Eder

    Ich bin total begeistert. Ein weißes Hemd wollte ich schon entsorgen. Das gute Stück ist Dank Zitronensäure wieder blitzblank sauber.

  • Manuela

    Ich verwende üblichen Tafelessig (5% Säure) in einer Sprühflasche. Damit sprühe ich die hartnäckigen Schweißflecken ein und stecke alles in die Waschmaschine ohne es einzuweichen. Funktioniert sehr gut und der Geruch verschwindet ebenfalls.
    Ich finde eure Seite einfach nur toll! Soviele einfache Rezepte- werde Schritt für Schritt meine herkömmlichen Putzmittel ersetzen! Vielen Dank dass ihr euer Wissen/ Erfahrungen mit uns teilt!

    • Maximilian Knap

      Danke für deine schöne Rückmeldung und für den Tipp mit Essig in der Sprühflasche! Beim nächsten “Achselflecken-Vorfall” werden wir den direkt selbst ausprobieren :-)
      smarticular.net ist ja nicht nur Teilen von unserem Wissen, sondern durch dich und andere Leser wird es immer weiter verbessert, wie man hier ja sehen kann :-) Liebe Grüße!

  • Leonardo

    Habe ein weißes tshirt mit schwarzem druck in der mitte und vorne unterhalb des Aufdruckes sind gelbe längliche flecken drauf. Hat da jemand eine Idee wie ich das wieder weg bekomme ohne das ich damit den aufdruck kaputt mache oder den Aufdruck aufhelle ?

    lg

  • Ozzy

    kann ich das auch bei t-shirt mit druckmotiven machen, oder greift die säure das an oder verfärbt sogar?

    • Maximilian Knap

      Da wäre ich immer vorsichtig – ggf. mit einem älteren Stück und kleiner Menge probieren. Leider kann man das vorher nicht genau sagen, weil es so viele unterschiedliche Arten von Farben und Drucktechniken gibt.

    • durrer90

      Bei mir hats den T-Shirts nicht geschadet. Siehe auch Beitrag von heute.

  • Jenny

    Wie ist flüssige Zitronensäure zu dosieren?

    • Maximilian Knap

      Die flüssige Zitronensäure benutzen wir fast gar nicht, deshalb ist eine Empfehlung schwierig. Gibt es Hinweise zur Dosierung für andere Anwendungen auf deiner Verpackung, von denen man Rückschlüsse ziehen könnte? Vielleicht weiß auch ein anderer Leser Rat!?

      • Jenny

        Nein, die vorgeschlagenen Anwendungen sind alle für Bad, Küche, Kaffeemaschine. Nichts, was Richtung Textil geht.
        Ich habe bei uns in der Drogerie jetzt aber auch Zitronensäure in Pulverform entdeckt. Früher hatten sie das nicht.
        Trotzdem wäre ich interessiert, falls jemand einen Rat für die Dosierung der flüssigen Säure hat.

  • durrer90

    Na dann. Probieren geht über Studieren dachte ich mir. Also gleich mal mit bedruckter Buntwäsche versucht. Mehrere T-Shirt habe ich in 50 Gramm verdünnte Zitronensäure eingelegt. Der Farbe oder dem Druck der T-Shirts hats glücklicherweise nicht geschadet, allerdings verschwand auch keines der Flecken komplett.
    Evtl. war die Säure nicht konzentriert genug?

    • Maximilian Knap

      Bei Bedarf kannst du schrittweise die Konzentration und/oder Einwirkdauer steigern – solange es der Farbe nicht schadet, deshalb langsam herantasten!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.