Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Feste Kosmetik – plastikfrei, (fast) abfallfrei, praktisch für unterwegs
4.9 5 71
69
2

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.

Herkömmliche Kosmetikprodukte bestehen zu einem großen Teil aus Wasser und müssen aufgrund ihrer flüssigen, cremigen oder geligen Konsistenz meist aufwändig verpackt werden. So verursachen Shampoos, Lotionen und Cremes reichlich unnötigen Plastikmüll. Viele Pflegeprodukte enthalten zudem Mikroplastik in den unterschiedlichsten Formen, das man sich eigentlich lieber nicht auf die Haut oder das Haar schmieren möchte.

Eine einfache Lösung für weniger Verpackungsmüll und fragwürdige Inhaltsstoffe sind feste Kosmetik und feste Pflegeprodukte, die zahlreiche herkömmliche Produkte ersetzen können. Viele der Alternativen lassen sich sogar leicht selbst herstellen – so weißt du ganz genau, was drin steckt.

Haarseife und festes Shampoo – (fast) ohne Verpackungsmüll

Die Zero-Waste-Alternative zu herkömmlichen Haarpflegeprodukten sind Haarseifen und Shampoo-Bars, die leicht selbst gemacht werden können. Wer die nachhaltige Haarpflege fertig kaufen möchte, wird in vielen Unverpackt-Läden und in Online-Shops mit plastikfreien Produkten fündig.

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.

Besonders strapaziertes, dickes oder lockiges Haar braucht manchmal etwas zusätzliche Pflege. Dann kann ein Conditioner, auch Spülung genannt, das Mittel der Wahl sein. Feste Conditioner findest du zum Beispiel bei den Online-Shops Rosenrot und Himbeertörtchen oder vor Ort in Unverpackt-Läden. Als ebenfalls müllfreie Alternative kannst du eine pflegende Haarspülung aus einfachen Küchenzutaten herstellen.

Tipp: In einem eigenen Beitrag findest du viele Ideen und Tipps, wenn du gerne komplett auf Shampoo verzichten möchtest.

Pflegeseifen und Dusch-Bars

“Zurück zu den Wurzeln” könnte man sagen, wenn es um feste Kosmetik als Duschgel-Alternative geht. Denn ein festes Seifenstück, wie zu Großmutters Zeiten üblich, kann auch heute noch spielend das Duschgel im Plastikflakon ersetzen. In Unverpackt-Läden und kleineren Seifenmanufakturen gibt es besonders hochwertige, hautpflegende Naturseifen, die lediglich mit einer kleinen Papierbanderole versehen sind. Alternativ kannst du eine pflegende Seife sogar selbst herstellen.

Dusch-Bars sind eine besonders milde Alternative zu flüssigen Duschgels oder Körperseifen. Mit diesem Rezept aus drei Zutaten kannst du das pflegende Duscherlebnis in wenigen Minuten herstellen.

Ein moderner Duschgel-Ersatz ohne unnötigen Müll sind sogenannte Dusch-Bars. Sie enthalten wie das flüssige Pendant Tenside sowie hautpflegende Öle, kommen aber aufgrund ihrer festen Konsistenz ohne Duschgelflasche aus. Dusch-Bars lassen sich noch leichter selber machen als Seife.

Festes Deodorant statt Roll-Ons und Co.

Ob als Spray oder Roll-on – herkömmliche Deodorants hinterlassen besonders viel Verpackungsmüll. Mit einem festen Deo-Bar lässt sich entsprechend viel Abfall sparen. Aus Pflanzenölen, Natron und Heilerde kannst du ein festes Deo auch einfach selber machen.

Badebomben statt flüssiger Badezusätze

Wer gern badet, kann mit selbst gemachten Badebomben leicht auf flüssige Zusätze in der Plastikflasche verzichten.

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.

Selbst Badezusatz für ein Schaumbad lässt selbst herstellen – mit wenigen Zutaten und geringem Zeitaufwand.

Lotion-Bars ersetzen Körperlotion und Handcreme

Tägliches Eincremen mit Bodylotion – da kommen über die Jahre einige Plastikflaschen zusammen. Müll, der mit einem Umstieg auf feste Bodylotion komplett entfällt. Die hautpflegenden Lotion-Bars lassen sich ebenfalls leicht selber machen.

Eine feste Körpercreme kannst du leicht selbst herstellen, statt immer wieder Bodylotion in Einwegverpackung zu kaufen. Du brauchst dafür nur 3 Zutaten und ein paar Minuten Zeit.

Handcreme-Dosen aus Plastik können der Vergangenheit angehören, wenn du stattdessen eine feste Handcreme verwendest. DIY-Lotion-Bars für geschmeidige Hände kannst du aus Pflanzenölen und Bienenwachs herstellen.

Feste Zahncreme spart die Cremetube

Zähne putzen mit Kernseife? Was seltsam klingt, sorgt für saubere Zähne ohne Verpackungsmüll und eignet sich wunderbar fürs minimalistische Reisegepäck.

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.

Eine weitere Alternative sind Zahnputztabletten, die mittlerweile auch in vielen Drogeriemärkten erhältlich sind. Wer auf eine Plastikverpackung komplett verzichten möchte, kann sich die kleinen Pastillen im Unverpackt-Laden selbst abfüllen oder einen Jahresvorrat in der Pergamintüte online bestellen.

Tipp: In einem eigenen Beitrag findest du weitere Tipps für die Mundhygiene ohne Plastik.

Rasierseife statt Rasierschaum aus der Sprühdose

Rasierschaum oder -gel kann man ohne Probleme durch eine schäumende Rasierseife ersetzen, die sich wie andere Seifen selbst sieden lässt. Das spart auf Dauer ebenfalls viel Verpackungsmüll.

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.

Wer sie lieber fertig kaufen möchte, findet die umweltfreundliche Rasierhilfe in Unverpackt-Läden, bei Seifenmanufakturen und online.

Feste Fußpflege statt Fußcreme

Gepflegte Füße – das geht auch müllfrei! Mit einem festen Fußpflege-Ei aus natürliche Zutaten, das im recycelbaren Pappkarton erhältlich ist. Alternativ kannst du die feste Fußcreme auch selbst herstellen.

Feste Fußpflege-Bars für die schnelle Pflege nach der Dusche oder einfach zwischendurch - Zwei einfache Rezepte mit natürlichen Zutaten.

In unserem Buch findest du viele weitere Tipps und Rezepte für die natürliche Körperpflege fast ohne Müll:

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar
137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
als eBook: kindle - tolino

Verpackungsmüll und andere Plastikprodukte kannst du mit Hilfe des Plastiksparbuchs reduzieren:

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen
Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen
Als eBook: kindle - tolino

Hast du schon Erfahrungen mit fester Kosmetik gesammelt? Wir freuen uns auf deine Tipps und Empfehlungen in einem Kommentar!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Feste Kosmetik kann zahlreiche herkömmliche Pflegeprodukte ersetzen. Feste Zahnpasta, festes Shampoo und pflegende Dusch-Bars enthalten kein Mikroplastik und sparen auch noch jede Menge Verpackungsmüll.