Zucchini süß-sauer einlegen: So kannst du die Früchte haltbar machen
5 5 67
67
0

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

Zucchini könnte man als echtes Anfänger-Gemüse bezeichnen. Die anspruchslosen Pflanzen wachsen ohne besondere Pflege im Garten und bringen im Sommer eine üppige Ernte. Sie zu verarbeiten, wenn alle Früchte innerhalb weniger Wochen reif werden, ist da schon eine größere Herausforderung! Damit keine Langeweile aufkommt, ist es empfehlenswert, die Zucchini möglichst abwechslungsreich zuzubereiten. Lecker und dazu noch lange haltbar sind die folgenden süß-sauer eingelegten Zucchini!

Süß-sauer eingelegte Zucchini

Es gibt verschiedene Methoden zur Konservierung von Gemüse. Das Einlegen in einen Essigsud geht schnell, ist für verschiedene Gemüsesorten geeignet und sorgt dafür, dass sie lange haltbar bleiben. Für diesen Genuss sind nur wenige Zutaten notwendig, die du nach Geschmack variieren kannst:

  • 2 kg Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 750 ml Tafelessig (Weißweinessig oder Apfelessig geht auch)
  • 500 ml Wasser
  • 300 g Zucker
  • 2-3 EL Salz
  • 2 EL fertige Gurkengewürzmischung zum Einlegen oder eine eigene Mischung, zum Beispiel aus Dillzweigen, Senfkörnern,
  • Koriandersamen, Piment, Fenchel (Körner und Kraut), Wacholderbeeren und Nelken
  • Heiß ausgespülte Schraub- oder Bügelgläser

Du kannst die Zucchini auch mit würzigem Gemüse wie Knoblauch, Meerrettich oder Chili ergänzen.

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

So wird der süß-saure Zucchini-Vorrat angelegt:

1. Zucchini waschen, Blüte und Stielansatz entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bei sehr großen und weichen Exemplaren auch die Kerne entfernen. Zwiebeln in Ringe schneiden.

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

2. Essig, Wasser, Zucker, Salz, Senfkörner und Gurkengewürz oder eigene Gewürze in einem großen Topf aufkochen.
Zucchinistücke hinzufügen und kurz mitkochen lassen, je nach Größe der Stücke bis zu sechs Minuten.

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

3. Die Zucchinistücke mit dem Schaumlöffel herausnehmen und abwechselnd Zucchini und Zwiebeln in die Gläser schichten. Mit dem noch heißen Sud randvoll aufgießen. Darauf achten, dass Senfkörner und Gewürze gleichmäßig verteilt werden.
Gläser verschließen und abkühlen lassen. Fertig!

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

Die Versuchung ist groß, aber die eingelegten Zucchini sollten für den optimalen Geschmack mindestens 24 Stunden ziehen. Kühl und dunkel aufbewahrt sind sie mehrere Monate lang haltbar und können sich auch als dekoratives Geschenk aus der Küche sehen lassen.

Tipp: Auch andere feste Gemüsesorten wie Gurken, Zwiebeln, Kürbis, Möhren oder Rote Bete lassen sich auf diese Weise einlegen.

Wenn im Sommer alle Zucchini gleichzeitig reifen, ist Kreativität bei der Verarbeitung gefragt. Diese süß-sauer eingelegten Zucchini kannst du bis in den Winter hinein lagern und genießen!

Wie machst du Zucchini oder andere Sommergemüse haltbar? Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren!

Diese Beiträge zu Obst und Gemüse könnten dich auch interessieren:

Viele weitere Tipps und Rezepte für natürliche Ernährung findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino - kobo - iTunes
  • Birgit Wunderlich

    Ich schichte alles roh in die Gläser und koche diese anschließend ein, so garantiere ich die Haltbarkeit. Außer Zucchini und Zwiebel kommen noch, je nachdem was zur Hand, Paprika,Möhren,Gurken,Kürbis,Knobi u.a. ins Glas.

    • Margitta Tschiersch

      Geht das einkochen auch ohne diesen großen Einkochtopf?

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.