Grüne Tomaten: Einlegen statt wegwerfen!

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

Im Herbst fehlt immer mal die Wärme, die nötig ist, um die restlichen grünen Tomaten am Strauch reif werden zu lassen. Da stellt sich die Frage, wie man die unreifen Früchte noch sinnvoll verwerten kann. Man kann grüne Tomaten durchaus sehr einfach nachreifen lassen. Eingelegte grüne Tomaten sind darüber hinaus eine schmackhafte Variante, die Früchte – flexibel nach Geschmack gewürzt – haltbar zu machen.

So kommt noch mehr Abwechslung auf den Tisch! Wie du grüne Tomaten einlegen kannst, statt sie ungenutzt zu entsorgen, erfährst du in diesem Beitrag.

Grüne Tomaten einlegen – so wird’s gemacht

Für ein Einmach- oder Schraubglas mit einem Fassungsvermögen von einem Liter benötigst du:

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

Tipp: Du kannst die Gewürze nach deinem Geschmack variieren: Wenn du es lieber süß-sauer magst, nimm mehr Zucker; für mehr Schärfe verwende klein geschnittene Chilischoten oder frischen Ingwer. Wenn du kleinere Gläser zur Verfügung hast, kannst du auch jedes Glas mit verschiedenen Zutaten bestücken um herauszufinden, welche Mischung du am liebsten magst.

Und so werden die unreifen Tomaten eingelegt:

1. Grüne Tomaten waschen, halbieren und in Scheiben schneiden.

2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

3. Knoblauch schälen und vierteln.

4. Unreife Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch in ein sterilisiertes Glas schichten.

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

5. Wasser mit Balsamicoessig, Zucker und den übrigen Gewürzen in einen Topf füllen und kurz aufkochen lassen.

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

6. Den Sud über die Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben, bis das Glas randvoll ist und alle Zutaten bedeckt sind.

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

7. Glas fest verschließen.

Jetzt sind die eingelegten grünen Tomaten schon fertig. Nach zwei bis drei Wochen sind sie genug durchgezogen, und du kannst sie als aromatisch-frische Beilage zur Brotzeit, als Zugabe zu einem Salat oder einfach pur genießen.

Tipp: Durch den hohen Essig- und Salzgehalt sind eingelegte grüne Tomaten ungeöffnet ein paar Monate lang haltbar. Nach dem Öffnen am besten im Kühlschrank aufheben und innerhalb von wenigen Tagen verzehren. Für eine noch längere Haltbarkeit kannst du sie aber auch einkochen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Solanin in grünen Tomaten: Nur zu viel davon ist giftig

Vielleicht fragst du dich jetzt: Moment mal, sind grüne Tomaten nicht giftig?

Es stimmt: grüne Tomaten enthalten – genauso wie Kartoffeln – Solanin, das sich gesundheitsschädlich auswirken kann, wenn es in größeren Mengen aufgenommen wird. Die kritische Menge an Solanin ist aber gut zu vermeiden, wenn man nur wenige der unreifen Früchte pro Tag zu sich nimmt (nicht mehr als etwa 100 Gramm). Mehr Informationen dazu, in welchen Maßen Solanin unbedenklich ist, und weitere leckere Rezepte für unreife Tomaten findest du in einem gesonderten Beitrag.

Viele Ideen und Rezepte, wie sich Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten weiterverarbeiten lassen, kannst du in unseren Büchern nachlesen:

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon - 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten - 978-3-946658-30-6

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

smarticular Verlag

Geh raus! Deine Stadt ist essbar: 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Wie verarbeitest du unreife grüne Tomaten? Wir freuen uns über Tipps in den Kommentaren!

Diese Themen könnten auch interessant sein für dich:

Grüne Tomaten nicht wegwerfen, sondern einlegen und später im Jahr genießen! Mit diesem Rezept verwertest du unreife Tomaten einmal anders: Herzhaft und köstlich frisch.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(83 Bewertungen)

10 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich dachte grüne Tomaten sind giftig!?Meine mal gelesen zu haben das es dafür eine bestimmte Sorte gibt die im reifen Zustand grün bleibt und nicht giftig ist.

    Antworten
    • smarticular.net

      Hallo Resi,
      was es mit der Giftigkeit grüner Tomaten auf sich hat, genauer mit dem in geringen Mengen enthaltenen Solanin, wird ja im Beitrag ausführlich erklärt.
      Liebe Grüße

  2. Katharina H.

    Ich mache Marmelade aus grünen Tomaten und zwar genauso wie ich es mit Früchten mache:
    auf 1 Kilo grüne Tomaten kommt 1 Kilo Gelierzucker 1 : 1 oder 2 : 1 , ganz nach Belieben.Ich mache das schon viele Jahre, immer im Herbst, wenn die Tomaten nicht mehr reifen.Man
    kann natürlich auch diverse Gewürze wie Zimt oder Nelken dazugeben, schmeckt sehr gut.

    Antworten
    • Hallo Katharina,
      das klingt sehr lecker, danke!
      Lieben Gruß
      Heike

  3. Hallo 👋
    Frage: wie ist das Rezept für das einkochen von grünen Tomaten
    Im Voraus Danke für eine Antwort
    Jürgen

    Antworten
  4. Es gibt nur eins, was man mit grünen Tomaten machen sollte!!! Marmelade! Ich liebe dieses Zeug und es macht auf dem Brot durchaus einen netten Effekt.
    Aber falls ich mal zuviel Tomatenmarmelade gekocht haben sollte, probiere ich Euer Rezept.

    Antworten
    • Hallo Emilia,
      na das klingt doch super; danke für deine Rückmeldung!
      Lieben Gruß
      Heike

  5. Ich lasse die grünen Tomaten im dunklen Vorrat nachreifen. Sie sind dann rot, es fehlt der leckere Geschmack. Je nach Menge schneide ich sie in Stücke, gebe sie in eine Pfanne mit Butterschmalz oder Albaöl zum Dünsten, kräftig mit Salz & Pfeffer würzen. Zum Schluß, je nach Geschmack 2-3 verquirlte Eier zugeben, stocken lassen und mit Brot servieren. Schmeckt lecker auch wenn es auf dem Teller nicht so aussieht! ;)
    Guten Appetit

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.