Kürbisbrot selber backen: Rezept zur Verwertung der Kürbisschwemme

Würziges Kürbisbrot ist nicht nur einfach zu backen, sondern bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, den Kindern mehr Gemüse schmackhaft zu machen!

Ein herzhaftes Kürbisbrot ist innen besonders saftig und außen leicht knusprig dank der dünnen, knackigen Krume. Es bietet zudem eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Kürbisernte zu verwerten und auch Kürbisreste schmackhaft zuzubereiten. Wahrscheinlich ist es deswegen bei Erwachsenen wie Kindern gleichermaßen beliebt.

Kürbisbrot lässt sich so einfach selber backen, das auch Kinder Spaß beim Helfen haben. Frisch aus dem Ofen schmeckt es als Beilage oder mit würzigen Aufstrichen am besten.

Rezept für Kürbisbrot

Für ein selbst gemachtes Kürbisbrot benötigst du nur Kürbismus sowie eine Handvoll weiterer Zutaten, die du vielleicht schon zu Hause hast. Das Kürbismus lässt sich auf Vorrat vorbereiten, zum Beispiel aus den Resten des Halloweenkürbisses, sodass immer gekochtes Mus zur Hand ist für Brot und andere Köstlichkeiten.

Für einen Laib Kürbisbrot (etwa 950 Gramm) brauchst du folgende Zutaten:

Würziges Kürbisbrot ist nicht nur einfach zu backen, sondern bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, den Kindern mehr Gemüse schmackhaft zu machen!

So gehst du bei der Zubereitung vor:

  1. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, bis er nicht mehr klebt. Je nach Konsistenz des verwendeten Kürbismuses kann die Festigkeit des Brotteiges etwas variieren. Sollte er zu klebrig sein, gib nach und nach etwas Mehl oder Kartoffelflocken hinzu, ist er zu fest, füge Wasser oder (Pflanzen-)Milch hinzu.
  2. Den Teig zu einem Laib formen und in eine gefettete und bemehlte Auflaufform legen.
  3. An einem warmen Ort für ein bis zwei Stunden abgedeckt ruhen lassen, bis der Teig deutlich größer geworden ist.
    Würziges Kürbisbrot ist nicht nur einfach zu backen, sondern bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, den Kindern mehr Gemüse schmackhaft zu machen!
  4. Optional den Laib sparsam mit Wasser einpinseln und mit Kürbiskernen bestreuen.
  5. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 30 bis 40 Minuten lang backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Teig durchgebacken ist.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Nimm das fertig gebackene Brot aus dem Ofen und lass es an der Luft 20-30 Minuten abkühlen, bevor es angeschnitten wird. Kürbisbrot schmeckt am besten ganz frisch, zum Beispiel mit herbstlicher Maronencreme, würzigem Knoblauch-Aufstrich oder aromatischer Wildkräuterbutter.

Bei richtiger Lagerung, zum Beispiel in einem Brotkasten aus Holz oder Ton, hält sich das Brot mehrere Tage und bleibt lange frisch und saftig. Für eine längere Haltbarkeit von mehreren Wochen lässt sich das Kürbisbrot auch im Glas auf Vorrat backen

Du kannst das frisch gebackene Brot auch einfrieren – entweder im Ganzen oder vorportioniert in Scheiben geschnitten. Sollte das Kürbisbrot doch altbacken oder hart werden, dann probiere eines unserer Rezepte zur Resteverwertung von altem Brot!

Tipp: Ein herzhaftes Kartoffelbrot lässt sich ebenso einfach backen und eignet sich wunderbar zur Resteverwertung von gekochten Kartoffeln oder Kartoffelbrei.

Viele weitere schmackhafte Rezepte mit regionalem Gemüse findest du in unseren Büchern:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Welches sind deine Lieblingsrezepte zur Verwertung deiner Kürbisernte? Teile deine Tipps und Erfahrungen in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Würziges Kürbisbrot ist nicht nur einfach zu backen, sondern bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, den Kindern mehr Gemüse schmackhaft zu machen!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(33 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Das Kürbisbrot habe ich schon oft gebacken.
    Einen Vorrat an Kürbispürree koche ich vor und friere es in 300g Portionen in Schraubgläsern ein.
    So ist gleich ein ganzer Kürbis verwertet und man hat immer die passende Menge für das Brot zur Hand.

    Antworten
  2. Kann man das Brot auch mit Sauerteig statt Hefe machen?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung