Veganes Steak: so gelingt die selbst gemachte Alternative aus Seitan

Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.

Pflanzliche Alternativen sorgen für Abwechslung auf dem Grill, nicht nur für Vegetarier oder Veganer. Wer neben Gemüse und Co. auch auf deftige Grill-Aromen wie bei einem “Steak” nicht verzichten möchte, findet zwar immer mehr Fertigprodukte. Die kommen aber meistens mit viel Verpackungsmüll und fragwürdigen Zutaten daher. Dabei lassen sich vegane Steaks ganz einfach selber machen!

Rezept für vegane Steaks

Eine optimale Basis für pflanzliche Fleischalternativen ist Seitan, das sich sogar selber machen lässt. Für sechs bis acht kleine Seitan-Steaks werden folgende Zutaten benötigt:

Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.

Wenn du kein Rauchsalz und geräuchertes Paprikapulver zur Hand hast, verwende einfach die herkömmliche Variante. Beim Grillen auf einem Holzkohlegrill erhalten die veganen Steaks trotzdem ein leicht rauchiges Aroma.

Tipp: Für mehr Abwechslung auf dem Grill sorgt auch unser Rezept für eine vegane Bratwürstchen-Alternative.

Die Zubereitung wird mit einem aromatischen Grillgenuss belohnt. So geht’s:

  1. Alle Zutaten bis auf die Seitan-Basis und die Gemüsebrühe in eine Schüssel geben und gründlich verrühren.
  2. Die Seitan-Basis dazugeben und alles vermengen, dabei nach und nach Gemüsebrühe hinzufügen, bis ein glatter, formbarer Teig entsteht.
    Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.
  3. Den fertigen Teig in vier bis sechs Portionen teilen – je nachdem, wie groß die einzelnen Steaks werden sollen. Jede Portion zu einem etwa ein bis zwei Zentimeter dicken Fladen ausrollen oder mit den Händen plattdrücken, sodass eine “steakähnliche” Form entsteht.
    Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.
  4. Die Seitan-Steaks in Gemüsebrühe oder in einem Topf mit Dämpfeinsatz bei mittlerer Hitze für circa 30 Minuten gar kochen bzw. dämpfen und anschließend auskühlen lassen.
    Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.

Fertig sind die veganen Steaks, die du entweder direkt auf den Grill legen oder noch einmal marinieren kannst. Wenn gerade kein Grillwetter ist, schmecken die Steaks ebensogut aus der Pfanne.

Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.

Wer die Fleischalternative auf Vorrat herstellen möchte, kann die pflanzlichen Steaks in einem geschlossenen Behältnis für zwei bis drei Tage im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Die genannten Gewürze geben den “Steaks” bereits ein tolles Aroma. Sie lassen sich aber auch durch zahlreiche weitere ergänzen oder ersetzen – zum Beispiel durch Kümmel, Rosmarin, Thymian oder Oregano.

Für eine etwas weichere Konsistenz kannst du 50-100 Gramm des Seitanpulvers gegen gehackte Kichererbsen bzw. Kichererbsenmehl oder andere Hülsenfrüchte austauschen.

Tipp: Hier findest du weitere Ideen, die das Grillvergnügen nachhaltiger machen.

Noch mehr leckere vegane Rezepte gibt es in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Welche fleischlose Alternative legst du am liebsten auf den Grill? Wir freuen uns auf Inspiration in den Kommentaren!

Mehr kulinarische und praktischen Themen kannst du hier lesen:

Grillen ohne Fleisch wird mit veganen Steaks zum deftigen Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, kannst du die Fleischalternative leicht selber machen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(45 Bewertungen)

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. @Katrin,
    Danke, habe ich vor lauter Begeisterung überlesen!

    Antworten
  2. Ihr fragt, welche fleischlose Variante am liebsten gegrillt wird. Bei mir sind es Halloumi und Portobeĺlopilze. In die Pilze eine selbstgemachte Kräuterbutter geben, die versickert so schön duftend beim Grillen. Halloumi mariniert oder unmariniert, egal. Dazu Spitzpaprika. Seitdem ich vegan lebe, gibt es kein Halloumi mehr, aber Pilze und Paprika bleiben. Und zum Dessert gibt es gegrillte frische Ananas.

    Antworten
  3. Als Single bin ich mit 5 Steaks überfordert. Kann ich die fertigen noch unmarinierten Steaks einfrieren?

    Antworten
    • In der Anleitung steht, dass sie eingefroren werden können ( ganz am Ende )

  4. Ich finde all die Rezepte aus Seitan wirklich verlockend, leider absolute Glutenbomben. Ich versuche möglichst glutenarm zu essen und somit fällt diese Alternative weg. Finde Eiweiß aus Hülsenfrüchten immer eine gute Alternative. Weiß jemand, ob man das Mehl von Hülsenfrüchten auch so auswaschen kann?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung