Gartenkalender: was du vom Frühjahr bis zum Winter im Garten erledigen kannst

Der Gartenkalender gibt Tipps, welche Arbeiten im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter anstehen. Säen, pflanzen, düngen, ernten, alles zu seiner Zeit.

Ein schöner und ertragreicher Garten macht immer auch ein bisschen Arbeit im Laufe des Jahres. Und auch ein üppig bepflanzter Balkon ist dankbar für regelmäßige Zuwendung. Damit die Mühen Früchte tragen und nicht vergeblich geackert wird, empfiehlt es sich, nach Plan vorzugehen. Welche Arbeiten wann am besten erledigt werden, erfährst du in unserem Gartenkalender.

Gartenkalender fürs ganze Jahr

Jeden Monat fallen andere Arbeiten im Garten an. Im zeitigen Frühjahr werden die Beete vorbereitet und empfindliche Pflänzchen vorgezogen. Später im Frühling kann direkt ins Beet gesät und die erste Ernte mit frühen Sorten eingeholt werden.

Der Sommer ist erfüllt mit Gießen und der Ernte und Verarbeitung vieler Früchte. Wenn die Temperaturen dann wieder sinken, können letzte Obst- und Gemüsesorten eingebracht und Gründüngung sowie frostfeste Sorten gesät werden.

Auch im Winter, wenn die Natur größtenteils ruht, bietet sie noch Beschäftigung mit Frostschutz und Hilfe für Nützlinge im Garten. Und immer zwischendurch lässt sich schon am Gartenplan fürs nächste Jahr feilen und die eine oder andere Reparatur an Geräten und Zubehör erledigen.

Der Gartenkalender gibt Tipps, welche Arbeiten im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter anstehen. Säen, pflanzen, düngen, ernten, alles zu seiner Zeit.

Tipp: Auch der Aussaatkalender fürs ganze Jahr könnte dir bei der Planung deiner Gartenarbeit behilflich sein.

In den folgenden Beiträgen für jeden einzelnen Monat erfährst du, was genau zwischen Januar und Dezember zu tun ist:

Hinweis: Die weiteren Monatsbeiträge folgen im Laufe des Jahres!

Tipps für einen pflegeleichten Garten

Wer auf schnurgerade Beetkanten, Golfrasen und in geometrische Formen geschnittene Bäume und Sträucher verzichten kann, tut sich und der Natur einen Gefallen mit einem Garten, der sich nach den Prinzipien der Permakultur entwickeln darf. Die Permakultur setzt auf die Kräfte der Natur, um Wachstum, Fruchtbildung, Krankheiten und Schädlingsbefall zu regulieren.

Die Permakultur-Prinzipien helfen dir, ganz praktisch deinen eigenen naturnahen Biogarten anzulegen, zu genießen und reich zu ernten.

Einen Garten in einen Permakultur-Garten zu verwandeln, ist nicht schwer. Lege beispielsweise im nächsten Frühjahr in Mischkultur bepflanzte Beete an statt Monokulturen. In einem Milpa-Beet unterstützen sich Mais, Bohnen und Kürbis gegenseitig, sodass sie kaum Pflege benötigen. Auch durch Mulchen der nackten Beeterde kommt der Garten dem Zustand in der Natur näher. Das spart Arbeit und fördert das Gedeihen der Pflanzen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Beim Aussäen und Pflanzen empfiehlt es sich, den natürlichen Bedürfnissen der Pflanzen entgegenzukommen. Wähle Sorten aus, die zu den Lichtverhältnissen in deinen Beeten passen – manche Sorten benötigen die volle Sonne, manche gedeihen besonders gut im Schatten des Hauses oder eines Baumes oder auf einem Nordbalkon. Stark zehrende Pflanzen lieben ein frisch angelegtes Beet mit Komposterde, während Schwachzehrer mit nährstoffarmem Boden besser zurecht kommen. So lässt sich viel Aufwand durch Gießen und Düngen vermeiden.

Mehr Anregungen für naturnahes und effizientes Gärtnern findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon - 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten - 978-3-946658-30-6

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Bei welchen Tätigkeiten im Garten hilft dir ein Jahresplan? Wir freuen uns über deine Anregungen in einem Kommentar!

Mit diesen Beiträgen kannst du noch mehr Arbeit sparen:

Der Gartenkalender gibt Tipps, welche Arbeiten im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter anstehen. Säen, pflanzen, düngen, ernten, alles zu seiner Zeit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung