5 Rezepte für Topinambur – regional und gesund

Der kalorienarme Topinambur erfreut sich immer größerer Beliebtheit - er ist reich an Proteinen und zudem regional erhältlich. Abwechslung in deinem Winterspeiseplan bringen diese Rezeptideen!

Topinambur ist ein wenig beachtetes, aus Amerika stammendes Wurzelgemüse. Dabei sind die kartoffelgroßen Knollen nicht nur schmackhaft, sondern auch richtig gesund! Sie haben einen geringen Anteil an Kohlenhydraten, sättigen sehr gut aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Das sind nur einige der Gründe, warum das Wurzelgemüse Topinambur immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Mit den folgenden ungewöhnlichen Rezeptideen bringen die gesunden Knollen mehr Abwechslung in deine Winterküche.

Was ist Topinambur?

Die mit der Sonnenblume verwandte Topinamburpflanze ist in Gärten eine beliebte Zierstaude. Die oberirdischen Teile der Pflanze sterben im Herbst ab und treiben im Frühjahr aus den unterirdischen Knollen (Rhizome genannt) neu aus. Die Knollen wachsen ständig nach und können den ganzen Herbst bis in den Winter hinein frisch geerntet werden. Sie sind reich an Proteinen und haben nur halb so viele Kalorien wie Kartoffeln.

Für eine Ernährung bei Diabetes sind die Knollen ebenfalls gut geeignet, da sie den Mehrfachzucker Inulin beinhalten. Topinambur ist zudem reich an Vitamin B1, B3, Kalium, Magnesium und Phosphor.

Im Herbst und Winter kann man die Knolle auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen aus regionalem Anbau finden. Aber auch in Supermärken ist Topinambur immer öfter erhältlich. Wer einen eigenen Garten hat, kann Topinambur auch leicht selbst anbauen. Einmal gesetzt, kommt er immer wieder.

Topinambur eignet sich für zahlreiche Rezepte – vom Brot, über Chips, Suppe und Salat lassen sich viele Gerichte mit der vitalstoffreichen Knolle zaubern. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Topinambur-Brot

Ein Brot mit Topinambur wird ähnlich wie Kartoffelbrot zubereitet. Der mild-erdige Geschmack der Knollen ist im fertigen Brot nur noch zart zu erschmecken, daher passt es sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Belägen.

Für ein Topinamburbrot wird Folgendes benötigt:

  • 500 g Topinambur
  • 500 g Mehl wie Dinkel, Buchweizen oder eine Mischung aus Roggen- und Weizenmehl
  • circa 120 ml Milch oder Pflanzenmilch (z.B. selbst gemachte  Hafermilch), Die Milchmenge kann variieren, je nachdem welches Mehl verwendet wird, der Teig sollte am Ende nicht mehr kleben.
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • optional 2 TL (selbst gemachtes) Brotgewürz oder Gewürze und Küchenkräuter nach Geschmack wie zum Beispiel Kümmel, Fenchel, Thymian oder Majoran

So wird das Brot zubereitet:

  1. Den Topinambur für 25 Minuten in Salzwasser kochen, anschließend abgießen, schälen und mit der Milch pürieren.
  2. Hefe in die Milch-Topinambur-Mischung bröseln, Mehl dazugeben und mit einem Knethaken oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ggf. Mehl ergänzen, bis der Teig nicht mehr klebt.
  3. Den Teig zugedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Teig erneut verkneten, in die bemehlte Backform oder auf das Backblech geben und erneut für eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  5. Brot bei 200 °C Ober und Unterhitze für etwa 35 – 40 Minuten backen, mit der Stäbchenprobe prüfen, ob es durchgebacken ist.

Wenn das Brot abgekühlt ist, kann es auch schon vernascht werden. Energiesparender ist es, gleich mehrere Brote im Backofen zuzubereiten. Für eine längere Haltbarkeit lassen sich die Brote auch im Glas backen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Gebackener Topinambur

Gebackene Topinamburknollen können ganz einfach und fast nebenbei im Backofen zubereitet werden. Durch das Backen wird die Knolle ganz weich und die Schale knusprig. Dazu passen auch weitere Wurzelgemüse wie Karotte, Pastinake, Kartoffel oder Rote Bete.

Tipp: Mit etwas Knoblauch und Küchenkräutern lässt sich das Rezept für gebackene Topinamburknollen noch verfeinern.

Der regionale Topinambur ist reich an Proteinen und zudem sehr kalorienarm. Im Ofen zubereitete Topinamburknollen sind schnell und einfach auf dem Tisch und ergeben ein köstliches kleines Abendessen.

Rohkostsalat mit Topinambur

Das gesunde Wurzelgemüse kann auch wunderbar roh gegessen werden. Die Zubereitung eines köstlichen Rohkostsalates ist sehr einfach, und alle Vitamine und Mineralstoffe bleiben enthalten.

Für den Salat benötigst du Folgendes:

So einfach wird’s gemacht:

  1. Topinambur und Apfel waschen und fein reiben.
  2. Orange auspressen, den Saft zu Topinambur und Apfel gießen.
  3. Schmand, Gewürze und Süßungsmittel unterheben.

Der fruchtige Salat kann als Snack zwischendurch oder im Büro gegessen werden oder auch als Beilage zum Mittagessen. Auch Karotten, Rote Bete, Nüsse und angedünstete Zwiebeln passen hervorragend in diesen Salat.

Der kalorienarme Topinambur erfreut sich immer größerer Beliebtheit - er ist reich an Proteinen und zudem regional erhältlich. Abwechslung in deinem Winterspeiseplan bringen diese Rezeptideen!

Topinambur-Chips

Knackige Chips aus Topinambur sind eine abwechslungsreiche und kalorienarme Alternative zu Kartoffelchips. Für die Zubereitung die Knollen säubern und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Anschließend die Scheiben auf ein mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative ausgelegtes Backblech legen, optional mit etwas Pflanzenöl übergießen und Gewürzen bestreuen und bei 130 °C für circa 30 Minuten backen. Auf diese Weise lässt sich die gesunde Knolle auch für das ganze Jahr haltbar machen.

Für Knabber-Fans: Gesunde und köstliche Alternativen zu Kartoffelchips kannst du ganz einfach selbst herstellen!

Topinambur-Suppe

Eines der bekanntesten Rezepte mit der Knolle ist eine Topinambur-Cremesuppe. Sie lässt sich einfach zubereiten, und die Zutaten hast du wahrscheinlich bereits zu Hause.

Folgendes wird benötigt:

So wird die Suppe zubereitet:

  1. Topinambur und Zwiebel schälen und würfeln, anschließend mit etwas Butter in einem Topf glasig andünsten.
  2. Gewürze, Brühe und Milch hinzugeben und für etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Pürieren und abschmecken. Guten Appetit!

Viele saisonale Rezepte mit Topinambur und weiteren regionalen Gemüsesorten findest du in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Welches ist dein Lieblingsrezept mit diesem ungewöhnlichen Wurzelgemüse? Teile deine Tipps und Erfahrungen mit anderen Lesern unter diesem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Der kalorienarme Topinambur erfreut sich immer größerer Beliebtheit - er ist reich an Proteinen und zudem regional erhältlich. Abwechslung in deinem Winterspeiseplan bringen diese Rezeptideen!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(60 Bewertungen)

8 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Es empfiehlt sich erstmal mit kleinen Mengen Topinambur zu beginnen und langsam nach und nach mehr davon zu essen. Dann gewöhnt man sich dran und die Blähungen sind nicht so stark.

    Antworten
  2. Gibt es ein Mittel durch welches die enormen Blähungen gemildert werden können?
    Wir haben einiges an Topinambur geerntet, bzw. durch den milden Winter ist die Ernte weiterhin möglich, aber die Einschränkung bei der Verdauung …

    Antworten
    • Annis und Kümmel als Gewürz und als Tee mildern Blähungen

  3. Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem sollten allerdings beachten, dass dieses leckere Gemüse auch zu heftigen Blähungen führen kann, ähnlich wie Schwarzwurzeln.

    Antworten
    • Ein sehr wichtiger Hinweis. Mein Verdauungssystem hat es mir übel genommen ☺️. Lecker war es aber…

    • Darauf wollte ich auch hinweisen. Gestern mittag Topinambursuppe und heute nacht hob sich die Bettdecke ;)
      Und das trotz Kümmelkauen als Sofortmaßnahme.

    • Nach eine gewisse Zeit gewöhnt sich der Körper daran und die Beschwerden verschwinden.

    • @Alina: Nicht bei allen Menschen. Das muss jeder selbst vorsichtig ausprobieren, ob sich der Darm daran gewöhnt oder dann ganz verrückt spielt (wie bei mir).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung