Nachhaltige Adventskalender – die besten Ideen für Groß und Klein

Mit einem selbst gemachten nachhaltigen Adventskalender lassen sich in der Vorweihnachtszeit Plastik und Müll vermeiden und sehr persönliche kleine Aufmerksamkeiten überreichen.

Wer Müll und Plastik vermeiden möchte und in der Vorweihnachtszeit sowieso persönliche Geschenke bevorzugt, legt am besten selbst Hand an und bastelt einen individuellen Adventskalender. Doch 24 Geschenkideen in umweltfreundliche Form zu bringen, überfordert selbst manchen kreativen Kopf. Um dir die Aufgabe zu erleichtern, haben wir hier unsere besten Ideen für nachhaltige Adventskalender und Füllungen gesammelt.

Nachhaltiger Advent –  Kalender und Füllungen

Für einen viele Jahre lang verwendbaren Kalender lassen sich zum Beispiel vorhandene Materialien wie Altpapier und Stoffreste upcyceln. So vermeidest du Müll und brauchst zudem nicht jedes Jahr einen neuen Kalender. In den Folgejahren können außerdem die nachhaltigen Füllungen im Vordergrund stehen.

Auch die 24 kleinen Geschenke sind umso erfreulicher, wenn sie nicht nur den persönlichen Geschmack treffen, sondern zusätzlich umweltfreundlich sind.

Damit der selbst erdachte Kalender gut ankommt, empfiehlt es sich, persönliche Vorlieben des Beschenkten zugrunde zu legen. Eine Teeliebhaberin freut sich bestimmt über 24 Teemischungen zum Ausprobieren, wer auf Düfte steht, kann mit verschiedenen ätherischen Ölen, Duftsteinen aus Soft-Ton oder einer selbst gemachten Weihnachts-Duftmischung beschenkt werden.

Eine besonders nachhaltige Adventskalender-Idee ist es auch, wenn du Zeit statt Zeug schenkst. Wie wäre es etwa, statt mit fertigen Süßigkeiten mit Gutscheinen für das gemeinsame Backen und Zubereiten von gebrannten Mandeln oder Spekulatiuspralinen zu überraschen?

Adventskalender-Füllungen für Kinder

Für die Kleinen ist die Vorweihnachtszeit eine besondere Geduldsprobe. Mit dem Ritual der täglichen kleinen Geschenke lässt sich die Zeit etwas verkürzen. Um den Adventskalender für Kinder zu füllen sind daher neben Naschwerk auch kleine Spiele und Basteleien oder Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen eine hilfreiche Idee.

Über 50 Ideen: Mit diesen DIY-Alternativen, kleinen Geschenken und Gutscheine füllst du den Weihnachtskalender deiner Kinder originell und nachhaltig!

24 Kleinigkeiten für Erwachsene

Adventskalender-Füllungen für Erwachsene glänzen oft weniger mit ihrem materiellen Wert, sondern mehr durch die liebevolle Geste – sei es ein weihnachtliches Kaffeegewürz für Kaffee-Junkies oder Badepralinen und Massageöl für Erholungsbedürftige. Der individuelle Charakter lässt sich unterstreichen, wenn die Kleinigkeiten selbst gemacht sind. Auch hier gilt: Noch schöner, als Selbstgemachtes zu verschenken ist es mitunter, Gutscheine für gemeinsames Basteln oder Backen zu überreichen.

Essbare Adventskalender

Ein Adventskalender aus selbst gebackenem Lebkuchen ist Kalender und Füllung in einem. Da er  bis Weihnachten einfach aufgegessen wird, ist er Zero Waste in Reinform! 24 selbst gebackene und bunt dekorierte Lebkuchen stellen zudem jeden Schoko-Adventskalender in den Schatten. Aufbewahrt in einer luftdichten Dose oder einem Schraubglas, schmecken die Lebkuchen auch an Heiligabend noch genauso köstlich wie am 1. Dezember.

Lass uns dieses Jahr einen Adventskalender backen! Mit diesem Rezept für 24 kleine Lebkuchen kannst du in der Vorweihnachtszeit etwas ganz Besonderes verschenken.

Mit Zahlenausstechern lässt sich ein weiterer essbarer Adventskalender herstellen. Einfach einen Mürbeplätzchenteig zubereiten, ausrollen und alle Zahlen von 1 bis 24 ausstechen. Am oberen Rand jeweils kleine Löcher zum Aufhängen bohren, dann wie im Rezept beschrieben backen. Die fertigen Plätzchen nach Wunsch verzieren und an einer Schnur aufhängen.

Tipp: Einfach verspeisen, statt nach dem Fest wieder aufzuräumen, lässt sich auch essbarer Christbaumschmuck.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Adventskalender aus Klorollen

Mit einem Kalender aus Klorollen braucht man im Idealfall gar kein Geld für die Adventsüberraschung auszugeben. Ob du die Papprollen dafür bunt bemalst, mit Stoffresten umwickelst oder Klorollen in Form eines Weihnachtsbaums arrangierst, bleibt ganz dir überlassen. Es gibt viele Möglichkeiten, von denen wir die schönsten zusammengefasst haben.

Ein Adventskalender aus Klorollen und anderen Restmaterialien ist schnell gebastelt und lässt sich viele Jahre verwenden. Hier findest du die schönsten Ideen!

Adventskalender-Säckchen aus Stoffresten

Aus Resten vergangener Nähprojekte oder alter Kleidung lassen sich zum Jahresende 24 kleine Beutelchen nähen, die mit einem Band verschlossen und zum Beispiel an einer Schnur oder einem Ast aufgehängt werden. Der Adventskalender aus Stoffresten ist nach Weihnachten schnell zusammengelegt und verstaut und wartet jedes Jahr auf eine neue individuelle Füllung.

Adventskalender nähen leicht gemacht: Adventskalender-Säckchen nähst du nach und nach aus Stoffresten, wann immer du Zeit hast. Füllen, aufhängen, fertig!

Umgekehrter Adventskalender

Wer schon alles hat, freut sich vielleicht am meisten über einen Adventskalender, mit dem man etwas abgibt – zum Beispiel in Form eines Kartons, in den jeden Tag etwas Nützliches gelegt wird und der am 24. Dezember über eine karitative Einrichtung an Bedürftige verschenkt wird. Minimalisten können mit einem umgekehrten Kalender auch ihre Wohnung in 24 Schritten ausmisten, Umweltbewusste 24-mal Plastik oder Müll einsparen. Am erfolgreichsten und schönsten ist ein solches Kalenderprojekt bestimmt, wenn es als gemeinsames Werk angegangen wird.

Selber machen statt kaufen Küche

Selber machen statt kaufen – Küche

Mehr Details zum Buch 

Adventsspirale statt -kalender

Statt mit dem Öffnen von Türchen oder Päckchen kann die Zeit bis Weihnachten auch durch eine selbst gemachte Adventsspirale als Ritual gestaltet werden. Durch die tägliche Ergänzung einer Kugel ist auch schon für kleine Kinder gut zu erkennen, wie der Weihnachtstag immer näher rückt. Wenn die Adventsspirale an den Sonntagen mit Kerzen statt Kugeln ausgestattet wird, ersetzt sie gleichzeitig den Adventskranz.

Als Alternative zum Einweg-Kranz lässt sich eine immerwährende Adventsspirale ganz einfach selber machen - für eine besinnliche Vorweihnachtszeit für Groß und Klein.

Tipp: Auch Weihnachten lässt sich umweltfreundlich und weitestgehend müllfrei gestalten mit nachhaltigen Geschenkideen, einer Alternative zum klassischen Weihnachtsbaum und wiederverwendbaren Geschenkverpackungen – zum Beispiel aus Stoff.

In unserem Buch findest du noch mehr Anregungen für nachhaltiges Schenken – zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so:

Selber machen statt kaufen – Geschenke

Über 100 Anleitungen und Ideen für selbst gemachte Geschenke von Herzen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindletolino

Wie gestaltest du den Advent möglichst umweltfreundlich, müllfrei oder besonders individuell? Wir freuen uns über Anregungen von dir in einem Kommentar!

Noch mehr Beiträge, die die Vorweihnachtszeit bereichern:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren