Gebrannte Mandeln selber machen – so gelingt’s mit weniger Zucker

Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.

Gebrannte Mandeln sind nicht nur zur Weihnachtszeit ein beliebter Genuss. Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, das neben Mandeln und Zucker auch Zusatzstoffe wie Zuckerkulör, Schellack und Farbstoffe enthalten kann, lassen sich gebrannte Mandeln ganz leicht aus nur zwei Zutaten selber machen.

Mit diesem einfachen Rezept für gebrannte Mandeln kannst du sicher sein, dass der süße Knabberspaß ausschließlich natürliche Zutaten enthält. Für alle, die es weniger süß mögen, lässt sich der Zuckergehalt reduzieren. Für ein intensiveres Aroma können die Mandeln mit Zimt oder Vanille verfeinert werden. Dabei kosten die selbst gemachten Zucker-Mandeln auch noch einen Bruchteil dessen, was man für die Tütchen auf dem Weihnachtsmarkt bezahlen muss, und eignen sich bestens als Last-Minute-Geschenk.

Rezept für gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln selbst herzustellen, ist gar nicht schwer. Wichtig ist nur, den richtigen Moment zu erwischen, um die karamellisierten Mandeln aus der Pfanne zu holen. Folgende Zutaten und Utensilien brauchst du für eine Portion:

  • 200 g Mandeln
  • 100-200 g weißer Zucker – oder eine Mischung aus weißem und braunem Zucker (brauner Zucker allein eignet sich weniger gut zum Karamellisieren)
  • 50-100 ml Wasser (abhängig von der verwendeten Zuckermenge)
  • optional etwas Zimt, gemahlene Vanille oder (selbst gemachten) Vanille-Zucker, Kakao, Lebkuchengewürz oder andere passende Gewürze
  • große Pfanne oder Topf
  • Pfannenwender (am besten aus Holz)
  • Backblech

Die meisten Zucker-Alternativen wie beispielsweise Xylit (Birkenzucker), Erythrit oder auch Kokosblütenzucker lassen sich gar nicht oder nur sehr schlecht karamellisieren. Deshalb empfiehlt es sich, für dieses Rezept beim Haushaltszucker zu bleiben und auf Wunsch die Zuckermenge zu reduzieren, was sehr gut funktioniert.

Gebrannte Mandeln herstellen

Sobald Zutaten und Utensilien bereitstehen, kann es losgehen. Sorge beim Karamellisieren dafür, dass der Zucker nicht verbrennt, indem du bei nicht zu hoher Temperatur stetig rührst.

So geht’s:

  1. Wasser, Zucker und Gewürze in die noch kalte Pfanne geben.
    Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.
  2. Alles bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  3. Sobald das Zuckerwasser kocht, die Mandeln hinzugeben.
    Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.
  4. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis nach und nach das Wasser verdampft ist. Dabei wird der Zucker flüssig und dunkel und es bilden sich Karamellfäden. Nach einer Weile wird der Zucker krümelig und legt sich um die Mandeln.

    Die besten Tipps kostenlos per Mail


    Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.
  5. Sobald der Zucker an den Mandeln haftet und beginnt, sich wieder zu verflüssigen, die Pfanne vom Herd nehmen und die Mandeln auf einem mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative ausgelegten Backblech verteilen.
    Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.
  6. Die fertigen Mandeln etwas abkühlen lassen und noch warm oder ganz erkaltet genießen.

In ein Schraubglas oder ein selbst gebasteltes Papiertütchen gefüllt, eignen sich die gebrannten Mandeln ideal als kleines Geschenk aus der Küche.

Tipp: Die in der Pfanne verbliebene Karamellkruste lässt sich am besten entfernen, indem du Wasser hinein gibst und es kurz aufkochst. Dann löst sich der Zucker wieder auf, und die Pfanne lässt sich einfach mit einem Lappen auswischen.

Unser Buch enthält zahlreiche weitere DIY-Alternativen zu Fertigprodukten:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopbei amazonkindletolino

Hast du schon einmal gebrannte Mandeln selbst gemacht? Dann verrate uns deine liebste Geschmacksrichtung!

Hier findest du noch mehr köstliche und nachhaltige Themen:

Mit diesem Rezept für gebrannte Mandeln lässt sich der knackige Snack kinderleicht leicht selber machen - ohne Zusatzstoffe und mit weniger Zucker.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(320 Bewertungen)

41 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich möchte morgen Mandeln nach diesem Rezept braten. Aber wieviel Wasser und Zucker genau für 200 gr Mandeln man braucht?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Das kannst du selbst bestimmen, wie oben im Rezept beschrieben: 200 Gramm Zucker für klassische gebrannte Mandeln, 100 Gramm für weniger süße gebrannte Mandeln. Dazu die entsprechende Menge Wasser.
      Liebe Grüße

  2. Ich finde das Rezept sehr lecker. Nur kleben sie am Ende so furchtbar zusammen, das ich eher ein Beil bräuchte, bzw hat der Zucker Fäden gezogen und ich mir die Finger verbrannt.

    Antworten
  3. Hallo ihr Lieben, ich würde das ganze gerne mit zu Weihnachten verschenken und bereits Morgen schon vorbereiten wollen. Wie lange ist das ganze denn haltbar?

    Antworten
    • Bei mir waren sie eine Woche lang frisch und knackig…dann waren sie alle. Habe die Mandeln in einem Dichten Glas aufbewahrt. VG

  4. Klappt super. Vergesst nicht, dass die Pfanne mit Wasser wieder erhitzt werden soll, sonst geht die Beschichtung hin. Ich habe 1Kg Gebrannte Mandeln mit folgenden Zutaten gemacht:
    -75ml Wasser
    -150g weißer Zucker
    – 5g Zimt
    -1-2g Vanille Zucker
    -200g Mandeln (mit Schale)

    Wichtig: Wenn der Zucker in der Pfanne klumpt und nicht mehr flüssig ist, dann noch drinnen lassen und die Mandeln ohne Unterbrechung wenden. An einigen Stellen wird dann der Zucker wieder flüssig. Das macht das ganze echt gut.

    Noch ein Tipp: Kurz bevor ihr die Mandeln in die Pfanne kloppt, ca 1-2m noch bei 150-200° Umluft erwärmen.

    Antworten
  5. Hallo, habe Deine Mandeln heute Abend einfach nachgemacht mit 50/50 weißem und Kokosblütenzucker. Auf Butterbrotpapier geschüttet mit dem Holzlöffel auseinander gemacht
    dann in eine Metallschüssel mit etwas Staubzucker, eine Stürze darauf und geschüttelt . Es ist nichts zusammengeklebt und schmecken „Saulecker“. Danke für das tolle Rezept. Werde jetzt weiter experimentieren.👌👌🤪🤪

    Antworten
  6. Habe sie auch ausprobiert, klappte prima, halb Kokosblütenzucker halb normaler, und hatte die Mandeln auch noch kurz davor im Backofen, schmecken lecker 👍😋

    Antworten
  7. Unglaublich lecker!!! Ich liebe sie. Denkt unbedingt daran, die Mandeln noch in der Pfanne zu lassen, wenn sich der Zucker um die Mandeln herum gesetzt hat. Der Zucker muss sich wieder etwas verflüssigen und karamellisieren, sonst sind sie nicht fertig. Das hätte ich falsch gemacht, wenn nicht zufällig meine bereits erfahrene Cousine dabei gewesen wäre. Ich habe übrigens den Tipp einer Person aus den Kommentaren angenommen und die Mandeln zuvor 10 Minuten im Ofen gelassen.

    3CD660EE-7B91-4BED-84CD-39044BC984B3

    Antworten
    • Meine sind leider sehr schwarz geworden. Jetzt riecht die Küche nach verbrannten Mandeln und ich muss die Pfanne inklusive Pfannenwender wegschmeißen…

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Klingt so, als wäre deutlich zu lange oder zu hoch erhitzt worden … Am besten möglichst genau ans Rezept halten und beim Erhitzen des Zuckers sehr aufmerksam sein, um den richtigen Moment fürs Abschalten der Hitze nicht zu verpassen.
      Liebe Grüße

  8. Ich habe gestern drei Versionen dieses tollen Rezepts getestet und alle sind sehr gut gelungen :-)
    1x pur, wie hier im Rezept beschrieben mit 150g Zucker und 75ml Wasser, ein wenig Zimt und eigenen Vanillezucker.
    1x mit Kokosraspeln, ca. 1 Hand voll mit dazu gegeben und etwas Kardamom statt Zimt.
    1x das Wasser komplett ersetzt durch 1 Tasse Espresso und dann bis ca. 80ml mit Amaretto aufgefüllt. Diese Variante hat etwas länger gedauert.
    Man braucht etwas Geduld und sollte unbedingt am Herd bleiben und ständig die Temperatur prüfen bzw. anpassen, damit es so wird, wie man es mag. Ich halte die Mandeln fast ständig in Bewegung.

    Danke für dieses tolle, einfache Rezept!

    Antworten
    • Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept.
      Meine Mandeln habe ich mit weißem und braunem Zucker 50/50, etwas Zimt und Vanillzucker verarbeitet. Die Mandeln gab ich gleich am Anfang mit in die Pfanne.
      Seeeehr lecker ;)

    • Bei mir klappt es einfach nicht, dass der Zucker sich nach dem Trocknen wieder verflüssigt, ich habe die Mandeln in einem großen beschichteten Topf gemacht…
      Wie lang dauert ea denn ca. bis der Zucker wieder flüssiger wird und bei welcher Hitze bzw am Herd die Mittlere??
      Das ärgert mich so.

      TIPP: der Restzucker der im Topf kleben bleibt mit Milch aufschütten, kurz aufkovhen und man hat eine leckere süße Zimt-Mandeln Milch. Schmeckt echt supper und es wird so mit nichts verschwendet!!

  9. Super lecker !
    Hat toll funktioniert – hab die Mandeln vorher 10 min geröstet.

    Dann alles nach Rezept – mit Geduld einfach klasse und super lecker.

    Antworten
    • Danke für das tolle Rezept. Nach 2 Fehlversuchen mit anderen Rezepten (beide mit zuviel Wasser) hat dieses bestens funktioniert. Ich habe es mit 150gr Zucker, halb braun halb weiß, und 75ml Wasser gemacht. Für uns war die Zuckermenge genau richtig. Wichtig ist wie im Rezept angegeben die Hitze nur auf Mittel zu stellen. Ansonsten verbrennt alles. Die Abwandlung von Beate mit Espresso und Amaretto hört sich auch gut an. Werde ich mal als nächstes testen.

  10. Was fuer ein unsinniges Rezept! Haette ich meinen Verstand nicht restlos abgeschaltet, waere mir klar weorden, dass diese Mischung Zuckersyrup ergibt und nie und nimmer Karamell!
    Schade um die Schoenen Mandeln, Zucker, Zeit, Energie!

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Probiere es doch am besten mal aus :-) Natürlich entsteht erst ein Zuckersirup, denn der Zucker muss sich zuerst verflüssigen, ehe er karamellisieren kann. Das geht besser und ist deutlich leichter handhabbar mit Zugabe von etwas Wasser. Während das Wasser verdampft, beginnt der Zucker zu karamellisieren und legt sich um die Mandeln (nur zu früh darf man dafür die Hitze nicht reduzieren, siehe Schritte 4 und 5!
      Liebe Grüße

    • Das Rezept funktioniert wunderbar, man muss nur Geduld haben und wirklich lange genug kochen. ich denke, man könnte von Anfang an etwas weniger Wasser nehmen, dann dauert es etwas kürzer. Aber probier es ruhig mal aus!

    • Wenn man es genau so macht, wie im Rezept beschrieben, werden es perfekt gebrannte Mandeln. Logischerweise muss das Wasser verdampfen. Wüsste nicht, was man anders machen sollte.

  11. Hallo. Das klingt sehr lecker!
    Kann mir jemand sagen, wie lange die Mandeln etwa haltbar sind?
    Ich würde sie gerne als Weihnachtsgeschenk nach Alaska schicken und da sind sie laaaange unterwegs.

    Danke sehr!
    Kasia

    Antworten
    • Hallo Kasia, da gehen die Aussagen auseinander und wir haben noch keinen Langzeittest gemacht. Wichtig ist, sie möglichst luftdicht zu verpacken, dann lassen sie sich wohl auch mal ein paar Wochen aufbewahren. Aber Erfahrungswerte kann ich da, wie gesagt, leider nicht mit dir teilen. Vielleicht kommt ja noch etwas aus der Leserschaft. Liebe Grüße Sylvia

  12. Ich bin schwanger und wollte krampfartig diese Mandeln😍
    Es dauert zwar ne Weile aber ich bin vom Geschmack und Ergebnis überrascht und sehr zufrieden.
    Sie schmecken wie auf dem Weihnachtsmarkt sogar noch besser(halber Teelöffel Zimt).
    Meine Mandeln sind trotz des Kochens knackig geblieben. Ich hab sie einfach nochmal nachdem es von Krümelig zu flüssig überging richtig gut im entstandenem flüssigen Karamell geweltz. (Vlt daher die Knackigkeit)
    Fazit ich bin sehr zufrieden 😍😍😍❤️❤️❤️🤗🤗

    Antworten
  13. Ich habe es entweder falsch gemacht oder sie sind nicht mein Geschmack :(
    Die Mandeln waren leider total weich und garnicht mehr knackig 🤷🏼‍♀️
    Schade denn vom Geschmack sind sie super

    Antworten
    • Das war bei mir auch so. Ist ja auch kein Wunder, denn die Mandeln werden ja nur „gekocht“, nicht geröstet.
      Beim zweiten Mal habe ich die Mandeln geschält, im vorgeheizten Backofen bei ca. 170° (Ober-/Unterhitze) 10 Minuten geröstet (dabeibleiben, sie sollen nur etwas Farbe bekommen) und sie nach dem Abkühlen wie beschrieben verwendet.
      Ich habe auch viel weniger Wasser genommen. Wenn das Wasser verdunstet ist und der Zucker trocken, kann man bei etwas mehr Hitze den Zucker wieder anschmelzen.
      Jetzt sind die Mandeln knackig und mit vergleichsweise wenig Zucker überzogen.
      Allerdings beschränkt sich die Haltbarkeit dieser Mandeln auf wenige Stunden ;-)

    • Hallo Anna, wahrscheinlich liegt das an der Wassermenge. Hast du auch die geringere Menge Zucker verwendet? Dann empfiehlt es sich, wie Roland schreibt, auch das Wasser zu reduzieren. Ich habe den Beitrag entsprechend geändert. Liebe Grüße Sylvia

    • Ich lass sie auch noch im Ofen rösten und besprühe sie noch mit Wasser! Dann wirds knuspriger

  14. Hallo, also wenn’s schon mit weniger Zucker sein soll, mit 50 g Zucke rund 50g Wasser funktioniert es auch und ist sehr lecker und das ist dann wirklich wenig Zucker. :-)

    Antworten
  15. Mein Tipp: gebrannte Sonnenblumenkerne! Fühlt sich nach “weniger Reue” an (sind ja schließlich gesund) und zudem regional

    Antworten
  16. Ich mache es immer mit Xylit, es karamellisiert zwar nicht richtig wird aber so dickflüssig, dass rundrum Zuckerlösung hängen bleibt, man die Mandeln auf Backpapier verteilen und später zerbrechen kann wenn sie noch aneinander kleben.

    Antworten
  17. ich lasse es jedes jahr machen( bin gelähmt) und fast genau wie hier .ich mache für gäste übliche und bei mir experimentieren wie mit gewürzen(tonkabohne,ingwer,zitrone,minze) klasse und ich freue mich jedes jahr aufs neue.mit dieser zuckermasse(seperat) und hinein etwas natron,aufs backpapier,zahnstocher und fertig ist der old englische lolli :-).auf youtube unter lolli zu finden^^.lg

    Antworten
    • Hallo Ulla, danke für den Kommentar und die Tipps zur Verfeinerung. Die Lollis klingen ja auch lecker :-) Liebe Grüße Sylvia

    • Das funktioniert viel schneller u einfacher in der Mikrowelle, alle Zutaten 2 x 3-4 Minuten auf hoher Stufe hinein – zwischendurch einmal durchrühren – fertig. Liebe Grüße – Jella

  18. Ich habe auch schon gebrannte Mandeln selbst gemacht und einen Großteil des Zuckers durch Kokosblütenzucker ersetzt. Entgegen eurer Empfehlung hat die Karamellisierung allerdings sehr gut geklappt. Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Lisa, danke für deinen Kommentar und den Tipp. Wir werden es noch einmal mit einer Mischung probieren. Mit reinem Kokosblütenzucker hast du aber noch keine Erfahrung gemacht oder? Liebe Grüße Sylvia

    • Hallo Sylvia, mir ist eingefallen, dass die ganze Prozedur auch recht lange gedauert hat. Also man braucht ein wenig Ausdauer, aber es lohnt sich ;-) Allerdings habe ich es bisher noch nicht mit reinem Zucker ausprobiert und daher keinen Vergleich. Mit reinem Kokosblütenzucker habe ich es noch nicht probiert. Liebe Grüße

  19. Hans-Ueli

    Bis jetzt habe ich immer Eure tollen Ideen in eine Datenbank geschrieben und dann eine Seite ausgedruckt. Jetzt habe ich unten auf das Druckerzeichen gedrückt – und habe SIEBEN ausgedruckte Seiten erhalten. Wäre ev. eine gute und resourcensparende Version als PDF vorzubereiten. Vielen Dank für Eure spannenden Ideen!

    Antworten
    • Hallo Hans-Ueli,
      ich benutze das kostenlose Programm “Print Friendly” (https://www.printfriendly.com/).
      Damit kann ich “überflüssige” Teile vor dem Druck entfernen und dann eine PDF-Datei generieren.
      Vielleicht wäre das auch etwas für dich.
      Viele Grüße Tina

    • Hans-Ueli

      Hallo Tina. Besten Dank für den Tipp. Habe es runtergeladen und es funktioniert. Grüsse aus dem verschneiten Davos!

  20. Ich mache die Mandeln schon seit Jahren ganz ähnlich mit einer kleinen aber wichtigen Abwandlung: Nachdem alles Wasser verdampft ist, bildet der Zucker recht kurz einen fluffigen Schaum. (Kratzt man mit einem Holzlöffel am Topfboden klingt es “trocken”) Lässt man die Pfanne dann weiter auf dem Herd, fängt der Zucker wie beschrieben wieder an, sich zu verflüssigen. Man kann die Pfanne dann aber kurz vom Herd nehmen und den Zucker-Schaum erstarren lassen und durch Rühren verteilen. Danach noch einmal kurz auf den heißen Herd, leicht anschmelzen lassen, durch Rühren verteilen und wie beschrieben fortfahren. Vorteil: Die Mandeln kleben und krümeln nicht und glänzen trotzdem schön.

    Antworten
    • Hallo Dorothea, danke für die Ergänzung. Geklebt hat bei unserem Rezept auch nichts. Aber vielleicht mag auch mal jemand deine Methode testen. Liebe Grüße Sylvia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren