Obst-Crumble zur Resteverwertung von Äpfeln, Birnen & Co.

Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.

Im Herbst kann man die vielen Früchte oft gar nicht so schnell verwerten, wie sie reif werden. Und auch sonst kommt es im Alltag immer wieder mal vor, dass der Obstkorb überquillt, und Äpfel, Birnen, Pflaumen und Co. zeitnah verarbeitet werden müssen. Da kommt ein einfaches Rezept für einen köstlichen Obst-Crumble gerade recht.

Mit dem folgenden Grundrezept zauberst du nicht nur einen klassischen Apfel-Crumble, sondern kannst aus nahezu allen Obstresten, auch schrumpeligen und weichen Früchten, ein süß-saures Dessert für die ganze Familie zubereiten. Einfacher und schmackhafter kann man kaum dafür sorgen, dass auch überreifes Obst nicht verschwendet wird und auf dem Teller statt in der Tonne landet.

Rezept für Obst-Crumble mit Resten

Für die Zubereitung eines Obst-Crumbles lässt sich nahezu jede Fruchtsorte verwenden. Ob Lieblingsobst oder braune Bananen – in einen Crumble kann alles rein, was schmeckt oder “weg muss”.

Weil die Früchte im Backofen zu einer süß-sauren Masse verschmelzen, ist es auch ganz egal, ob sie Druckstellen aufweisen oder schon etwas weicher sind. Zusammen mit einem knackigen Streusel-Topping schmecken sie immer köstlich. Deshalb ist das folgende Crumble-Rezept eine ideale Möglichkeit, um überreifes Obst zu verwerten.

Pro Portion Obst-Crumble benötigst du folgende Zutaten:

  • 200 g frisches oder tiefgekühltes Obst – zum Beispiel Apfel, Birne, Pflaume, Pfirsich, Rhabarber, Beerenobst oder eine Mischung aus verschiedenen Sorten
  • 60 g Mehl – zum Beispiel helles Weizen- oder Dinkelmehl, aber auch Vollkorn- oder Nussmehl ist verwendbar
  • 30 g kalte Butter oder Margarine
  • 10-20 g Zucker oder eine passende Zucker-Alternative
  • 1 Prise Zimt

Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.

Das Crumble-Grundrezept lässt sich vielseitig abwandeln und erweitern. Als optionale Zutaten kannst du beispielsweise hinzugeben:

Tipp: Wenn du einen Teil des Mehls durch (selbst gemachte) Semmelbrösel oder Haferflocken ersetzt, werden die Streusel noch knackiger.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Die Zubereitung erfordert nur wenige Handgriffe und etwas Wartezeit:

  1. Obst waschen, bei Bedarf schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.
  2. Obststücke auf dem Boden einer Auflaufform verteilen.
  3. Mehl, Zucker und Zimt vermischen.
  4. Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben.
    Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.
  5. Alles vermengen und zu Streuseln verarbeiten. Wenn der Teig nach ausgiebigem Kneten immer noch zu trocken ist, noch etwas Butter hinzugeben.
  6. Die Brösel auf den Obststücken verteilen.
    Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.
  7. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze für 30 bis 40 Minuten backen.

Am besten heiß servieren! Dazu passen zum Beispiel Schlagsahne oder pflanzliche Kokossahne, Vanillesoße, Vanilleeis oder ein veganes Bananeneis.

Tipp: Für überreifes Gemüse gibt es ebenfalls zahlreiche Rezepte, damit es noch gegessen statt weggeworfen wird.

Viele weitere Rezepte und Tipps zur Resteverwertung findest du in unserem Buchtipp:

Nicht alles ist Mist! Verdorbene Lebensmittel erkennen - Reste verwerten - Geld sparen.

Nicht alles ist Mist!

Angelika Kirchmaier

Nicht alles ist Mist! Verdorbene Lebensmittel erkennen - Reste verwerten - Geld sparen. Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: AmazonKindleecolibriTolinogenialokal

Hast du ein Lieblingsrezept, mit dem du Reste verarbeitest, statt sie wegzuwerfen? Dann teile es mit uns in einem Kommentar!

Weiterlesen kannst du hier:

Ein genial einfacher Crumble lässt sich nicht nur mit Äpfeln zubereiten. Mit diesem Grundrezept kannst die beliebte Leckerei aus Früchten (fast) aller Art zaubern - auch vegan.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(51 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich habe es mit Vollkornmehl probiert.
    Birne, Apfel und ein paar TK-Beeren, dazu Vollkornstreusel und Vanilleeis.
    Einfach superlecker!

    Antworten
  2. sehr lecker
    und noch Schokosahne ein SUPER-Dessert

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.