Heilpflanze Weißdorn: Wirkung und Rezepte

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Der Weißdorn ist ein weit verbreiteter Strauch, der in Gärten und Parks Verwendung als Zier- und Heckenpflanze findet. Weniger bekannt sind seine zahlreichen heilsamen Eigenschaften, die ihm im Jahr 2019 den Titel „Arzneipflanze des Jahres” eingebracht haben.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Weißdorn kannst du dir in selbst gemachten Tinkturen und Auszügen oder als Tee zunutze machen. Aber auch in der Küche lässt sich die Pflanze nutzen und in köstliche, gesunde Speisen wie Marmelade, Sirup, Salate sowie heilsame Garnituren verwandeln. Unsere liebsten Weißdorn-Rezepte haben wir hier für dich zusammengefasst.

Gesundheitliche Wirkung von Weißdorn

Sowohl der Ein- als auch der Zweigriffelige Weißdorn lassen sich in der Küche und für die Gesundheit nutzen. Hybride beider Arten sind häufig anzutreffen.

Mit seinen durchblutungsfördernden, blutdruckregulierenden und herzstärkenden Eigenschaften kräftigt Weißdorn das Herz und kann vielerlei Herzbeschwerden lindern. Zudem wirken die enthaltenen Flavonoide sowohl bei niedrigem als auch bei hohem Blutdruck ausgleichend und lindern Kreislaufprobleme. Bei Herzrhythmusstörungen, Herzstechen, sowie Druck- und Beklemmungsgefühlen in der Herzgegend kann die Heilpflanze unterstützend eingesetzt werden.

Bei Nervosität und Unruhe wirkt Weißdorn beruhigend und entspannend. Auch bei Schlafstörungen hilft die Pflanze und verbessert das Ein- und Durchschlafen.

Wechseljahresbeschwerden wie Stimmungsschwankungen, Schlafproblemen und Niedergeschlagenheit lindert der Weißdorn auf sanfte Weise. Er beruhigt die Nerven und verbessert das Wohlbefinden.

Die gesundheitliche Wirkung kannst du dir ganz leicht zunutze machen, indem du die Pflanze öfter in den Speiseplan integrierst. Verwende dafür Blüten, Blätter oder Beeren pur oder verarbeite sie weiter, zum Beispiel wie in den folgenden Rezepten beschrieben.

Heilkräftiger Weißdorn-Tee

Ein Tee mit Weißdorn kräftigt das Herz und lindert Nervosität, Einschlafprobleme und Wechseljahresbeschwerden. Für den heilkräftigen Tee wird nichts weiter als frische oder getrocknete Blüten und Blätter vom Weißdorn benötigt.

So wird der Weißdorn-Tee zubereitet:

  1. Einen Esslöffel Blüten und Blätter mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen und fünf bis zehn Minuten abgedeckt ziehen lassen.
  2. Den Deckel entfernen und das kondensierte Wasser mitsamt der darin enthaltenen ätherischen Öle vom Deckel in den Tee tropfen lassen.
  3. Den Weißdorn-Tee abseihen warm genießen.

Trinke bis zu drei Tassen Weißdorn-Tee über den Tag verteilt. Bei einer kurweisen Anwendung wird der Tee für drei bis maximal acht Wochen lang täglich getrunken. Danach sollte eine zweiwöchige Pause eingelegt werden, in der du auf folgende Heilkräuter mit ähnlicher Wirkung ausweichen kannst.

Je nach Beschwerden lässt sich der Weißdorn um weitere Heilkräuter ergänzen, um eine stärkere Wirkung zu erzielen. Verwende zum Beispiel Herzgespann und Jiaogulan bei Herzbeschwerden und Lavendel, Melisse und Baldrian um Nervosität und Schlafprobleme zu lindern.

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Wenn du die Sammelzeit für Blätter und Blüten verpasst hast, kannst du im Herbst die Früchte des Weißdorns zu Tee verarbeiten. Der beste Zeitpunkt für die Ernte ist, wenn die Weißdornbeeren leuchtend rot und leicht süßlich und mehlig sind. Getrocknete Beeren lassen sich ebenfalls verwenden und zudem lange lagern.

So wird der Tee aus Weißdornbeeren zubereitet:

  1. Einen Esslöffel Beeren in einen kleinen Topf geben und mit 250 Milliliter lauwarmem Wasser aufgießen.
  2. Den Topf abdecken und die Beeren für zwölf Stunden, am besten über Nacht, quellen lassen.
  3. Den Topf auf den Herd stellen, den Tee aufkochen und für fünf Minuten ziehen lassen.
  4. Abseihen, nach Geschmack süßen und warm genießen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Weißdorn in der Küche

Für Weißdorn-Rezepte werden in erster Linie die vitaminhaltigen Früchte verwendet. Die reifen Beeren sind leicht süßlich, mehlig und können pur verwendet werden.

Sie lassen sich direkt roh vom Strauch essen oder in Desserts, Torten oder andere Süßspeisen verarbeiten. Weißdornbeeren eignen sich aber auch hervorragend, um sie mit anderen Früchten zu mischen, zum Beispiel in Marmeladen, Muse, Aufstrichen oder Chutneys. Außerdem geben die Beeren grünen Smoothies eine Extraportion gesunder Inhaltsstoffe!

Getrocknete Weißdornbeeren sind eine gesunde Beigabe zu Müsli, Overnight Oats, in selbst gemachten Schokoriegeln und anderen Süßspeisen. Als Topping auf herzhaften Speisen wie gesunden Bowls, Gemüsebeilagen und Salaten sind die Beeren genauso geeignet wie Blüten und junge Blatttriebe des Weißdorns.

Sogar die Kerne der reifen Früchte lassen sich sinnvoll als regionaler Kaffeeersatz verwerten. Dafür werden sie geschrotet, geröstet und anschließend wie Kaffee aufgebrüht.

Weißdorn-Sirup als heilkräftige Süße

Als selbst gemachter Sirup lassen sich die Inhaltsstoffe der Beeren lange konservieren und zum Süßen von Getränken und Nachspeisen verwenden. Die Vitamine gehen durch das Erhitzen zwar teilweise verloren, aber die heilkräftigen Inhaltsstoffe der Beeren bleiben größtenteils erhalten.

Diese Zutaten brauchst du für etwa 500 Milliliter Weißdorn-Sirup:

  • 500 g frische, reife Weißdornbeeren
  • 250–300 g Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar

Mehr Details zum Buch 

So wird der Sirup zubereitet:

  1. Die Weißdornbeeren waschen, in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis alle Beeren vollständig bedeckt sind.
  2. Für 25 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, den Herd ausschalten und die Beeren weitere 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Beerensud durch ein Sieb gießen, die Beeren gründlich ausdrücken und die Flüssigkeit auffangen.
  4. Die Flüssigkeit zurück in den Topf gießen. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker zur Flüssigkeit geben.
  5. Die Flüssigkeit unter gelegentlichem Rühren für drei bis fünf Minuten sprudelnd kochen. Anschließend sofort heiß in sterilisierte Flaschen füllen und verschließen.

Durch das heiße Abfüllen und den hohen Zuckergehalt ist der Sirup auch ungekühlt einige Monate lang haltbar. Nach dem Öffnen sollten die Flaschen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Für ein erfrischend-gesundes Sommergetränk gib ein bis zwei Esslöffel Sirup in 250 Milliliter kaltes Wasser. Nach Geschmack Zitronenscheiben und Eiswürfel hinzugeben und genießen.

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Selbst gemachte Weißdorn-Marmelade

Eine köstliche Möglichkeit, die gesunden Beeren lange zu konservieren, ist selbst gekochte Marmelade. Der selbst gemachte Brotaufstrich lässt sich nach Geschmack mit Gewürzen und weiteren Früchten kombinieren und der Zuckergehalt fällt geringer aus als bei vielen Fertigprodukten.

Diese Zutaten werden für die Weißdorn-Marmelade benötigt:

  • 500 g Weißdornbeeren
  • 500 g Gelierzucker 1:1

Tipp: Wenn du es weniger süß magst, kannst du auch den Gelierzucker 2:1 verwenden. Das Verhältnis von Zucker und Beeren muss dann entsprechend angepasst werden.

So gelingt die Marmelade:

  1. Die Beeren waschen, in einen Topf geben und gerade so weit mit Wasser auffüllen, bis sie vollständig bedeckt sind. Alternativ lässt sich auch Fruchtsaft verwenden.
  2. Die Beeren über Nacht abgedeckt einweichen lassen.
  3. Den Topf auf den Herd stellen und die Beeren für 25 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Masse mit einem Pürierstab oder Standmixer nach Geschmack sehr fein oder eher grob pürieren. Mit einem Hochleistungsmixer lassen sich sogar die Kerne sehr fein zerkleinern.
  5. Optional den Fruchtbrei durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Die Flüssigkeit in einem Topf auffangen.
  6. Die Flüssigkeit aufkochen, Gelierzucker unterrühren und die Masse zwei bis drei Minuten bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren eindicken lassen. Sofort heiß in sterilisierte Gläser füllen und verschließen.

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Durch das heiße Abfüllen der Marmelade entsteht beim Abkühlen ein Vakuum, wodurch sie auch ohne Kühlung mehrere Monate lang haltbar ist (meist sogar noch deutlich länger). Der hohe Zuckeranteil trägt ebenfalls zu einer langen Haltbarkeit bei. Nach dem Öffnen empfiehlt es sich, die Marmelade im Kühlschrank zu lagern und innerhalb weniger Wochen zu verbrauchen.

Tipp: Weißdornbeeren eignen sich hervorragend zum Mischen mit anderen saisonalen Früchten, zum Beispiel in Kürbismarmelade, Brombeermarmelade oder in Bratapfel-Marmelade.

Weißdorn erkennen und ernten

Der Ein- und Zweigriffelige Weißdorn wächst als Strauch oder kleiner Baum mit einer Höhe von fünf, seltener bis zu zehn Meter. Die beliebte Heckenpflanze ist an Wald- und Wegrändern sowie in Gärten und Parks zu finden. Falls du keinen Weißdorn im eigenen Garten hast, dann schau auf der Karte von mundraub nach Standorten in deiner Nähe!

Den Weißdorn erkennst du beim Sammeln an folgenden Merkmalen:

  • Die auffällig gesägt oder gebuchten Blätter sind wechselständig angeordnet.
  • An den Zweigen stehen bis zu 2,5 Zentimeter lange Dornen.
  • Die kleinen bis zu einem Zentimeter großen Blüten stehen wie Dolden dicht zusammen.
  • Sie haben fünf weiße Blütenblätter und einen Geruch, der an Bittermandel erinnert.
  • Die roten, bis zu zwei Zentimeter großen Früchte reifen im Herbst.
  • Sie haben ein mehliges, trockenes Fruchtfleisch und ein bis drei Steinkerne.

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Verwechselt werden kann der Weißdorn nur mit dem Schlehdorn (Schwarzdorn) und mit anderen Weißdornarten, die alle ungiftig sind und genauso verwendet werden können. Vom Schlehdorn lässt er sich leicht durch seine Blütezeit unterscheiden. Der Schwarzdorn blüht bereits im März und April, bevor die ersten Blätter zu sehen sind, während der Weißdorn seine Blätter vor der Blütezeit im April und Mai bildet

Es empfiehlt sich, die Blätter des Weißdorns während der Blütezeit zu ernten, da die Konzentration der Wirkstoffe dann am höchsten ist. Die Triebspitzen lassen sich einfach mit den Fingernägeln oder einer kleinen Schere abknipsen und werden in einem luftigen Beutel oder Körbchen nach Hause transportiert. Blüten und Blätter können sofort verwendet oder getrocknet und anschließend in Schraubgläsern aufbewahrt werden. Dabei kann auch ein selbst gebauter Kräutertrockner zum Einsatz kommen.

Selbst in der kalten Jahreszeit können wir von den heilsamen Kräften des Weißdorn profitieren: Die im Herbst reifen Früchte lassen sich getrocknet lange aufbewahren und sind bis ins Folgejahr verwendbar.

Viele weitere Rezepte mit Weißdorn und anderen Wildpflanzen findest du in unserem Buch:

Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

smarticular Verlag

Geh raus! Deine Stadt ist essbar: 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im mundraub Shopbei amazonkindletolino

Welches ist dein liebstes Rezept mit dem gesunden Weißdorn? Teile deine Tipps und Erfahrungen in einem Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Der Weißdorn ist mit seiner herzstärkenden Wirkung eine kraftvolle Heilpflanze. Die besten Rezepte für deine Gesundheit und die Küche findest du hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren