Kindertees selber machen – gesund und lecker
4.8 5 40
38
2

Selbstgemischte Kindertees sind lecker und löschen den Durst des Nachwuchses auf gesunde Weise. Hier findest du Zutatenlisten und Rezeptideen!

Nicht nur im Winter bieten Tees als Durstlöscher eine willkommene Abwechslung. Im Vergleich zu Fruchtsäften enthalten sie erheblich weniger Zucker und kaum Säuren, dafür versorgen sie unseren Körper je nach Zusammensetzung mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Zudem lassen sie sich wunderbar mit den Heilwirkungen verschiedener Kräuter anreichern.

Lange Zeit habe ich für meine Kinder spezielle Tees gekauft, bis ich feststellte, dass ich viele der auf der Packung genannten Zutaten ohnehin im Haushalt habe, leicht selbst anbauen oder in der freien Natur sammeln kann. Das bedeutet Spaß für die ganze Familie und bringt meinen Kindern den Reichtum der uns umgebenden Pflanzenwelt auf ganz besondere Weise nahe.

Geeignete Zutaten für Kindertees

Für Kinder eignen sich vor allem solche Kräuter, Blüten und Blätter, die dem Tee einen milden Geschmack verleihen. Auch fruchtige und süßliche Aromen kommen beim Nachwuchs gut an. Schwarzer und grüner Tee enthalten genau wie Kaffee Koffein und sind deshalb für Kinder nicht zu empfehlen.

Die folgenden Zutaten kannst du nach den Vorlieben deiner Kinder zu einer eigenen Teekreation mischen. Dabei fängst du am besten mit einem Tee aus ein bis zwei Zutaten an und tastet dich langsam an vielfältigere Kombinationen heran, bis ihr eure Lieblings-Mischung, sozusagen euren ganz persönlichen Haustee, gefunden habt.

Selbstgemischte Kindertees sind lecker und löschen den Durst des Nachwuchses auf gesunde Weise. Hier findest du Zutatenlisten und Rezeptideen!

Tipp: Größere Kinder lassen sich bestimmt für das eine oder andere Tee-Experiment begeistern und lernen so ganz nebenbei viele verschiedene Pflanzen, ihre Geschmäcker und Wirkungsweisen kennen. Wenn ihr eine leckere Kombination herausgefunden habt, notiert euch die Rezeptur und denkt euch vielleicht sogar einen originellen Namen dafür aus!

Blätter oder ganzes Kraut

Wusstest du, dass sich die Blätter vieler Beerensträucher kulinarisch verwerten lassen? Statt sie auf den Kompost zu werfen, kannst du sie als milde Basis für verschiedene Kräutertees verwenden. Für Kindertee eignen sich zum Beispiel:

Um frisch gepflückte Kräuter zu trocknen, fasse sie zu lockeren Bündeln zusammen und hänge sie für einige Tage an einem trockenen, schattigen und gut belüfteten Ort auf.

Selbstgemischte Kindertees sind lecker und löschen den Durst des Nachwuchses auf gesunde Weise. Hier findest du Zutatenlisten und Rezeptideen!

Natürlich sind auch einige exotische Gewächse wie zum Beispiel Zitronenmyrte, Rooibos oder Zitronengras als Zutat für eine Kindertee-Mischung denkbar. Viel spannender finde ich aber das große Angebot heimischer Pflanzen. Wenn du über einen Garten, einen Balkon oder auch nur eine sonnige Fensterbank verfügst, kannst du Tee-Kräuter sogar selbst anbauen. Viele Wildkräuter sind zudem in der Natur weit verbreitet. Vielleicht haben deine Kinder Lust, sie auf einer gemeinsamen Wildkräuterwanderung selbst zu sammeln.

Getrocknete Obst- und Gemüseschalen

Essen deine Kinder ihren Apfel oder ihre Karotte am liebsten ohne Schale? Oder esst ihr gerne Zitrusfrüchte und wisst nicht, wohin mit den Schalen. Dann verwendet sie einfach als süß-saure Aroma-Spender für Früchtetees. Dafür eignen sich allerdings nur ungespritzte Schalen, am besten von biologisch angebauten Früchten. Die Schalen sollten sauber und frei von schadhaften Stellen sein. Für Kindertees eignen sich zum Beispiel die Schalen von:

Auf ähnliche Weise wie das Kraut und die Blätter kannst du auch die Schalen für deinen Teevorrat trocknen. Dazu legst du sie einfach auf einem Teller aus, den du für einige Tage an einem warmen, schattigen Ort aufstellst.

Apfelschalen enthalten viele Wertvolle Inhaltsstoffe, welche zu schade sind zum Wegwerfen. Wir zeigen dir einige Tricks zum Weiterverwerten von Apfelschalen

Getrocknetes Obst und Gemüse

Bei vielen Obst- und Gemüsesorten kannst du sogar die gesamte Frucht als Zutat für Tees nutzen. Dazu schneidest du die Früchte oder das Gemüse in dünne Stücke und trocknest sie im Dörrapparat oder im Backofen. Meine Kinder lieben diese Obst-Chips sogar als fruchtigen Snack, so dass ich aufpassen muss, damit sie nicht alles wegnaschen! Das sind einige mögliche Zutaten für eure Tee-Experimente, aber auch viele weitere Früchte sind denkbar:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Beeren
  • Bananen

Selbstgemischte Kindertees sind lecker und löschen den Durst des Nachwuchses auf gesunde Weise. Hier findest du Zutatenlisten und Rezeptideen!

Blüten im Tee

Die Blüten von Blumen, Sträuchern und Bäumen sind nicht nur schön anzusehen. Viele verfügen auch über ein köstliches Aroma und heilkräftige Inhaltsstoffe, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Für eine Kindertee-Mischung kannst du insbesondere folgende Blüten verwenden:

Um dir einen Teevorrat anzulegen, kannst du frische Blüten zunächst ebenfalls trocknen. Lege sie dazu am besten ausgebreitet an einem warmen, schattigen und gut belüfteten Ort aus. Wenn du über einen Dörrapparat verfügst, kannst du den Trocknungsvorgang beschleunigen.

Samen und Gewürze

Zu guter letzt verleihen Samen und Gewürze deinem Tee ein intensives Aroma. Viele Samen beinhalten ätherische Öle, die verdauungsfördernd und entzündungshemmend wirken. Damit sie sich im Teeaufguss lösen, solltest du ganze Samen vor dem Aufbrühen mit dem Mörser zerstoßen. Probiere doch einmal die folgenden Zutaten für deine Kindertee-Mischung:

  • Fenchelsamen (verdauungsfördernd, entzündungshemmend)
  • Anissamen (krampflösend bei Magen-Darm-Beschwerden)
  • Kümmelsamen (krampflösend, verdauungsfördernd)
  • Vanilleschote
  • Kardamom
  • Zimt

Abschließend möchte ich dir noch zwei einfache Rezepte für Teemischungen verraten, die du leicht selbst herstellen kannst. Die Zutaten enthalten nur wenig heilsame Inhaltsstoffe, weshalb beide Tees gut für den alltäglichen Genuss geeignet sind. Tees, die größere Mengen heilkräftige Kräuter beinhalten, sollten hingegen nur über einen kurzen Zeitraum getrunken werden.

Selbstgemischte Kindertees sind lecker und löschen den Durst des Nachwuchses auf gesunde Weise. Hier findest du Zutatenlisten und Rezeptideen!

Rezept für Kinder-Früchtetee

Für diese Mischung brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 30 g Hagebuttenschale
  • 30 g Apfelschale
  • 30 g Himbeeren
  • 10 g Brombeerblätter oder Hibiskusblüten

Rezept für Kinder-Kräutertee

Auch die folgende Kräutermischung ist bei Kindern beliebt:

  • 30 g Erdbeerblätter,
  • 30 g Brombeerblätter
  • 20 g Pfefferminze
  • 20 g Melisse oder Zitronenverbene

Und so einfach geht‘ s:

  1. Alle Zutaten vermischen und in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren.
  2. Für die Zubereitung des Tees die passende Menge Teekräuter mit kochendem Wasser übergießen.
  3. Vor dem Trinken durch ein Sieb gießen.

Je mehr du von der Mischung nimmst und je länger du den Tee ziehen lässt, umso intensiver wird der Geschmack. Auch hier kannst du durch Experimentieren leicht die für dich passende Zubereitung herausfinden.

Welche Teemischung trinken deine Kinder am liebsten? Verrate uns und den anderen Lesern doch dein persönliches Familienrezept in einem Kommentar!

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 16.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.