Saatgut kaufen: Warum samenfeste Sorten nachhaltiger und preiswerter sind

Wer Saatgut kaufen möchte, kann zwischen F1-Hybriden und samenfesten Sorten wählen. Erfahre hier, was beide unterscheidet und wo du samenfestes Saatgut findest.

Wer Saatgut kaufen möchte, hat nicht nur die Qual der Wahl zwischen unendlich vielen Pflanzensorten, sondern kann sich auch zwischen samenfesten Saatgut und F1-Hybriden entscheiden. Falls du davon noch nie etwas gehört hast, bist du hier genau richtig!

Denn in diesem Beitrag erfährst du, was samenfestes Saatgut von Hybridsaatgut unterscheidet und wo du Saatgut bekommst, das du selbst vermehren kannst.

Was sind F1-Hybriden?

Vielleicht ist dir auf manchem Samentütchen schon einmal der Aufdruck F1-Hybride aufgefallen. Er weist darauf hin, dass es sich bei den enthaltenen Samen um eine spezielle Art der Züchtung handelt. Dabei werden zwei reinerbige Pflanzensorten miteinander kombiniert, um eine besonders ertragreiche, große, schön gefärbte, krankheitsresistente usw. Tochtergeneration zu erhalten – die sogenannte F1, auch als Hybridsamen bezeichnet.

Damit das gelingt, müssen zunächst die Elternpflanzen über mehrere Pflanzengenerationen hinweg allein mittels Selbstbefruchtung (als sogenannte Inzuchtlinie) vermehrt werden. Im letzten Schritt werden diese reinerbigen Pflanzen dann miteinander gekreuzt, wodurch Hybridsamen entstehen.

Hybridsamen haben zwar den Vorteil, dass sie zuverlässig die positiven Eigenschaften beider reinerbigen Elterngenerationen aufweisen. Diese gehen aber bereits bei der zweiten Generation wieder verloren. Es handelt sich also sozusagen um Einweg-Pflanzen, die einmal erfolgreich angebaut, aber nicht weiter vermehrt werden können. Wer genau diese Sorte im Folgejahr wieder anbauen möchte, muss erneut Samen kaufen.

Wenn du lieber unabhängig von Saatgutkonzernen bleiben möchtest, empfiehlt es sich deshalb samenfestes Saatgut zu bevorzugen.

Wer Saatgut kaufen möchte, kann zwischen F1-Hybriden und samenfesten Sorten wählen. Erfahre hier, was beide unterscheidet und wo du samenfestes Saatgut findest.

Was ist samenfestes Saatgut?

Samenfestes Saatgut wird auch als nachbaufähig bezeichnet. Das bedeutet, dass du von den daraus gewachsenen Pflanzen Samen ernten und für den Anbau im nächsten Gartenjahr verwenden kannst. Im Gegensatz zu F1-Hybriden bringen samenfeste Sorten über mehr als eine Generation hinweg Pflanzen mit ähnlichen Eigenschaften und gleichbleibendem Ertrag hervor.

Das nützt nicht nur dir, weil du Geld sparen und unabhängig bleiben kannst, sondern trägt auch zum Erhalt traditionell gezüchteter alter Sorten von Gemüse und Co. bei, die vor allem im professionellen Anbau, aber auch im Hobbygarten mehr und mehr durch Hybridsamen verdrängt werden.

Wer Saatgut kaufen möchte, kann zwischen F1-Hybriden und samenfesten Sorten wählen. Erfahre hier, was beide unterscheidet und wo du samenfestes Saatgut findest.

Bezugsquellen für samenfestes Saatgut

Um dich zukünftig selbst mit Gemüse- und Blumensamen zu versorgen, kannst du samenfestes Saatgut über Gartengruppen, Samentauschbörsen oder vielleicht auch über deine Gartennachbarn beziehen. Falls das nicht klappt, findest du in den folgenden Abschnitten Bezugsquellen für samenfestes Saatgut in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Samenfestes Saatgut kaufen in Deutschland

Samenfeste Samen sind häufig in Bioläden und vereinzelt auch in Gärtnereien zu finden. Wer im stationären Handel nicht fündig wird, kann das nachbaufähige Saatgut online beziehen – zum Beispiel über folgende Online-Shops:

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Samenfestes Saatgut kaufen in Österreich

Auch in Österreich bieten spezialisierte Sämereien ausschließlich samenfestes Saatgut an. Hier kannst du es online bestellen:

Samenfestes Saatgut kaufen in der Schweiz

Wer in der Schweiz lebt und samenfestes Saatgut kaufen möchte, wird unter anderem hier fündig:

Tipp: In unserem Shop findest du zahlreiche Saatgut-Boxen mit samenfesten Samen für den Herbst, für den Anbau essbarer Blüten und vieles mehr.

Wenn du erst einmal mit dem Anbau samenfester Sorten begonnen hast, kannst du in den Folgejahren, Samen selbst gewinnen und das Saatgut mit anderen teilen. Auf diese Weise sparst du auf Dauer Geld und hilfst außerdem dabei, das genetisch vielfältige Saatgut alter Sorten zu bewahren.

Tipp: Übrigens lassen sich auch zahlreiche Zimmerpflanzen selbst vermehren.

In unseren Büchern findest du viele weitere Tipps rund ums nachhaltige Gärtnern im Naturgarten:

Permakultur im Bio-Garten

Damien Dekarz

“Es gibt viele Bücher über Permakultur – was aber meiner Meinung nach bisher fehlte, war ein praktischer Wegweiser, ein Buch, das Menschen dabei hilft, sie ganz einfach im eigenen Garten umzusetzen.” - Damien Dekarz Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei ecolibri.debei amazondemnächst für kindledemnächst für tolino

Selber machen statt kaufen Garten und Balkon

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Welche Anlaufstellen kannst du empfehlen, um Saatgut zu kaufen oder zu tauschen? Wir freuen uns auf Empfehlungen in den Kommentaren!

Mehr Gartenthemen und andere nützliche Ideen:

Wer Saatgut kaufen möchte, kann zwischen F1-Hybriden und samenfesten Sorten wählen. Erfahre hier, was beide unterscheidet und wo du samenfestes Saatgut findest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!