Zimmerpflanzen vermehren: Mit diesen einfachen Methoden lassen sich Ableger gewinnen

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Zimmerpflanzen verwandeln auch unscheinbare Räume in wahre Wohlfühloasen und sorgen ganz nebenbei für bessere Luft. Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen einfach selbst vermehren. Das spart Geld, Abfall und jede Menge Transportwege und du erhältst quasi kostenlos ein wunderbares Geschenk für liebe Menschen.

Um aus einer Pflanze viele neue Pflänzchen zu machen, gibt es unterschiedliche Methoden, die wir in diesem Beitrag kurz vorstellen. Außerdem erfährst du detailliert, wie du einige der gängigsten Zimmerpflanzen vermehren kannst.

Zimmerpflanzen vermehren – die Methoden

Wer Zimmerpflanzen vermehren möchte, kann unterschiedliche Wege zum Ziel wählen. Bei einigen Sorten eignen sich bestimmte Methoden bessere als andere. Von vielen lassen sich auf unterschiedliche Weise Ableger gewinnen. Der beste Zeitpunkt für die Vermehrung ist das Frühjahr, weil die Pflanzen dann ohnehin austreiben.

Ableger nehmen: Einige Zimmerpflanzen machen es uns besonders einfach und bilden von ganz allein fertige Ableger, sogenannte Kindel. Sie verfügen bereits über Wurzeln und müssen nur noch von der Mutterpflanze getrennt und gepflanzt werden. Zu den Pflanzen, die sich über Ableger vermehren, gehören beispielsweise Grünlilie, Orchidee und Aloe vera.

Stecklinge ziehen: Etwas aufwändiger ist es, Pflanzen über Stecklinge zu vermehren. Dazu werden die Triebspitze oder ein Seitentrieb der Pflanze abgeschnitten und zum Wurzeln in Erde oder zunächst in ein Behältnis mit Wasser gesteckt. Sobald sich Wurzeln gebildet haben, werden die Triebe eingepflanzt. Für eine Vermehrung über Stecklinge eignen sich zum Beispiel Birkenfeige, Drachenbaum und Monstera.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Tipp: Auch winterharte und dauerblühende Stauden lassen sich besonders leicht über Stecklinge vermehren. So kannst du aus wenigen Pflanzen ein ganzes Staudenbeet züchten.

Blattstecklinge ziehen: Eine besondere Form der Stecklingsvermehrung ist das Ziehen von Blattstecklingen. Dabei wird lediglich ein Blatt der Mutterpflanze zur Wurzelbildung in einen Topf mit Substrat gesetzt. Für diese Form der Vermehrung eignen sich vor allem Sukkulenten und andere Pflanzen mit fleischigen Blättern, zum Beispiel Aloe vera, Geldbaum und Glücksfeder.

Über Samen vermehren: Eher selten werden Zimmerpflanzen über Samen vermehrt. Das liegt daran, dass diese Methode deutlich aufwändiger ist als die oben beschriebenen Techniken. Zudem sind viele Zimmerpflanzen exotische Gewächse, die in unseren Breiten oftmals keine Früchte bzw. Samen bilden.

Wichtig: Egal welche Methode du wählst, arbeite stets mit sauberen, möglichst keimfreien Utensilien, um keine vermeidbaren Keime in Schnittflächen der jungen Pflänzchen einzutragen.

Grünlilie-Ableger pflanzen

Die Grünlilie macht ihre Vermehrung zum Kinderspiel, sodass viele gar nicht wissen, wohin mit den ganzen Pflänzchen, die sich an den Trieben der Mutterpflanze bilden. Sobald die Ableger bewurzelt sind, können sie einfach abgeschnitten und in ein Pflanzgefäß mit feuchter Erde gesetzt werden. Alternativ wird der Ableger eingepflanzt, aber noch für eine Weile an der Mutterpflanze belassen und erst abgetrennt, wenn er im eigenen Töpfchen gut angewachsen ist.

Tipp: Auch Erdbeeren vermehren sich über Ableger, wodurch im Garten oder auf dem Balkon nach und nach ein richtiger Erdbeergarten entstehen kann.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Aloe vera vermehren

Auch die Aloe vera lässt sich ganz einfach über Ausläufer (Kindel) vermehren, von denen die Pflanze in aller Regel reichlich bildet. Sie werden von der Mutterpflanze abgetrennt und in einen eigenen Topf gesetzt.

Gehe dazu am besten wie folgt vor:

  1. Mutterpflanze aus dem Topf nehmen und die Erde grob entfernen, bis das Wurzelgeflecht gut erkennbar ist.
  2. Die Ableger vorsichtig mit der Hand oder mit einem Messer von der Hauptpflanze trennen. Manchmal fallen sie schon von allein ab.
  3. Die Mutterpflanze wieder zurück in ihren Topf setzen (oder in einen größeren, wenn es ohnehin Zeit war fürs Umtopfen). Die Ableger jeweils in ein eigenes Töpfchen mit Sukkulentenerde setzen.
  4. Alle Pflanzen nach dem Einsetzen leicht angießen.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Birkenfeige über Stecklinge vermehren

Die Birkenfeige, auch Benjamini genannt, eignet sich hervorragend für eine Vermehrung über Stecklinge, die mit wenig Aufwand und etwas Geduld aus den Seitentrieben gezogen werden können.

So wird aus einem kleinen Ast eine neue Birkenfeige:

  1. Einen etwa 10 Zentimeter langen, nicht verholzten Seitentrieb abschneiden.
  2. Den weißen Pflanzensaft zunächst in ein leeres Gefäß abfließen lassen.
  3. Den Großteil der Blätter entfernen, damit mehr Kraft in die Wurzelbildung fließen kann. Ein bis zwei Blattpaare an der Spitze stehen lassen.
  4. Den Trieb in einem hohen Gefäß etwa zur Hälfte ins Wasser stellen. Am besten eignet sich ein heller, nicht zu sonniger Ort. Sobald sich mehrere Zentimeter lange Wurzeln gebildet haben, wird der Steckling in einen Pflanztopf mit Erde umgesiedelt.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Geldbaum vermehren über Blattstecklinge

Der Geldbaum gehört zu den Sukkulenten. Unter diesem Oberbegriff werden fleischige, wasserspeichernde Pflanzen zusammengefasst. Sie eignen sich besonders gut für eine Vermehrung über sogenannte Blattstecklinge.

Einen Geldbaum zu vermehren, erfordert nur wenige Arbeitsschritte:

  1. Ein oder mehrere Blätter mit einem scharfen Messer abschneiden.
  2. Die Schnittstellen für einige Tage an der Luft trocknen lassen.
  3. Die abgeschnittenen Blätter in eine Schale mit für Sukkulenten geeignetem Substrat legen oder aufrecht hineinstecken und an einen hellen, warmen Ort stellen. Regelmäßig leicht anfeuchten.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

978-3-946658-40-5-essig-handbuch

Das Essig-Handbuch

Mehr Details zum Buch 

Nach etwa sechs bis acht Wochen bilden sich an den Stecklingen neue Wurzeltriebe und sie können vereinzelt und in Töpfe gepflanzt werden.

Tipp: Größere Pflanzen lassen sich auch über Triebstecklinge vermehren – ähnlich wie bei der Birkenfeige beschrieben.

Orchidee vermehren über Kindel

Orchideen gehören zwar zu den eher anspruchsvollen Gewächsen, lassen sich aber vergleichsweise einfach über Kindel (Ableger mit Luftwurzeln) vermehren.

Bis der Ableger abgeschnitten werden kann, bedarf es einiger Monate Geduld. Drei bis vier Blätter sowie ein paar Zentimeter lange Wurzeln sollten sich bereits gebildet haben. Wie du weiter vorgehst, welches Substrat die neue Orchidee braucht und wie sie in den Topf gesetzt wird, erfährst du detailliert in diesem Video.

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Avocadokern einpflanzen

Adocadokerne sind viel zu schade für die Tonne! Denn sie lassen sich unter anderem für die Haarpflege verwenden. Alternativ kannst du aus einem Avocadokern eine hübsche Zimmerpflanze ziehen.

Um aus einem Avocadokern ein kleines Bäumchen wachsen zu lassen, wird zunächst der Kern von Fruchtfleischresten gesäubert. Dann gehst du wie folgt vor:

  1. Den Avocadokern rundherum mit drei bis vier Zahnstochern spicken und in ein Glas mit Wasser hängen.
  2. Das Wasser immer wieder auffüllen und alle zwei bis drei Tage wechseln, damit weder Schimmel noch Fäulnis entstehen. Nach einigen Wochen wächst nach oben ein Keim aus dem Kern und nach unten bilden sich Wurzeln.
  3. Sobald die nach oben austreibende Pflanze ungefähr 15 Zentimeter hoch ist, das Pflänzchen in nährstoffreiche Erde umtopfen. Dabei nur die Wurzeln mit Erde bedecken, der Kern selbst bleibt an der Erdoberfläche.

Aus einem Avocadokern lässt sich eine hübsche Zimmerpflanze ziehen. Wie das geht, kannst du in dieser Anleitung lesen.

Tipp: Auch andere Exoten wie Granatapfel, Mango, Papaya sowie Zitrusfrüchte lassen sich über die Samen bzw. Kerne ziehen und als dekorative Zimmerpflanze nutzen. Ingwer und Kurkuma können über ihre Wurzeln (sogenannte Rhizome) vermehrt und mit etwas Geduld sogar geerntet werden.

In unserem Buch findest du viele weitere Ideen für deinen grünen Daumen im Garten, auf dem Balkon und auf der Fensterbank:

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon - 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten - 978-3-946658-30-6

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Mehr Informationen rund um Pflanzen und andere interessante Themen:

Statt sie zu kaufen, lassen sich viele Zimmerpflanzen ganz einfach selbst vermehren. Hier findest du die wichtigsten Methoden und Beispiele für beliebte Sorten.

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Elisabeth

    Beim Avocadokern reicht es auch, wenn er mit der Spitze nach oben in Erde gepflanzt wird, er treibt nach ca 10 bis 12 Wochen aus und ebenso wenn er im Wasser wie oben beschrieben gezogen wird. Aber in der Erde ist es einfacher und weniger aufwändig.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren