Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Wie du Mücken, Wespen und andere Insekten fern hältst
4.8 5 225
218
7

Mücken, Wespen, Fliegen, Ameisen und Blattläuse- mit diesen natürlichen Tricks hältst du die lästigen Garten- und Balkon-Besucher leicht und nachhaltig fern

So schön der Sommer auch ist, neben Ferien, Strand und Grillparties bringt er auch einige kleinere Probleme mit sich. Seien das der Sonnenbrand, Schlafmangel in heißen Nächten oder die vielen anstrengenden Besucher im Garten.

Wenn dein Frühstück auf dem Balkon oder deine Grillparty im Garten von ungewollten Besuchern beeinträchtigt wird, haben wir hier die besten Gegenmittel für dich.

Beachte aber immer, alle Lebewesen spielen eine wichtige Rolle in der Natur und zusammen genommen machen sie die Erde erst lebenswert, auch für uns Menschen. Selbst wenn Mücken, Ameisen und Co. nicht überall willkommen sind, leisten sie anderenorts vielleicht wichtige Dienste. Deshalb solltest du immer die sanfteren Methoden bevorzugen, um Insekten fernzuhalten, anstatt sie einfach nur zu töten. In vielen Fällen hilft schon das geschickte Pflanzen von Lavendel am Terrassenrand oder das Aufstellen einer Duftpelargonie auf dem Balkon.

Mittel gegen Mücken

Am besten bereitest du dein Haus schon vor dem Sommer gegen Mücken vor. Welche Pflanzen Mücken fernhalten und was du sonst noch beachten solltest, erfährst du hier.

Aber auch im Sommer kannst du viele einfache Mittel gegen eine Mückenplage anwenden. Claudia hat die vielversprechendsten Tricks getestet und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Duftpelargonie bei weitem das beste Mittel gegen Mücken ist.

Für unterwegs lässt sich schnell und einfach ein sehr preiswertes und natürliches Anti-Mücken-Spray herstellen. Dieses Rezept kostet dich nur einen knappen Euro und ist in 30 Sekunden zubereitet.

Etwas aufwendiger ist dieses Rezept für ein selbstgemachtes Mückenspray und eine Anti-Mücken-Creme für unterwegs, dafür sind beide sogar noch wirksamer.

Vermeide Jucken, Schwellungen und Entzündungen durch Mückenstiche und andere Insektenstiche mit diesen Mitteln! Natürliche Lösungen für die Soforthilfe!
von gbohne [CC-BY-SA-2.0]

Was tun gegen Wespen?

Wespen gehören zu den am meisten gefürchteten Insekten. Sie besuchen uns besonders gern am Frühstückstisch, wenn sie sich etwas Marmelade erhoffen. Aber auch am Strand oder sogar beim Grillabend machen sie uns als ungesehene Gäste zu schaffen, denn sie fliegen förmlich auf viele Arten von süßen und herzhaften Speisen.

Wenn es sich nur um ein oder zwei Wespen handelt, heißt es Ruhe bewahren und schnelle Bewegungen vermeiden. Hektsiches Wedeln würde die Wespe nur aggressiv machen. Wenn eines der Tiere auf einer flachen Oberfläche landet, einfach ein Glas oder einen Becher darüber stülpen und man hat Ruhe. Mit einem Blatt Papier lässt sich das Glas problemlos verschließen, das Insekt kann samt Glas in eine entfernte Ecke des Gartens oder an einen anderen Ort mit duftenden Blüten gebracht und dort freigelassen werden.

Wie viele Insekten, reagieren auch Wespen auf Geruch. Es gibt Gerüche, besonders süße und fruchtige, die sie magisch anziehen. Es gibt aber auch Gerüche, welche dir helfen können Wespen fernzuhalten. Lavendel und Zitrone gehören dazu, aber auch angezündeter und leicht schmorender Kaffeesatz vertreibt Wespen.

Den Sommer in Ruhe auf Terrasse oder im Garten genießen? Wenn die Wespen stören, musst du nicht gleich zur Falle greifen. Diese Tricks halten Wespen fern!

Wenn es sich eher um eine Wespenplage handelt, lohnt sich vielleicht das strategische Aufstellen einer Wespenfalle in der Einflugschneise. Gehäuftes Auftreten von Wespen deutet jedoch auf ein nahe gelegenes Wespennest hin. In Haus oder Schuppen kann ein solches Nest eine ernste Gefahr für Groß und Klein darstellen und eine einfache Falle wird nichts dagegen ausrichten. In diesem Fall solltest du professionelle Hilfe suchen und das ganze Nest durch einen Imker oder die Feuerwehr an einen geeigneten Ort umsetzen lassen.

Stubenfliegen fernhalten

Stubenfliegen rauben oft den letzten Nerv. Sie schwirren unentwegt durch die Luft, krabbeln auf unserer Haut und sind meist viel zu schnell, als dass wir sie mit der bloßen Hand erwischen könnten.

Dazu kommt, dass Stubenfliegen zwischen ihren Eiablageplätzen (z.B. Kompost, Kuhfladen und Ähnliches) und unserem Essenstisch oder der Küche hin und her pendeln. Der Austausch von Krankheitserregern ist vorprogrammiert und Nahrungsmittel verderben schneller.

Neben Fliegengittern und Fliegenfallen gibt es noch einige andere Tricks, die gegen lästige Fliegen wirken.

Fliegen nerven dich? Finde heraus wie du gegen Fliegen vorbeugst, sie vertreibst und notfalls auch beseitigst. Wie baust du deine eigene Fliegenfalle?
von John Talbot [CC-BY-2.0]

Was tun gegen Fruchtfliegen?

Im vergleich zu Stubenfliegen sind Fruchtfliegen sehr harmlos und unschädlich. Sie sehen aber nicht besonders schön aus und hinterlassen Flecken an Wänden und Oberflächen.

Das beste Rezept gegen Fruchtfliegen ist das schnelle Verzehren von Obst und das Abdecken oder besser sofortige Entsorgen von Obst-, Gemüse- und Speiseresten. So werden die Fliegen gar nicht erst angelockt.

Wenn das nicht möglich ist oder die Fliegen von anderen Dingen angezogen werden, kannst du mit wenigen Handgriffen eine effektive Falle für Obstfliegen basteln.

Ameisen im Garten und in der Wohnung

Ameisen gehören zu den fleißigsten Insekten. So sehr Ameisenstraßen und Ameisenhaufen in der Natur auch faszinieren, in der Küche oder dem Gemüsebeet sind sie selten erwünscht.

Es gibt ein paar einfache Mittel, um Ameisen natürlich zu vertreiben. Die meisten funktionieren durch das Überlagern der gelegten Duftspuren, welche Ameisen zur Orientierung für ihre Straßen benötigen. Am wirkungsvollsten sind Zimt und Kaffeesatz. Durch regelmäßiges Nachstreuen, sobald der Geruch verflogen ist, ist das Ameisenproblem schnell gelöst und die Tierchen suchen sich ganz von allein einen alternativen Ort.

Blattläuse bekämpfen

In harmonischer Symbiose mit Ameisen leben oft Blattläuse. Besonders ärgerlich ist dies im Gemüsebeet, wo ganze Anbaureihen durch die saugenden Insekten eingehen können.

Auch für dieses Problem gibt es viele natürliche Gegenmittel. Meine Favoriten sind das Besprühen mit einem Natron-Spray und dem Spritzmittel aus Rhabarberblättern.

Mit diesen Methoden kannst du Insekten fernhalten und deinen Kaffee und Kuchen im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon in Ruhe genießen.

Viele weitere Tipps und Rezepte zur natürlichen Insektenabwehr findest du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Welche Mittel zur natürlichen Insektenabwehr wirken bei dir am besten? Gibt es noch weitere Tricks, die uns in dieser Sammlung fehlen? Hinterlasse uns einen Kommentar!