Plastikfreier Versand – nachhaltig online einkaufen
Smarte Bestseller-Ratgeber – für dein nachhaltiges Leben
Spare Zeit & Geld - mit unseren Sets
Plastikfreier Versand – nachhaltig online einkaufen
Smarte Bestseller-Ratgeber – für dein nachhaltiges Leben
Spare Zeit & Geld - mit unseren Sets

Die Haare auf dem Kopf: Sie sind fast immer sichtbar und damit ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit. Gut, dass sie gefärbt, geschnitten und stets verändert werden können. So können wir unsere Frisur ganz unserem persönlichen Geschmack anpassen. Wenn man der Haarpflege-Industrie glauben mag, dann sind der Gestaltungsfreiheit keine Grenzen gesetzt. Doch ein Problem scheint man selbst mit den teuersten Mitteln nicht in den Griff zu bekommen: Die Haare vieler Menschen werden schon nach kurzer Zeit fettig, strähnig und schreien so förmlich nach weiterer Pflege. Der Effekt von Shampoo, Spülung und Co. hält oft nur so kurz an, dass wir es gewöhnt sind, unsere Haare einige Male pro Woche mit speziellen Produkten zu waschen. Das kostet nicht nur Zeit, Energie und Geld, sondern belastet auch unnötig die Umwelt.

Mit der Überzeugung, dass es einen Weg geben muss, meine Haare einfach und effektiv zu umsorgen, ohne dass sie fettig und ungepflegt aussehen, habe ich eine geniale Lösung gefunden. Ich betrachte meine Haare seither auf eine ganz andere Art, lerne zu verstehen, was sie wann benötigen, und kann ihre natürliche Kraft spüren. Das wichtigste Prinzip ist es, die Haare keinen synthetischen Substanzen auszusetzen und sogar auf natürliche Haarpflegeprodukte zu verzichten. Lediglich Wasser und eine gute Bürste kommen mit den Haaren in Berührung und helfen so, das natürliche Gleichgewicht zwischen Kopfhaut, Talgproduktion und Haarlänge wieder herzustellen.

Meine Haare verstehen

Um die sogenannte Water-Only-Methode erfolgreich anzuwenden, fand ich es sehr hilfreich, erst einmal zu verstehen, warum unsere Kopfhaut überhaupt so viel Talg (bzw. Sebum) produziert. Das Ziel herkömmlicher Shampoos ist es ja meistens, den fettigen Ansatz zu entfernen und die Haarspitzen zu pflegen. Spannend ist, dass unser körpereigenes Sebum genau das kann: Es versorgt die Haare und insbesondere die Haarspitzen mit wertvollen Pflegestoffen. Schaffen wir es also, das Sebum in den Haaren zu verteilen und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass nicht übermäßig viel davon produziert wird, erhalten wir die optimale Haarpflege.

Meine Umstellung auf No-Poo

Es gibt viele Methoden, um mit No-Poo zu beginnen. Ich habe die denkbar einfachste Methode angewendet und von einem Tag auf den anderen aufgehört, Shampoo und andere Produkte zu benutzen. Dabei habe ich darauf verzichtet, die Haare von eventuellen Shampoo-Rückständen zu reinigen, was von vielen No-Poo-Befürworter/innen empfohlen wird. Wenn man bereits lange Zeit ausschließlich ökologische Haarpflegeprodukte ohne Silikone benutzt hat, kann man auch sofort in das Haare-Waschen nur mit Wasser einsteigen.

Nach dem recht simplen Einstieg war ich erst einmal geschockt. Meine Haare sahen furchtbar aus. Sie klebten, waren fettig und die Kopfhaut schmerzte. Außerdem rochen sie seltsam süßlich. So hatte ich mir die natürliche Haarpflege gar nicht vorgestellt. Es war in dieser Zeit sehr wichtig für mich zu wissen, dass diese Umstellungsphase normal ist, dass die Haare und die Kopfhaut Zeit brauchen, um ihr natürliches Gleichgewicht zu finden und dass es sich lohnt durchzuhalten. Bei mir hat diese Phase fast drei Monate gedauert, bei anderen geht sie schneller und bei einigen brauchen die Haare noch länger, bis sie kräftig, gepflegt und schön aussehen.

Von einigen Freunden und Freundinnen weiß ich, dass es sehr auf den Haartyp ankommt, wie gut No-Poo vertragen wird. Gerade bei dünnem, feinem und fettigem Haare muss man sehr geduldig sein. Auch an den Geruch muss man sich erst einmal gewöhnen. Der recht strenge Anfangsgeruch verfliegt mit der Zeit. Wer sich davon gestört fühlt, kann zum Beispiel milde ätherische Öle benutzen und in Form von selbstgemachten Duftwässern auf den Haaren anwenden.

Wenn es irgendwie möglich ist, empfehle ich, mit No-Poo in einer Zeit zu beginnen, in der ein gepflegtes Äußeres nicht so wichtig ist. Ich habe in einem Sommerurlaub mit No-Poo begonnen und habe mich mit dieser Entscheidung sehr wohlgefühlt. Nach dem Urlaub habe ich auf Tricks wie Haarbänder, Hüte und Mützen zurückgegriffen, um den fettigen Ansatz zu verdecken. Viele Menschen brechen in dieser Zeit das Experiment wieder ab. Ich kann nur raten: Halte durch, denn das langfristige Ergebnis ist fantastisch.

Heute sind meine Haare glänzend, kräftig und weich. Meine natürlichen, leichten Locken sind zurückgekehrt. Ich muss die Haare nicht mehr jeden zweiten Tag, sondern maximal zweimal pro Woche waschen. Meine Spitzen sind so kräftig, dass die Haare nur zweimal im Jahr geschnitten werden müssen. Außerdem hat das Haare-Waschen nur mit Wasser weitere positive Konsequenzen. So spare ich viel Geld, was ich vorher in teures Öko-Shampoo und Frisörbesuche investiert habe. Ich schone die Umwelt, weil ich keine Shampoo-Plastik-Verpackungen benötige und die Gewässer nicht verschmutze. Und ich fühle mich unabhängig und frei, wenn ich jederzeit und überall meine Haare waschen kann, ohne an Shampoo & Co. denken zu müssen.

Haare ohne Shampoo richtig waschen

Die wichtigsten Bausteine der No-Poo-Methode sind sicherlich die Haarwäsche mit lauwarmem Wasser und das tägliche Bürsten der Haare über mehrere Minuten. So können Talg, Schmutz und lose Haare optimal entfernt und die Kopfhaut massiert werden. Aber auch über diese Basics hinaus gibt es einige hilfreiche Kniffe, die den Umstieg zu No-Poo und den Umgang mit No-Poo erleichtern:

Tipp 1: Die richtige Bürste und Bürstenpflege

Für mich ist meine Wildschweinborsten-Bürste das wichtigste Hilfsmittel, um meine Haare zu pflegen. Ich habe schon diverse andere Bürstenarten ausprobiert und komme mit Holzbürsten oder Sisalbürsten nie zu dem Ergebnis, das sich mit einer guten Wildschweinborsten-Bürste erzielen lässt. Bei der Wahl der Bürste sollte man sich gut informieren, weil es unterschiedliche Größen für die verschiedenen Haarlängen gibt. Da sich beim Bürsten der Haare sämtliche Schmutzpartikel und wachsartigen grauen Flusen in der Bürste sammeln, ist es unbedingt notwendig, die Bürste gut zu pflegen. Dazu gibt es spezielle Bürstenreinigungs-Sets (z.B. dieses ), die nach jedem Gebrauch der Bürste zum Einsatz kommen sollten. Ich reinige meine Bürste zusätzlich ungefähr alle zwei Monate mit Natron, Essig oder auch mit einem milden Shampoo. Oft hat man ja noch Shampoo aus der Zeit vor No-Poo übrig. Mit Seife funktioniert die Reinigung nicht. Grundsätzlich ist es wichtig, die Substanzen so gut wie möglich wieder aus der Bürste herauszuwaschen.

Liebäugelst du mit dem Gedanken, auf Shampoo zu verzichten, bist aber unsicher? Lies meinen Erfahrungsbericht und die top Tipps für schwierige Situationen!

Tipp 2: No-Poo beim Frisörbesuch

Geht man zum Frisör, ist es üblich, dass die Haare vor dem eigentlichen Schnitt mit einem zwar professionellen, aber dennoch meist synthetischen Shampoo gewaschen werden. Ich habe noch keinen herkömmlichen Frisör kennengelernt, der sich mit No-Poo beschäftigt hat und das Prinzip versteht. So erntet man meist verständnislose und angeekelte Blicke. Schließlich gelten Haare gemeinhin als unsauber, wenn sie nicht mit Shampoo gewaschen werden.

Meiner Erfahrung nach gibt es hier drei Möglichkeiten. Entweder man sucht sich einen speziellen Naturfriseur und fragt schon zu Beginn, ob er No-Poo akzeptiert oder sogar kennt. Die zweite Möglichkeit ist das Vorschieben einer Shampoo-Allergie, sodass man zwar vielleicht trotzdem einem gewissen Ekel, aber wenigstens Wohlwollen und Verständnis begegnet. Die dritte Möglichkeit ist es, ein mildes ökologisches Shampoo selbst mitzubringen und sich damit die Haare waschen zu lassen. Nur weil man sich einmal die Haare mit Shampoo wäscht, ist nicht gleich das gesamte No-Poo-Experiment gescheitert!

Wenn du dir immer von der gleichen Person die Haare schneiden lässt und ihr euch gut versteht, dann wird die Frage nach dem Shampoo ohnehin spätestens beim zweiten Besuch erledigt sein. Besser noch, deine Frisörin oder dein Frisör kann das Ergebnis von Mal zu Mal bestaunen und wird vielleicht sogar selbst von der No-Poo-Methode angetan sein

Tipp 3: No-Poo im Schwimmbad

Beim Schwimmbadbesuch sind die Haare extremen Bedingungen ausgesetzt. Chemikalien im Wasser greifen die Haare an. Das Bedürfnis, die Haare nach dem Schwimmen mit einem kräftigen Shampoo zu reinigen, ist groß. Mir selbst reicht es in den meisten Fällen, die Haare nach einem Schwimmbadbesuch besonders gründlich mit Wasser abzubrausen. Allerdings wasche ich sie in den darauffolgenden Tagen öfter als sonst. So verfliegt der lästige Chlorgeruch meist schnell. Reichen diese Maßnahmen nicht aus, empfehle ich einen selbstgemachten Shampoo-Ersatz mit Natron, Lavaerde oder Roggenmehl. Für die Haare ist es natürlich das Beste, wenn du sie so wenig wie möglich solchen Umwelteinflüssen aussetzt.

Würdest du gern deine Haare mit Roggenmehl waschen, aber es funktioniert nicht wie du dir es vorstellst? So funktioniert das Roggenmehl-Shampoo perfekt!

Tipp 4: No-Poo bei langen Haaren

Bei langen Haaren zeigt sich der wohltuende Effekt der No-Poo-Methode besonders stark. Natürliche Wellen treten auf, die Haare werden dichter, kräftiger und schmiegen sich organisch an die Gesichtsform an. Je länger die Haare sind, umso wichtiger ist es, auf eine ausreichende Versorgung der Haarspitzen zu achten. Deshalb empfiehlt es sich, beim Bürsten von der Kopfhaut bis zu den untersten Spitzen entlang der Haare zu fahren. Für die Nacht mache ich mir gerne einen Flecht-Zopf, da die Haare so gut gegen die Reibung des Kopfkissens geschützt sind. Ein weiterer Tipp für No-Poo bei langen Haaren ist es, ausschließlich schonenden Haarschmuck zu benutzen, der möglichst ohne Metallteile auskommt. So kann die natürliche Pflege mit der No-Poo-Methode durch ein paar Tricks optimal ergänzt werden.

Tipp 5: Sei stolz auf deine Haarpflege-Methode!

Als ich angefangen habe, meine Haare nur mit Wasser zu waschen, habe ich mich geschämt, darüber zu reden und offen zu meinem Versuch zu stehen. Zu groß war die Angst vor angeekelten und verständnislosen Reaktionen. Schließlich entspricht diese Art der Haarpflege auf den ersten Blick so gar nicht den weitverbreiteten Hygienevorstellungen.

Mittlerweile erteile ich jedoch meist bereitwillig Auskunft über Vor- und Nachteile der No-Poo-Methode und erkläre, warum sich eine Umstellung lohnt. Zunächst einmal ist es natürlich einfacher, No-Poo gegenüber Anderen zu vertreten, wenn die eigenen Haare gut aussehen. In der Umstellungsphase würde ich deshalb erst einmal zurückhaltender Auskunft erteilen.

Das Wichtigste ist es, sich nicht von Normvorstellungen leiten zu lassen, die einem immer wieder begegnen werden. Mir hat es im Gespräch mit Anderen über meine ungewöhnliche Haarpflege-Methode immer sehr geholfen, Fragen zu stellen statt Antworten zu geben. Warum bevorzugen so viele Menschen die Haarwäsche mit Shampoo? Was bedeutet es denn überhaupt, einen fettigen Ansatz zu haben? Warum soll unser Körper bei der Haarpflege auf Hilfsmittel angewiesen sein, wo er doch sonst auch so vieles selbst reguliert? Meist sind diese Überlegungen eine wunderbare Einleitung in ein reflektierendes und spannendes Gespräch über Gewohnheiten der Körperpflege und ihren vermeintlichen Sinn. Viele meiner Freunde und Freundinnen haben mittlerweile auch mit No-Poo begonnen und tauschen sich rege über Talgproduktion, Haargefühl und Freiheitsgefühl aus.

Liebäugelst du mit dem Gedanken, auf Shampoo zu verzichten, bist aber unsicher? Lies meinen Erfahrungsbericht und die top Tipps für schwierige Situationen!

Auch wenn es sich für mich sehr gut anfühlt, die Haare nur mit Wasser zu waschen, funktioniert diese Methode vielleicht nicht für jeden Menschen. Ich kann dennoch nur jede/n ermutigen, sich dem Experiment zu stellen und die mitunter herausfordernde Umstellungsphase durchzustehen. Dabei hilft es sehr, sich mit anderen No-Poo-Anwendern/innen auszutauschen. Wenn du Fragen und Tipps zum Thema hast, nutze doch die Kommentar-Funktion am Ende dieses Beitrags!

Viele weitere Ideen und Rezepte für Alternativen zu gängigen Pflegeprodukten findest du auch in unseren Büchern:

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Ergänzende Produkte für dich

%
10er-Set Ringbuchkarten - Unter meinem Herzen
10,47 €* 14,95 €* (29.97% gespart)
Die Zeit der Schwangerschaft steckt voller neuer Erfahrungen und ist oft viel zu schnell vorbei. Es lohnt sich daher, Gedanken und Ereignisse während dieser aufregenden 40 Wochen festzuhalten. Auf unseren Karten kannst du Gefühle, Gedanken und besondere Erlebnisse sowie Termine und To-dos eintragen. Zusätzlich findest du hilfreiche Tipps und Infos rund um Mutter und Kind. Im Set enthalten sind Tagebuch-Karten für:1.-4. Schwangerschaftswoche 5.-8. Schwangerschaftswoche 9.-12. Schwangerschaftswoche 13.-16. Schwangerschaftswoche 17.-20. Schwangerschaftswoche 21.-24. Schwangerschaftswoche 25.-28. Schwangerschaftswoche 29.-32. Schwangerschaftswoche 33.-36. Schwangerschaftswoche 37.-40. SchwangerschaftswocheZusammen mit unserem Ringbuch hast du die Karten jederzeit parat und erhältst einen praktischen Alltagsbegleiter, den du ganz nach deinen Wünschen nutzen und gestalten kannst. Auch als Geschenk für zukünftige Mamas und Papas mit grünem Herz! Inhalt: 10 Karten zum Ausfüllen + 1 Deckblatt aus 300g Recyclingpapier mit Blauem Engel zertifiziert Maße: DIN A5 Verpackung: Papierumschlag

Ergänzende Produkte für dich

Bastelwelten
9,95 €*
Upcycling-Spielsachen selber machen Bastle dir deine Spielewelt! 15 Komplettanleitungen für eigenes Spielzeug aus Dingen, die schon da sind - basteln statt kaufen, kinderleicht Tauche ein in bunte Spielwelten aus alter Pappe, Klorollen, Getränkekartons, Kronkorken und vielem mehr! Mit leicht verständlichen Anleitungen und inspirierenden Fotos entstehen kinderleicht Spielzeugstädte, Tischkicker, Reisespiele und andere bunte Dinge. So macht Basteln und Spielen Spaß, kostet wenig und schont die Umwelt! Details zum Heft Erscheinungsdatum: 28.11.2022 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-78-8 Format: Softcover Maße: 29,7 x 21 Seiten: 32 Seiten Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Heft auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Das Natron-Handbuch
17,95 €*
Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Natron – das unscheinbare weiße Pulver ist in fast jedem Supermarkt erhältlich, doch kaum jemand kennt die erstaunlichen Fähigkeiten des universellen Hausmittels. Unseren Großeltern noch bestens bekannt, ist dieses “Wundermittel” heute weitgehend in Vergessenheit geraten und wurde zunehmend durch alle erdenklichen Spezialprodukte für jedes Problem verdrängt. Dabei geht es fast immer viel preiswerter, gesünder und umweltfreundlicher – dank Natron! Gute Gründe, warum Natron in keinem Haushalt fehlen sollte: Gut für die Gesundheit: Dank Natron kannst du zahlreiche bedenkliche Stoffe in Deo, Duschbad, Haarwaschmittel & Co. aus deinem Haushalt verbannen und durch eine unschädliche, aber dennoch genauso wirksame Alternative ersetzen. Gut für die Umwelt: Selbst gemachte Alternativen mit Natron sparen nicht nur jede Menge Verpackungsmüll und Chemikalien, sie sind auch noch vollkommen unbedenklich für die Umwelt. Gut für die Haushaltskasse: Vergiss teure Spezialprodukte für jedes Problem, denn das sehr viel preiswertere Natron macht die meisten davon überflüssig. Gut für dich: Haushaltshelfer mit Natron selbst herzustellen, bereitet Freude, regt die Kreativität an, stärkt das Selbstbewusstsein und macht dich außerdem ein bisschen unabhängiger. Lass dich inspirieren, und mach auch deinen Haushalt ein bisschen grüner! Hinweis: Viele Rezepte und Anleitungen für Natron finden sich auch in unserem Bestseller Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie, in dem wir die besten und nützlichsten Anwendungen für Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife vorstellen. Falls du das Buch bereits besitzt, wird Das Natron-Handbuch für dich nur teilweise Neues enthalten. Details zum Buch Erscheinungsdatum: 15.09.2018 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-16-0 Maße: 21 x 14,8 x 1,5 cm Seiten: 192 Seiten, mit 90 farbigen Abbildungen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recyclingpapier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Die Apotheke vor deiner Haustür
22,95 €*
Methoden und Rezepte für einfache Heilmittel aus dem Garten. Morgens in Schwung mit Rosmarin, gute Laune dank Gänseblümchen und wohlig warme Füße durch Beifuß! Viele gewöhnliche Gartenkräuter haben wohltuende Eigenschaften und sind als Heilmittel in der Hausapotheke Gold wert. So sind Halsschmerzen, triefende Nase oder Magenkrämpfe im Handumdrehen verschwunden, ganz natürlich und ohne Pharmazeutika. In diesem Buch erfährst du, wie und wo die 25 beliebtestens Heilkräuter gut gedeihen und lernst Schritt für Schritt, wie sie sich einfach und ohne Vorwis­sen in heilsame Sirups, Tinkturen, Ölauszüge, Salben und Oxymels ver­wandeln lassen. Entdecke die grünen Helden vor deiner Haustür - für einen rundum gesunden Alltag! Details zum Buch Erscheinungsdatum: 27.02.2023 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-81-8 Format: Hardcover Maße: 21 x 16,5 Seiten: 176 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Do it daheim
22,95 €*
100+ Tipps für nachhaltiges Heimwerken Möbel dein Zuhause auf! Mit ein paar leicht verständlichen Grundkenntnissen sowie simplen Lifehacks und DIYs wirst du zum Super-Handwerker! So sägst, bohrst, hämmerst, klebst oder streichst du dir dein Zuhause schön. Das vermeidet teure Termine mit Profis oder Neuanschaffungen und schont sowohl natürliche Ressourcen als auch den Geldbeutel. Vom schlauen Lifehack für staubfreies Bohren bis zum praktischen Entrosten alter Werkzeuge - die inspirierenden Fotos sind mit einem Blick erfassbar, die kurzen Beschreibungen verständlich und leicht umzusetzen. So gelingt das Heimwerken und Reparieren schneller als mit Youtube! Details zum Buch Erscheinungsdatum: 17.11.2023 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-89-4 Format: Hardcover Maße: 21 x 16,5 Seiten: 176 Seiten, über 80 Farbabbildungen
Eco Kids
14,95 €*
Kreative Upcycling-Ideen für Kinder Im ersten Teil der Eco-Kids-Reihe stellen wir unsere schönsten Selbermach- und Upcycling-Projekte für Kinder vor, mit denen sich vermeintliche Abfälle oder ungenutzte Gegenstände in schöne, lustige und nützliche Dinge verwandeln lassen. Wimpelkette, Konfettikanone und selbstgemachte Büchsenbongos sind nur einige der spannenden Ideen für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren (und natürlich für Erwachsene), die Lust haben, alten Socken und Textilresten, Eierkartons, Tetrapaks und Klorollen ein neues Leben zu geben und nebenbei kreativ und spielerisch ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu entwickeln. Mit einfachen Beschreibungen und zahlreichen Illustrationen sind die Bastelanleitungen für Kinder verständlich und leicht umzusetzen. Wir wünschen viel Vergnügen beim Ausprobieren und Entdecken! Details zum Buch Erscheinungsdatum: 29.04.2022 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-72-6 Format: Hard-Cover Maße: 25 x 19  Seiten: 48 Seiten, farbig Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Eingemacht & zugedreht
22,95 €*
80 Rezepte und Ideen zum Einkochen, Trocknen, Fermentieren & Co. (Gebundene Ausgabe) Eine gut gefüllte Vorratskammer ist eine wahre Fundgrube für alle, die schnell ein raffiniertes Abendessen zaubern wollen, ein kleines Mitbringsel für einen lieben Menschen suchen oder sich in der dunklen Jahreszeit nach dem Geschmack von Sommer sehnen. Eingekocht, getrocknet oder fermentiert, mit Zucker, Essig, Salz oder in Alkohol konserviert, entsaftet oder eingefroren – fast alle frischen Lebensmittel lassen sich einfach und nachhaltig haltbar machen, ohne Nährwerte oder Aromen zu verlieren. In diesem Buch zeigen wir, wie! Mit grundlegenden Erläuterungen zu den beliebtesten Methoden und unseren besten Tipps und alltagstauglichen Rezepten gelingt das Haltbarmachen einfach, sicher und ohne notwendiges Vorwissen. Die Kräuter vom Balkon und die Zucchini aus dem Garten finden dabei genauso ihren Weg in die Vorratskammer wie die süßen Tomaten vom Gemüseladen an der Ecke oder die Pilze vom herbstlichen Waldspaziergang. Selbst Vorräte anzulegen, ist gesund, spart Geld, schont die Umwelt und macht nebenbei auch noch Spaß – einfach smarticular! Eine Auswahl der spannendsten Rezepte Trocknen: Zitronenpfeffer, Quittenbrot, Trockenhefe Mit Salz haltbar machen: Gemüsewürzpaste, Würzsalz aus frischen (Wild-)Kräutern und Blüten, Salzzitronen, Maggi-Alternative Fermentieren: Sauerkraut, fermentierte Möhren mit Ingwer, Sriracha, Salzgurken, Kimchi Mit Essig konservieren: Gartengemüse, Essig- und Senfgurken, eingelegter Rotkohl, eingelegte grüne Tomaten, eingelegte Wassermelonenschale Mit Zucker konservieren: Bratapfelmarmelade, Quittengelee, Blüten- und Beerensirups, Shrubs, echter Vanillezucker Einmachen und Einkochen: Fruchtmus, Fonds, Kichererbsen, Gemüsebolognese, Bohnen in Tomatansauce, Brot und Kuchen In Alkohol konservieren: Rumtopf, Likör, Vanilleextrakt Entsaften: Obstsaft, Tomatensaft, Holunder-Direktsaft Einfrieren: Rote-Bete-Ketchup, Bärlauchpesto, Pesto Rosso, Mandelparmesan Mit zahlreichen weiterführenden Tipps und Anleitungen zu Themen wie Sterilisieren von Gläsern und Flaschen, Botulismus vorbeugen, Lagermöglichkeiten für Obst und Gemüse, Einkochzeiten sowie Erdkeller und stapelbare Trockenrahmen selber bauen  Details zum Buch Erscheinungsdatum: 29.04.2022 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-74-0 Format: Hard-Cover Maße: 21 x 16,5 Seiten: 224 Seiten, mit über 120 farbigen Abbildungen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Essig
22,95 €*
Nachhaltiges Universalmittel für Gesundheit, Körperpflege und Haushalt Von reiner Haut bis zu seidig glänzendem Haar,von der weichen Wäsche bis bis zum hygienisch frischen Badezimmer – unsere Ansprüche an Pflegeprodukte und Reinigungsmittel im Alltag sind hoch: Wir wollen uns wohlfühlen und pflegen, aber nicht auf Kosten der Umwelt oder unserer Gesundheit. Ein einfaches Hausmittel macht dabei viele künstliche Produkte überflüssig: Essig. Gesund und lecker in der Küche, pflegend für Haut und Haar, kalklösend und reinigend im Haushalt – und nicht zuletzt günstig und umweltschonend! Essig ist der ideale Begleiter für einen bewussten, gesunden und ausgeglichenen Alltag. Die besten, effektivsten und wohltuendsten Anwendungen haben wir in diesem Buch zusammengefasst. Details zum Buch Erscheinungsdatum: 09.06.2023 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-91-7 Format: Hardcover Maße: 21 x 16,5 Seiten: 192 Seiten mit zahlreichen Grafiken und Illustrationen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie
17,95 €*
DAS Handbuch für einen nachhaltigen Haushalt - Dritte aktualisierte, erweiterte Ausgabe des SPIEGEL-Bestsellers Zwischen 40 und 60 verschiedene Wasch- und Putzmittel, Tabs, Lotionen, Seifen und Shampoos haben die meisten zu Hause. Aber warum eigentlich? Auch wenn die Werbung es anders suggeriert, sind die meisten herkömmlichen Drogerieprodukte überflüssig. Denn mit Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife lassen sich fast alle Drogerieprodukte ersetzen und viele Herausforderungen des Alltags lösen. Über 300 Anwendungen und 33 Rezepte zeigen, wie einfach es geht. Lass dich inspirieren von den Rezepten für nachhaltige, gesunde Alternativen zu zahlreichen Drogerieprodukten und mach auch dein Leben ein bisschen grüner! Selbst gemachte Pflege-, Kosmetik- und Haushaltsprodukte sind gesünder: Du bestimmst, was in deine Produkte hineinkommt und kannst sie an deine Bedürfnisse anpassen - ohne Allergien auslösende oder hormonell wirksame Zutaten. Do-It-Yourself spart viel Geld! Deo für die ganze Familie für weniger als 50 Cent? Waschmittel für einen Bruchteil dessen, was du im Supermarkt bezahlen würdest? Dieses Buch zeigt, wie es geht. Selbermachen macht Spaß! Entdecke Alternativen für ein einfaches, nachhaltiges Leben, lerne unabhängiger zu leben und zu konsumieren und experimentiere mit den Rezepten in diesem Buch. Alternativen mit Hausmitteln sind besser für die Umwelt! Die vorgestellten Hausmittel sind entweder natürlichen Ursprungs oder einfach biologisch abbaubar. Dazu vermeidest du viel Verpackungsmüll. Details zum Buch Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.07.2016 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-00-9 Format: Taschenbuch, broschiert Maße: 21 x 14,8 x 1,5 cm Seiten: 192 Seiten, farbig Abbildungen: 50 Farb-Abbildungen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Tipp
Geh raus! Deine Stadt ist essbar
14,95 €*
36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Entstanden in einem Gemeinschaftsprojekt mit unseren großartigen Freunden von mundraub - der Plattform, die Menschen mit Bäumen verbindet. Unsere Städte sind nur Betonwüsten voller Abgase und Hundehaufen? Weit gefehlt! Abseits von Shoppingmeilen und Hauptstraßen kann man in jeder Stadt eine erstaunlich grüne, gesunde Vielfalt entdecken, wenn man sich nur traut! Die besten essbaren Wildpflanzen, die nicht nur auf dem Land, sondern auch im städtischen Umfeld zu finden sind, stellen wir in diesem Buch vor. Dazu gibt es alle wichtigen Tipps zum Ernten und Verarbeiten der regionalen Schätze. Geh raus, um die essbare Natur in deiner Umgebung (neu) zu entdecken! Details zum Buch Erscheinungsdatum: 18.09.2017 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-06-1 Format: Taschenbuch, broschiert Maße: 21 x 14,8 x 1,5 cm Seiten: 192 Seiten, farbig Abbildungen: 170 Farb-Abbildungen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.
Geliebtes Unkraut
22,95 €*
Kreatives, Kulinarisches und Nützliches mit Wildpflanzen aus deinem Garten UNKRAUT MACHT GLÜCKLICH – WIR ZEIGEN, WIE Brennnessel, Löwenzahn, Giersch & Co: In der Natur nicht weiter beachtet und im eigenen Garten mit viel Aufwand, und meist nur mäßigem Erfolg, bekämpft. Dabei haben viele der sogenannten Unkräuter zahlreiche positive Eigenschaften und können unser Leben auf vielfältige Weise bereichern – ob im Salat, als Tee oder Kräuterlimo, zur Salbe verarbeitet oder auch als Hustensirup, Haarkur, Reinigungsmittel oder natürlicher Dünger. Wir stellen 13 vielseitige Wildpflanzen vor, mit spannenden Fakten, leckeren Rezepten, vergessenen Hausmitteln und vielen kreativen Ideen, wie du den frechen Wuchs ganz einfach und ohne Vorwissen in deinen Alltag integrieren kannst. Das geliebte Unkraut macht Freude, schmeckt gut und tut gut! Details zum Buch Erscheinungsdatum: 27.02.2023 Herausgeber: smarticular Verlag ISBN: 978-3-946658-79-5 Format: Hardcover Maße: 21 x 16,5 Seiten: 176 Seiten mit zahlreichen Grafiken und Illustrationen Unserer Umwelt zuliebe wurde dieses Buch auf umweltfreundlichem Recycling-Papier gedruckt, ausgezeichnet mit dem FSC®-Zertifikat für Papier aus Recyclingmaterial, dem Blauen Engel und dem EU-Ecolabel.