Vegane Chicken-Wings: Blumenkohl-Wings aus dem Backofen

So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!

Nicht umsonst sind Fast Food wie Burger, Pommes oder Chicken Wings so erfolgreich. Sie schmecken einfach richtig gut! Doch auf Geschmack brauchst du auch ohne schnelle Fertiggerichte nicht zu verzichten – dank Blumenkohl-Wings!

Mit diesem veganen Rezept für Chicken-Wings, oder auch Buffalo Wings oder Cauliflower Wings genannt, gelingt dir mindestens genauso schnell wie aus dem Drive-in ein köstlicher Snack aus regionalem Gemüse, ganz ohne tierische Produkte und ohne Verpackungsmüll.

Rezept für Blumenkohl-Wings

Ein mittelgroßer Blumenkohlkopf, in Röschen zerteilt, findet mühelos Platz auf einem Backblech in Standardgröße. Mehr Zubehör benötigst du nicht.

Folgende Zutaten werden für ein Blech voller Blumenkohl-Wings gebraucht:

So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!

Tipp: Wusstest du, dass sich Blumenkohlblätter einfach aufessen statt wegwerfen lassen? Mit den Rezepten für Cremesuppe, knusprige Gemüsechips und mehr erfährst du, wie.

So werden würzige Blumenkohl-Wings zubereitet:

  1. Knoblauch fein hacken und mit Kichererbsenmehl, Pflanzenmilch und den Gewürzen zu einem dickflüssigen Teig anrühren. Dabei erst wenig Pflanzenmilch dazugeben und nur bei Bedarf mehr hinzufügen, bis der Teig in seiner Konsistenz einem Pfannkuchenteig ähnelt.
    So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!
  2. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und eins nach dem anderen im Kichererbsenteig baden. Optional danach noch in Paniermehl wenden. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative belegtes Backblech legen.
    So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!
  3. Die Blumenkohlröschen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft (220 °C Ober-/Unterhitze) für 20 bis 25 Minuten backen, bis der Teigmantel goldbraun ist.
    So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!
  4. Die gebackenen Blumenkohlstücke mit Barbecue-Sauce bepinseln und nochmal für 15 bis 20 Minuten backen, bis die Marinade dunkel, aber nicht schwarz ist.
    So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!

Die Blumenkohl-Wings schmecken frisch aus dem Ofen am besten, geben allerdings auch kalt am nächsten Tag noch einen sehr schmackhaften Snack to go ab. Aufwärmen lassen sie sich leider nicht besonders gut, da der Blumenkohl dabei schnell zu weich werden könnte.

Luftdicht verpackt, halten sich die fertig gebackenen veganen Chicken-Wings im Kühlschrank fünf bis sechs Tage.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Zu deftigen Blumenkohl-Wings passt ein frischer Salat – auch mit ungewöhnlichen Zutaten – genauso gut wie frisch gebackenes Kartoffelbrot oder ein Resteauflauf mit Gemüse. Den kannst du gleich im Ofen mitbacken! Vegane Aioli oder andere (selbst gemachte) Grillsoßen liefern den passenden Dip für deine Wings.

Wie genießt du deine Blumenkohl-Wings am liebsten – pur, kombiniert mit frischem Gemüse und Dips oder ganz anders? Hinterlasse uns gern einen Kommentar unter dem Beitrag!

Noch mehr vegane Rezepte und Alternativen zu Fertigprodukten findest du in unseren Büchern:

Vielleicht lassen dir auch diese Themen das Wasser im Mund zusammenlaufen:

So schnell wie aus dem Drive-in, aber viel gesünder, sind köstliche selbst gemachte Blumenkohl-Wings in scharfer BBQ-Marinade!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(126 Bewertungen)

13 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Schnatterienchen
    Schnatterienchen

    Rezept ist super lecker und geht auch relativ schnell :)

    Allerdings habe ich statt Pflanzenmilch, frische Rohmilch genommen, hat auch super funktioniert :)

    Antworten
  2. es funktioniert gut mit maismehl. es hat meinen fleischessern gut geschmeckt – es schmeckt nach blumenkohl haben sie gesagt, also nicht mit der BBQsauce sparen.

    Antworten
  3. Entweder die Teighülle ist labberig oder der Blumenkohl komplett weich, hat jemand eine Lösung für das Problem? Denn wenn die Teighülle knusprig wäre und der Blumenkohl noch Biss hätte wäre es perfekt.

    Antworten
  4. Christina

    Danke @Lisa, probiere ich so aus ;-)

    Antworten
  5. Claudia Maria

    Was ich nicht verstehe ist, warum vegane Speisen immer Namen von “Fleischgerichten” haben müssen. Geht es nicht gerade um die Vermeidung von Tierprodukten?

    Antworten
    • Mag schon stimmer aber Verganer oder Vegetarier haben vielleicht auch mal gerne Fleisch gegessen und daher die Namensgebungen.

    • Da stimme ich Thomas zu. Hinzukommt, dass die “karnivore” Namensgebung prinzipiell auch nicht immer das beschreibt, was gegessen wird:

      Hamburger, Schnitzel, Nuggets, Würtschen, Hack, etc. sind ja auch nicht Teile von Tieren, sondern Begriffe, die Menschen nutzen, um die entsprechenden Produkte einfacher zu benennen. Das können Menschen, die sich vegetarisch/vegan ernähren, m.E. gerne auch zu Nutze machen. Das Vorrecht darauf haben karnivor essende Menschen nicht gepachtet.

      Nicht zu vernachlässigen: Wenn wir alle irgendwann Grünkernburger mit Hamburger assoziieren, wäre das doch ein Gewinn für Mensch und (Um-)Welt. Wär’ doch auch was :)

  6. kann man wohl etwas anderes als kichererbsenmehl nehmen ? hätte maismehl….meint ihr das geht ?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Probieren könnte man es, allerdings ist Kichererbsenmehl deutlich eiweißreicher und bringt auch Geschmack mit, für ein schönes Barbeque-Aroma.
      Liebe Grüße

    • Christina

      An welcher Stelle und wie würde man das optionale Paniermehl hinzufügen? Darin wenden nach dem man den Blumenkohl durch den Backteig gezogen hat oder im nächsten Schritt wenn man die BBQ-Sauce draufgibt?

    • Liebe Christina, das Wenden in Paniermehl erledigst du am besten direkt nachdem du sie im Kichererbsenteig gebadet hast. Dann bleibt die Panade auch gut haften und wird beim Backen schön knusprig. Liebe Grüße, Lisa

    • Sehr lecker! :) Gab es schon häufiger bei uns, mit Salat oder als Snack pur.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren