Basilikum-Pesto selber machen – vegan und aus regionalen Zutaten

Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.

Wer größere Mengen Basilikum aus dem Garten verarbeiten möchte oder die schnelle Pasta-Würze einfach nur gerne isst, kann ein köstliches Basilikum-Pesto leicht selber machen! Anstelle der teuren, teilweise aus Asien importierten Pinienkerne lassen sich dafür ebenso gut heimische Nüsse oder Saaten verwenden – sie machen die Würze zu einem preiswerten Gericht, das sich komplett mit regionalen Zutaten zubereiten lässt.

Es gibt unzählige Pesto-Rezepte mit mehr oder weniger langen Zutatenlisten. Hier findest du unser bewährtes Grundrezept für Basilikum-Pesto, das lecker schmeckt, sich aber auch beliebig abwandeln und verfeinern lässt. 

Rezept für Basilikum-Pesto

Für ein würziges Basilikum-Pesto braucht es nicht viele Zutaten, schließlich soll es vor allem nach den intensiven Aromen des Basilikums schmecken.

Folgende Zutaten werden für eine Portion Basilikum-Pesto benötigt: 

  • 25 g frische Basilikumblätter
  • 60 g Sonnenblumenkerne – alternativ Haselnüsse oder Kürbiskerne nach Geschmack
  • 60 ml Sonnenblumenöl, kaltgepresstes Rapsöl oder ein anderes Öl aus einer lokalen Ölmühle
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 TL Salz

Tipp: Für mehr Bekömmlichkeit und zusätzliche pikante Röstaromen kannst du die Nüsse und Kerne einweichen und anschließend in der Pfanne ohne Fett rösten, bevor du sie im Pesto weiterverarbeitest.

Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.

Die Zubereitung der Würzpaste ist schnell erklärt:

  1. Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter von den Stielen zupfen. Knoblauchzehe schälen und grob zerkleinern.
  2. Die Basilikumblätter zusammen mit dem Knoblauch und den Sonnenblumenkernen in einen Mixer geben und das Pflanzenöl darübergießen.
    Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.
  3. Alles gründlich mixen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Mit Salz abschmecken.
    Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.

Das fertige Basilikum-Pesto kann sofort serviert werden – zum Beispiel zusammen mit selbst gemachter Pasta, auf frischen Gnocchi oder als Dip zusammen mit einem selbst gebackenen Baguette. Mit Parmesan oder einem veganen Parmesan-Ersatz schmeckt es gleich noch besser.

Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Basilikum-Pesto auf Vorrat

Sofern die Kerne bei der Verarbeitung trocken waren und die Oberfläche des fertigen Pestos mit einer Ölschicht bedeckt ist, hält sich das selbst gemachte Basilikum-Pesto bis zu drei Wochen lang im Kühlschrank. Das Salz im Rezept ist wichtig, da es das wasserhaltige Würzkraut in dem Pesto angemessen konserviert und so der Entstehung von Botulismus (Botulinum-Toxinen) vorbeugt.

Damit keine Keime in die Würze gelangen, empfiehlt es sich, sie immer mit einem sauberen Löffel zu entnehmen und Reste erneut mit etwas Öl zu bedecken.

Wenn du gleich größere Mengen Pesto zubereitet hast, kannst du es auch in saubere Schraubgläser oder einen Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren. Auf diese Weise ist Basilikum-Pesto mehrere Monate lang haltbar.

Tipp: Einfrieren ist auch eine wunderbare Methode, um zahlreiche andere Küchenkräuter länger haltbar zu machen

In unseren Büchern findest du zahlreiche weitere vegetarische und vegane Rezeptideen zum Nachkochen:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Wie lautet dein Lieblingsrezept für Pesto? Wir freuen uns auf deine Tipps in einem Kommentar!

Mehr köstliche und nützliche Ideen gibt es hier zu entdecken:

Basilikum-Pesto selber zu machen, ist kinderleicht und auch mit ausschließlich regionalen Zutaten möglich - zum Beispiel mit diesem Grundrezept mit nur fünf Zutaten.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.7 von 5 Punkten.
(38 Bewertungen)

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich habe früher Pesto auch immer so gemacht, bis ich es nun mal im Mörser zubereitet habe. Fazit: es ist ein riesengroßer Unterschied!! Geschmacklich viel viel intensiver (durch das langsame Verreiben kann sich das Aroma des ätherischen Öls erst richtig entfalten). UND vor allem: man braucht viel weniger zusätzliches Öl, lediglich ca. 2 EL. Durch das sukzessive Vermantschen der Zutaten ensteht nämlich von sich aus bereits eine wunderbare Cremigkeit.

    Antworten
    • Danke für den Tipp! Das müssen wir ausprobieren. Liebe Grüße Sylvia

  2. Es ist ja schon etwas albern, im Facebook-Beitrag zu erwähnen, dass das Pesto vegan sei. Jedes klassische Pesto genovese ist vegan, nicht nur eures.
    Damit das Pesto auch wirklich regional wird, empfiehlt sich, auf die Herkunft der Nüsse/Samen zu achten. Die sind nämlich oft gar nicht aus Deutschland. Eher noch der Basilikum.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Stimmt leider nicht: Da das Pesto genovese nach Originalrezept Parmesan enthält, ist es leider nicht vegan. Eine rein pflanzliche Variante lässt sich aber leicht selbst herstellen, wie im Rezept beschrieben.
      Liebe Grüße

  3. Ich mache Pesto mit Walnüssen und Kürbiskernen und als Topping kommt ins fertige Pesto noch klein gekrümelter Feta rein – einfach himmlisch …
    Und eingefroren habe ich immer etwas auf Vorrat in kleinen Gläsern.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung