Der beste Waffelteig, der immer gelingt

Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.

Selbst gemachte Waffeln begeistern große und kleine Naschkatzen gleichermaßen. Im Gegensatz zu Waffeln aus dem Supermarktregal, kann ein blitzschnell selbst gemachter Waffelteig vielfältig variiert werden und kommt mit sehr viel weniger Zucker aus.

Mit diesem einfachen Waffelrezept ist dein Waffelteig in wenigen Minuten fertig, und du erhältst saftige Waffeln, wie du sie vielleicht noch aus deiner Kindheit kennst. Wer möchte, kann den Teig alternativ auch komplett vegan zubereiten.

Einfaches und schnelles Rezept für Waffelteig

Damit dein Waffelteig im Handumdrehen fertig ist, verwende am besten ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine. Falls beides nicht zur Hand ist, lässt sich der Teig aber auch mit einem Schneebesen zubereiten.

Für circa acht bis zehn Waffeln werden folgende Zutaten benötigt:

Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.

So bereitest du den Waffelteig zu:

  1. Alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.
  2. Zum Schluss das Wasser unterrühren.
    Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.

Waffeln backen

Der Teig wird am besten direkt verarbeitet – zum Beispiel ganz klassisch mit einem Waffeleisen für Herzwaffeln. So geht’s:

Die besten Tipps kostenlos per Mail

  1. Innenseite des Waffeleisens mit etwas Butter oder Öl einfetten. Je nach Waffeleisen und Fettgehalt des Teigs  reicht einmaliges Fetten vor der ersten Waffel aus.
  2. Das Waffeleisen vorwärmen und eine dünne Schicht Teig mit einer Kelle ins Waffeleisen geben.
    Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.
  3. Die Waffel goldbraun ausbacken. Das Waffeleisen nicht zu früh öffnen, weil die Waffel sonst anhaften und reißen könnte.

Tipp: In nur wenigen Minuten zum süßen Genuss gelangst du mit diesem schnellen Waffelteig, der auch im Mixer zubereitet werden kann.

Wer möchte, kann die Waffeln klassisch mit etwas Puderzucker bestreut genießen. Alternativ passen auch (selbst gemachtes) Apfelmus, Vanilleeis/Vanillesoße und heiße Kirschen oder Schokoladensoße dazu. Bestimmt kommst du auf viele weitere köstliche Waffel-Ideen!

In unseren Buchtipps findest du weitere Rezepte sowie originelle herzhafte Waffelideen:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopbei amazonkindletolino

Wie lautet dein Lieblings-Waffelrezept? Wir freuen uns auf deinen Geheimtipp in einem Kommentar!

Mehr Kulinarisches und andere interessante Themen findest du hier:

Das Geheimnis saftiger Waffeln ist der richtige Waffelteig! Mit diesem einfachen und gelingsicheren Waffelrezept lassen sich Teig und Waffeln blitzschnell zubereiten.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(262 Bewertungen)

10 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Danke für das Rezept.
    Habe lediglich weniger Zucker benutzt. 25-30g tun es allemal für Menschen, die es nicht so wahnsinnig süß mögen.

    Antworten
  2. Heidemarie

    Dieses Rezept hört sich super an. Scheint auch schnell zu gehen. Werde es heute direkt ausprobieren

    Antworten
  3. Martina Reiß

    Hört sich auf jeden Fall gut an und ist meinem Standardwaffelrezept ähnlich. Allerdings fehlt hier eine Prise Salz am Teig. Für mich muss Zimt an den Teig.

    Antworten
  4. Es geht noch veganer (kein Ersatzprodukt) und ohne Triebmittel (keine Hefe, kein Backpulver) und ohne Zucker (was für Diabetiker!) – auf der Basis eines alten Rezeptes aus Norwegen, vom Rondanegebirge.
    Beim Wasser kann Mineralwasser verwendet werden, der Teig wird etwas lockerer.

    Waffelrezept, vegan-Scankopie

    Antworten
    • Johann Fraindorfner

      Danke von Herzen für das gesunde und vegane, so allen Erdlingen und Mutter Erde, Frieden lebende Rezept!
      Johann
      Vegan aus Liebe, Mitgefühl und Respekt

  5. Habe das rezept selbst gerade ausprobiert. Meine tochter hatte sich etwas kakao darunter gewünscht 15g kakao pulver und es wird für die kleinen ein traum! Werde das rezept weiterhin nutzen

    Antworten
  6. Bei mir gab es heute Gemüsewaffel. Mit Ei, Dinkelmehl, etwas Butter,Salz+Pfeffer und geraspeltes Gemüse ( Möhre+ Zucchini ). Dazu eine Quark-Joghurt Dip mit Knoblauch. Es war sehr lecker.

    Antworten
    • wightcloud

      Super Rezept! Gelingen wirklich und sind lecker. Ich hab es mit nur einem Ei und einen gestrichenen TL Backnatron gemacht.

    • Super Rezept!! Die Waffeln sehen aus wie gemalt und schmecken fantastisch :) da ich sehr kleine Eier hatte habe ich vier genommen. Sehr zu empfehlen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren