Genial einfach: Plätzchen backen im Waffeleisen!

Vergiss den Backofen: Köstliche Weihnachtsplätzchen gelingen innerhalb einer Minute im Waffeleisen!

Plätzchen gehören zur Weihnachtszeit dazu, aber wer hat schon Zeit und Lust, stundenlang zu kneten, auszustechen und zu backen? Probiere es doch stattdessen mal mit dieser Idee – Ein-Minuten-Plätzchen backen im Waffeleisen!

Diese blitzschnelle Weihnachtsbäckerei ist eine prima Idee, wenn du vor Weihnachten (oder auch zu jeder anderen Jahreszeit) süßes Gebäck spontan und ohne großen Aufwand auf den Tisch bringen möchtest – selbst, wenn es nur für dich allein ist!

Plätzchen ohne Backblech und Ofen

In einem beschichteten oder gut gefetteten Waffeleisen lassen sich fast alle Plätzchenrezepte zubereiten. Nur Makronen und andere Gebäcksorten mit Eischnee verlieren durch den Druck zwischen den Platten ihre Luftigkeit und sind daher für das Waffeleisen ungeeignet.

Dieses Rezept ist bereits waffeleisenerprobt. Du benötigst folgende Zutaten:

Vergiss den Backofen: Köstliche Weihnachtsplätzchen gelingen innerhalb einer Minute im Waffeleisen!

So gelingen die Waffelplätzchen:

1. Zutaten zu einem festen Teig verkneten und für zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, damit der Teig fest und trotzdem geschmeidig wird. Wenn die Gäste schon auf dem Sofa sitzen, kannst du die Teigruhe aber auch verkürzen.

2. Aus dem Teig kleine Kugeln formen (dabei können in geselliger Runde alle mithelfen).

3. Teigkugeln mit ausreichendem Abstand in die Sektionen des vorgeheizten Waffeleisens legen und den Deckel ohne Druck schließen.

Vergiss den Backofen: Köstliche Weihnachtsplätzchen gelingen innerhalb einer Minute im Waffeleisen!

4. Wie Waffelteig backen. Im Zweifel den Deckel vorsichtig öffnen und das Backergebnis kontrollieren.

Die fertigen Plätzchen sind nicht nur schnell serviert und noch warm besonders lecker, sie sehen durch das Waffelmuster auch hübsch aus. Das Backen gelingt auf mittlerer bis höchster Stufe – je heißer, desto schneller sind sie fertig gebacken, meistens reicht schon weniger als eine Minute.

Vergiss den Backofen: Köstliche Weihnachtsplätzchen gelingen innerhalb einer Minute im Waffeleisen!

Mehr Rezepte fürs Waffling

Bist du bereits vom Waffling-Fieber angesteckt? Dann probiere doch auch diese Rezepte im Waffeleisen:

Sogar deinem Hund kannst du eine schnelle Freude machen mit gesunden Hundekeksen aus dem Waffeleisen.

Weitere ungewöhnliche Waffelrezepte findest du in unserem Buchtipp:

Hast du das Waffling schon ausprobiert, welche Rezepte gefallen dir dafür besonders? Schreib deine Erfahrungen unten in die Kommentare!

Vergiss den Backofen: Köstliche Weihnachtsplätzchen gelingen innerhalb einer Minute im Waffeleisen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(170 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich habe schon manches Rezept von Euch ausprobiert, mit wechselndem Errfolg. Aber die Waffelplätzchen sind eine Wucht! Sie gehen gar nicht aus bei uns, sondern werden immer wieder nachgebacken. Ich verfeinere sie noch mit einem halben Apfel, grob geraffelt, oder mit einer halben reifen Banane, zermust. Außerdem mit geriebener Zitronenschale. Gesüßt wird mit Honig. Ja und das Ganze nicht mit gekauftem Mehl, sondern frisch aus Weizenkörnern gemahlen, also vollwertig.

    Antworten
  2. ich glaub, es wäre effektiver aus dem Teig eine Rolle zu formen, dünne Scheibchen abzuschneiden und die dann zu backen. Das geht schneller als s Kugeln formen! :-)

    Antworten
  3. Das ist wirklich eine lustige Idee und bringt Abwechslung in die Plätzchendosen.
    Schneller ist das Backen mit diesem Tipp aber garantiert nicht. Wenn ich schon Kugeln rollen muss, wäre es schneller, diese anschließend auf einem Backblech alle gemeinsam in einem Rutsch in den Ofen zu schieben, statt immer nur fünf auf einmal abzubacken.
    Je nach Teig kann man sich sogar das Rollen ersparen und muss den Teig nur mit zwei Löffeln auf dem Backblech portionieren. Und in einem speziellen Plätzchenwaffeleisen kann ich auch einfach mit dem Löffel portionieren, kann dafür aber nur ein Wäffelchen auf einmal backen.
    Welche Variante weniger Strom erfordert, müsste man mal ausrechnen. Meiner Erfahrung nach ist ein solches Waffeleisen mehr als fünfmal so lange an, wie ein Ofen, inklusive Vorheizen, sonst wäre der Zeitunterschied noch größer.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.