Tofu-Burger selber machen: So köstlich schmeckt die pflanzliche Alternative

Tofu-Burger sind eine gesunde Proteinquelle und schmecken dabei richtig lecker. Für alle Fastfood-Fans, die den Klassiker mit pflanzlichen Zutaten bevorzugen.

Als pflanzliche Alternative müssen sich Tofu-Burger nicht hinter dem fleischigen Original verstecken! Die proteinreichen Patties auf Sojabasis schmecken warm und kalt und eignen sich für eine Mahlzeit zu Hause ebenso wie als Fingerfood für unterwegs. 

Rezept für Tofu-Burger

Rezept für Tofu-Burger

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

1

Stunde 
Kochzeit

30

Minuten
Kalorien

400

kcal
Gesamtzeit

1

Stunde 

30

Minuten

Mit Patties aus naturbelassenem und geräuchertem Tofu sowie zahlreichen Gewürzen schmeckt der Tofu-Burger mindestens so gut wie das Original.

Zutaten

Zubereitung

  • Zubereitung Tofu-Patties
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin zuerst glasig weich dünsten, dann unter Rühren goldbraun braten.
  • Tofu und Räuchertofu mit der Gabel fein zerdrücken.
  • Tofu, Räuchertofu, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Petersilie, Sojasoße, Senf, Semmelbrösel und Mehl vermischen. Mit Muskat, Salz und Chili würzen.
  • Damit die Burger gut zusammenhalten, alles mit den Händen zu einer kompakten, geschmeidigen Masse verkneten und ca. 30 min kalt stellen.
  • Kleine Patties mit einem Durchmesser von etwa 6 cm formen.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Patties auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.Tofu-Burger sind eine gesunde Proteinquelle und schmecken dabei richtig lecker. Für alle Fastfood-Fans, die den Klassiker mit pflanzlichen Zutaten bevorzugen.
  • Zubereitung Tofu-Burger
  • Burger-Buns halbieren.
  • Brötchen mit Salatblättern, zwei bis drei Tofu-Patties, Tomatenscheiben, Essiggurken und Zwiebelringen belegen.
  • Obenauf einen Klacks Tofu-Majo geben.

Tipp

  • Auch das Tomaten-Aprikosen-Ketchup aus unserem Rezept für Tempeh-Chips passt geschmacklich bestens zum Tofu-Burger.

Damit die Tofu-Burger gelingen und die Patties beim Braten nicht auseinanderfallen, ist es wichtig, die Tofumasse ausgiebig durchzukneten. Anschließend möglichst feste kleine und dünne Patties formen und dabei darauf achten, dass die Ränder glatt sind  – dann saugen sie beim Braten weniger Fett auf. Der Vorteil kleiner Patties statt eines großen: Sie lassen sich einfacher braten und du bekommst besonders viel knusprige Kruste.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Wer es besonders deftig mag, belegt die Tofu-Burger zusätzlich mit selbst gemachtem veganen Speck. Für das vollständige Fast-Food-Menü in einer gesünderen und rein pflanzlichen Version kannst du auch vegane Nuggets selber machen

Mehr (zufällig) vegane und einfach köstliche Gerichte findest du in unseren Büchern:

Zufällig vegan – International

Marta Dymek

100 internationale Rezepte mit regionalem Gemüse – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindleTolino

Was darf auf deinem Tofu-Burger niemals fehlen? Wir freuen uns auf deine Belag- uns Saucen-Ideen unter dem Beitrag!

Mehr gesunde Leckereien sowie andere nützliche Tipps:

Tofu-Burger sind eine gesunde Proteinquelle und schmecken dabei richtig lecker. Für alle Fastfood-Fans, die den Klassiker mit pflanzlichen Zutaten bevorzugen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!