Rost entfernen mit Hausmitteln – so geht’s auch ohne spezielle Rostlöser

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Gegenstände aus Eisen und Stahl beginnen mit der Zeit zu rosten, und bei der Nutzung überträgt sich der gelblich-rötliche Stoff auch auf andere Untergründe wie Textilien oder Fliesen. Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln ist der Rost kaum wieder wegzubekommen, aber dafür braucht es nicht gleich spezielle Rostlöser. Denn Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln.

Je schneller die angerosteten Stellen und Rostflecken behandelt werden, umso einfacher lassen sie sich beseitigen. Da du die Hausmittel wahrscheinlich schon alle vorrätig hast, kannst du gleich loslegen und dir den Gang in den Baumarkt sparen.

Hinweis: Da die Säuren von Zitronen und Essig nicht nur Rost, sondern auch Kalk und andere mineralische Stoffe lösen, sind sie nicht für die Säuberung kalkhaltiger Naturmaterialien wie Marmor oder Schiefer geeignet. Dafür sind alkalische Reiniger wie Natron anwendbar.

Rost entfernen mit Zitronensäure

Zitronensäure löst Rost und eignet sich als Rostentferner (insbesondere von Rostflecken) zum Beispiel auf hellen Textilien, Kunststoffflächen, Edelstahl, Keramik oder keramischen (nicht kalkhaltigen) Fliesen, Kacheln oder Böden.

Dafür werden zwei Teelöffel Zitronensäurepulver in 200 Milliliter kaltem Wasser gelöst. Die Lösung mit Tüchern direkt auf die rostigen Stellen auftragen oder kleinere Gegenstände darin baden.

Nach einer Einwirkzeit von bis zu einer Stunde lässt sich der Rost mit einem Lappen, einer alten Zahnbürste oder einer Topfbürste entfernen. Gegebenenfalls ist es nötig, den Vorgang mehrmals zu wiederholen. Die behandelten Gegenstände nach dem Entrosten mit klarem Wasser abspülen.  

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Rostentfernung mit Zitronen

Wenn sich zum Beispiel in der Spülmaschine Rost von nicht ganz rostfreiem Kochgeschirr auf Besteck und anderes Geschirr übertragen hat (sogenannter Flugrost), hilft die Reinigung mit Zitronensaft.  

Hierfür ist es schon ausreichend, einen (selbst gemachten) Spülschwamm mit leicht kratzigem Material mit etwas Zitronensaft zu beträufeln und das Besteck damit zu reinigen. Alternativ die Roststellen mit der Innenseite ausgepresster Zitronenschalen bearbeiten und mit einem Schwamm nachpolieren. Danach die gereinigten Gegenstände mit klarem Wasser abspülen.

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Tipp: Der Geschirrspüler lässt sich mit ausgepressten Zitronen ebenfalls reinigen und von Rost befreien. Gleichzeitig sorgen die Zitrusfrüchte für einen angenehm frischen Duft in der Maschine. 

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Rost entfernen mit Essig und Öl

Für Flugrost oder anderen leichten Rostbefall empfiehlt es sich, die befallenen Stellen mit einer Mischung aus Essig und Öl (1:1) zu behandeln. Falls du überlagertes Speiseöl zu Hause hast, ist es für diesen Zweck bestens geeignet. Lege für die Behandlung kleinere Gegenstände direkt in die Mischung oder trage die Flüssigkeit auf die rostigen Stellen mit einem Pinsel oder dünnen Lappen auf. Nach einer Einwirkzeit von wenigstens 15 Minuten lässt sich der Rost meist schon lösen.

Die Essig-Öl-Mischung ist auch für Gartengeräte, Terrassenstühle oder Fahrräder geeignet, die häufig feuchter Luft ausgesetzt sind und durch die Abnutzung für Rost anfällig werden. Während die Essigsäure entrostet, hilft das Öl, Verschmutzungen zu lösen und neuem Rostbefall vorzubeugen.

Tipp: Falls du dein Fahrrad frühlingsfit machen möchtest, eignet sich Kettenöl am besten für die Reinigung und das Schmieren der Fahrradkette und anderer beweglicher Teile.

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Hartnäckigen Rost entfernen mit Essig

In einem Bad mit Tafelessig oder verdünnter Essigessenz (ein Teil Essigessenz mit vier Teilen Wasser) löst sich hartnäckiger, rostiger Belag. Je nachdem wie stark die Gegenstände angerostet sind, empfiehlt sich eine Einweichzeit von ein paar Stunden bis zu einer Nacht. Nach dem Essigbad lassen sich letzte Rostrückstände mit einem Lappen oder einer Bürste beseitigen. Danach mit klarem Wasser abspülen. 

Sind die Dinge zu groß oder sperrig, um sie in ein Bad zu legen, werden alternativ in Essig getränkte Tücher auf die befallenen Stellen gelegt und am besten die ganze Einwirkzeit lang feucht gehalten.

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

Mehr Details zum Buch 

Natron und Backpulver als Rostentferner

Wenn Säure für die Rostentfernung nicht infrage kommt, hilft Natron, um Rost auf säureempfindlichen und kalkhaltigen Flächen wie Natursteinböden sanft wegzuschleifen. Natron ist ebenfalls zur schonenden Rostentfernung auf Textilien geeignet. 

Dafür werden gebraucht:

Benötigte Zeit: 1 Minute.

So wird der Rost mit dem Hausmittel entfernt:

  1. Rostige Stellen vorbereiten

    Die rostigen Stellen vorab mit einem Lappen oder einer Bürste gründlich von Schmutz befreien.

  2. Paste anrühren

    Natron und Wasser in einer Schale zu einer dicken, streichfähigen Paste verrühren. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Natron einrühren, um die richtige Konsistenz zu erreichen.Handwaschpaste für dreckige Hände nach der Gartenarbeit kannst du leicht selber machen. Die Paste beseitigt Schmutz und sogar Fett effektiv und pflegt die Hände.

  3. Rostentferner auftragen

    Die Natronpaste mit dem Finger oder einer alten Zahnbürste auf die rostige Stelle oder den Rostfleck auftragen und die Stelle gründlich damit einreiben. Trocknen lassen und mit einem Tuch oder einer weichen Bürste Rückstände entfernen. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen.Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Weitere Mittel gegen Rost

Auch manche nicht mehr für den Verzehr gedachte Lebensmittel und Getränke sind verwendbar, um Rost zu entfernen. So sind überlagerte Buttermilch oder sauer gewordene Milch gut, um Rostflecken auf Kleidung zu entfernen: Dafür den Stoff über Nacht in einer der beiden Flüssigkeiten einweichen. Am nächsten Tag mit klarem Wasser ausspülen und normal waschen.

Salz und eine Kartoffelhälfte sind praktische Reinigungshelfer für rostiges, kratzbeständiges Kochgeschirr. Die Kombination aus Kartoffel- beziehungsweise Speisestärke und Salz hilft, den Rost leicht zu lösen. 

Besser putzen ohne giftige Chemie: Mit diesen Tricks und einfachen Hausmitteln geht es besser, garantiert frei von umwelt- und gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen.

Genauso wie Essig und Zitronensäure geht auch die in Cola enthaltene Phosphorsäure wirkungsvoll gegen Rost vor. So ist abgestandene Cola im Haushalt noch gut zu verwenden. Das Getränk wird auf dieselbe Weise wie Tafelessig oder Zitronensäure angewendet, um den Rost zu beseitigen.

Viele weitere Tipps und Rezepte, um Gegenstände und Kleidung mit Hausmitteln zu reinigen, gibt es in unserem Buch:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Welche Hausmittel verwendest du, um Rost oder andere hartnäckige Flecken zu entfernen? Wir sind auf deine Tipps in den Kommentaren gespannt!

Auch diese Themen könnten dich interessieren:

Ob Backform oder Schraube - Rost lässt sich einfach entfernen mit Hausmitteln. Statt spezieller Rostlöser helfen Essig und Co. genauso gut, den Belag zu beseitigen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(34 Bewertungen)

6 Kommentare Kommentar verfassen

  1. hallo,

    es wurde cola vergessen. insbesondere, da nach einer cola-alufolienbehandlung sich eine schutzschicht bildet. diese verhindert im gewissen rahmen weiteren rost. mit der alufolie muss diese schutzshicht so lange beseitigt werden, bis der rost beseitigt ist.

    gruß

    [aus urheberrechtlichen Gründen mussten wir den Anhang leider entfernen]

    Antworten
    • Hallo, danke für deinen Kommentar und die nützlichen Ergänzungen! Die Cola kommt etwas versteckt ganz unten im Beitrag vor. Das angehängte Infomaterial können wir aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht stehen lassen. Es ist nur möglich eigenes bzw. urheberrechtsfreies Material auf unserer Seite zu teilen. Liebe Grüße Sylvia

  2. Pauer Eveline

    Ich liebe die wertvollen Tipps von SMARTicular!
    Aber von Essigbehandlungen bei Rost rate ich ab, da auch ich versucht habe, meine Heizkörper mit Essig vom ROST zu befreien, was dazu geführt hat, dass durch den ESSIG der LACK meiner HEIZKÖRPER abblätterte und der ROST sich auf dem restlichen Heizkörper noch MEHR VERMEHRTE!!!

    Antworten
    • Hallo Pauer Eveline,

      vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrung. Das ist ja sehr ärgerlich mit deinen Heizkörpern. Essig ist hier für die Rostentfernung wirklich ungeeignet, weil er den Acryllack löst. Für die spezielle Lackierung von Heizkörpern ist es empfehlenswert, den Rost durch vorsichtiges Abschleifen zu lösen. Bei leichtem Rostbefall kann schon eine Paste aus Natron helfen. Bei stärkerem Befall ist wahrscheinlich Schleifpapier oder eine Drahtbürste nötig.
      Viele Grüße!

  3. Sigrid Markstein

    Danke wieder für die tollen Empfehlungen :) Ich nehme immer Mehl und Salz und Essig: rühre das zu einer Art Brei. Viele Grüße

    Antworten
  4. Ich empfehle ein Kupfertuch mit viel Wasser zu nutzen!

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren