Besser als Pommes: knusprige Kartoffelspalten aus dem Backofen

Hin und wieder gönnt man sich auch mal Fastfood in Form von Pommes! Aber nicht solche aus der Fritteuse, die kaum noch etwas der eigentlich gesunden Eigenschaften der Kartoffel enthalten, dafür aber umso mehr ungesunde Transfette. Kartoffelspalten aus dem Backofen sind im Vergleich dazu viel gesünder. Und wenn sie selbst hergestellt sind aus frischen Kartoffeln, dann schmecken sie auch unschlagbar gut!

Zugegeben, bei meiner Schneidetechnik handelt es sich wohl eher um Kartoffel-Wedges, aber nichtsdestotrotz sind sie mindestens genauso knusprig wie Pommes aus der Fritteuse. Weitere Vorteile: sie sind kostengünstig, schnell gemacht und außerdem regional.

Bei der Würze kannst du je nach Lust und Laune experimentieren. So lassen sich aus einem einfachen Rezept viele verschiedene Geschmacksrichtungen zaubern.

Rezept für selbst gemachte Kartoffelspalten

Für ein Blech benötigst du lediglich einige Grundzutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 6 EL hoch erhitzbares Öl, z.B. Rapsöl oder spezielles Bratöl
  • Salz, Pfeffer

Je nach Saison und Geschmack, kannst du das Rezept noch mit Küchenkräutern und Gewürzen aufwerten, zum Beispiel:

Und so einfach geht’s:

  1. Kartoffeln mit einer Gemüsebürste gründlich putzen. Ich verwerte die Kartoffeln immer mit Schale, du kannst sie aber natürlich auch schälen.
  2. Je nach Vorliebe (oder persönlichem Schneidetalent) die Kartoffeln in dünne Spalten oder Stifte schneiden und in eine große Schüssel geben.
  3. Öl und Gewürze hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.
  4. Die Pommes auf einem Backblech verteilen. Damit du das Blech nachher nicht sauberschrubben musst, kannst du eine Dauerbackmatte oder eine andere-Backpapier-Alternative verwenden.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 220 °C (Umluft) für 20-30 Minuten knusprig backen. Die genaue Zeit richtet sich nach der Dicke deiner Pommes, also am besten ab und zu nachschauen und probieren.
  6. In dieser Zeit die Kartoffeln mindestens einmal wenden, damit sie von allen Seiten gleichmäßig knusprig werden.
  7. Am Ende der Backzeit lohnt es sich – falls vorhanden – kurz die Grillfunktion zuzuschalten. Dann werden die Kartoffelspalten noch eine Nuance dunkler und knuspriger.

Für mich stellen die knusprigen Kartoffelspalten meistens ein Hauptgericht dar, du kannst sie aber natürlich auch als Beilage servieren. Zum Dippen eignen sich die Klassiker Mayonnaise und Ketchup, aber auch selbst gemachter Kräuterquark, Avocadocreme oder Hummus. Mein Geheimtipp für die Wintermonate: Grünkohlpesto! Das Rezept dazu findest du hier. Dazu passt ein Salat aus Gemüse der Saison.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! Wie isst du deine Ofen-Pommes am liebsten? Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser Seite. Durch die Nutzung dieser Seite erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.