Gefüllte Paprika vegan: einfaches Rezept aus dem Backofen

Gefüllte Paprikas (vegan) lassen sich ganz einfach zu Hause selber machen, ganz ohne Hackfleisch mit einer köstlich, veganen Füllung, die je nach Geschmack abgewandelt werden kann.

Gefüllte Paprika sind ein beliebtes Gericht, für das häufig Hackfleisch verwendet wird. Doch bei diesem Rezept für vegane gefüllte Paprika aus Anastasia Zampounidis Buch Für immer zuckerfrei – meine Glücksrezepte, das wir ausprobieren durften, werden die Schoten mit rein pflanzlichen Zutaten gefüllt. Das geht ganz einfach und schmeckt mindestens genauso lecker!

Rezept für gefüllte Paprika (vegan)

Statt mit Hackfleisch werden die Paprikaschoten in diesem Rezept mit aromatisch gewürztem Tomaten-Reis kombiniert, wodurch sie sowohl im Biss als auch hinsichtlich des herzhaften Aromas mit dem Original mit Fleisch durchaus konkurrieren können. Wenn du lieber auf Reis verzichten möchtest, dann probiere es mit diesen regionalen Reis-Alternativen!

Für drei Portionen gefüllte Paprika (vegan) brauchst du diese Zutaten:

Die Kräuter und Gewürze lassen sich nach Geschmack abwandeln und ergänzen. Verwende zum Beispiel selbst gemachten Zitronenpfeffer, um den Paprikas eine frische Schärfe zu verleihen.

So werden die vegan gefüllten Paprikaschoten zubereitet:

  1. Den Strunk der Paprikaschoten herausschneiden, die Kerne entfernen und die Schoten waschen. Gefüllte Paprikas (vegan) lassen sich ganz einfach zu Hause selber machen, ganz ohne Hackfleisch mit einer köstlich, veganen Füllung, die je nach Geschmack abgewandelt werden kann.
  2. Die Zwiebel und optional den Knoblauch schälen, die Frühlingszwiebel waschen und alles fein würfeln. Minze und Petersilie waschen und fein hacken.
  3. Die Tomaten blanchieren, aus dem Wasser holen, den Strunk entfernen, die Schale abziehen und das Fruchtfleisch in einem hohen Gefäß mit einem Pürierstab mixen.
  4. In einer großen Pfanne Zwiebel (und Knoblauch) in einem Esslöffel Olivenöl goldgelb anbraten. Den Reis, etwa ⅓ des Tomatenpürees und 500 Milliliter Wasser dazugeben, aufkochen und zugedeckt bei geringer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Oregano, Pfeffer, Frühlingszwiebeln und Kräuter dazugeben, verrühren und mit Salz abschmecken.
  5. Die Paprikaschoten mit der Reismischung füllen, in eine Auflaufform legen und mit dem restlichen Tomatenpüree und einem Esslöffel Olivenöl übergießen. 200 Milliliter Wasser dazugeben und die Schoten bei 200 °C Ober- und Unterhitze für etwa eine Stunde backen. Nach 30 Minuten die Paprikaschoten wenden.

Schon sind die Paprikaschoten fertig und können zum Beispiel mit einem kleinen Salat serviert werden. Reste der Paprikas lassen im Kühlschrank zwei Tage lang aufbewahren und ganz einfach im Backofen wieder aufwärmen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Probiere auch dieses Rezept für vegane gefüllte Kohlrouladen aus! Sie werden ebenfalls im Backofen zubereitet und kommen ganz ohne Bindfaden aus.

Welche ist deine liebste, fleischfreie Füllung für Paprika, Kohl und anderes Gemüse? Teile deine Tipps in den Kommentaren!

Dieses Rezept für vegan gefüllte Paprika sowie viele weitere zuckerfreie Köstlichkeiten findest du auch in unserem Buchtipp:

Viele weitere herzhafte und süße Rezepte aus rein pflanzlichen Zutaten kannst du in unserem Buch entdecken:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefüllte Paprikas (vegan) lassen sich ganz einfach zu Hause selber machen, ganz ohne Hackfleisch mit einer köstlich, veganen Füllung, die je nach Geschmack abgewandelt werden kann.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(6 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren