Frischkäse selber machen aus Quark – viel besser als im Plastikschälchen

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

Statt industriell hergestellten Frischkäse im Plastikschälchen zu kaufen, kannst du ihn zum Beispiel aus reinem Quark selber herstellen. Wenn du Quark in einem Bioladen im Glas bekommst oder direkt beim Bauern oder einer Molkerei selbst abfüllst, ist er sogar komplett plastikfrei. In jedem Fall weißt du bei diesem Frischkäse, dass nur Quark, etwas Salz und Kräuter sowie Gewürze nach deinen Wünschen enthalten sind.

Frischkäse aus Quark selber machen

Für den selbst gemachten Frischkäse benötigst du:

  • 500 g Quark (am besten mit 40% Fett, kein Magerquark)
  • ½ TL Salz
  • Gewürze und Kräuter nach Belieben

Für die Zubereitung brauchst du außerdem eine Schüssel, ein großes Sieb und ein Käsetuch, eine Mullwindel oder einfach ein sauberes Geschirrhandtuch.

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

So wird’s gemacht:

1. Salz zum Quark geben und gut verrühren.

2. Tuch in das Sieb legen und das Sieb in die Schüssel hängen.

3. Den Quark in das Tuch geben. Die Ecken des Tuches etwas zusammendrehen und über den Quark schlagen.

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

4. In den Kühlschrank stellen und einige Stunden lang abtropfen lassen. Je länger die Abtropfzeit dauert, desto fester wird der Frischkäse.

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

Im Prinzip ist der selbst gemachte Brotaufstrich jetzt schon fertig! Du kannst den Frischkäse aber auch für Süßspeisen verwenden, zum Beispiel für Käsekuchen. Falls er durch langes Abtropfen zu fest geworden ist oder du einen noch cremigeren Frischkäse bevorzugst, gib einfach einen bis zwei Teelöffel Sahne oder Pflanzensahne hinzu.

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

Auf Wunsch lässt sich der der Frischkäse noch mit Kräutern und Gewürzen verfeinern. Geeignet sind Gartenkräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei und Basilikum sowie Knoblauch und Gewürze wie Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma und Paprika.

Die abgetropfte Molke ist sehr mineralstoffhaltig und kann anderweitig verwendet werden, wie du in diesem Beitrag zur Herstellung von indischem Panir-Käse erfährst – zum Beispiel pur oder zusammen mit Fruchtsäften zum Trinken oder als Badezusatz.

Tipp: Handelsüblicher Quark wird mit Lab hergestellt und ist damit streng genommen nicht vegetarisch. Auch industriell hergestellter Frischkäse wird aus einer Art Quark hergestellt, der jedoch mit Milchsäurebakterien dickgelegt wird. Wenn du lacto-vegetarischen Quark selber machen möchtest, kannst du zum Gerinnen der Milch spezielle Quarkkulturen, Dickmilch oder auch Essig oder Zitronensaft verwenden.

Auch mit Joghurt, selbst gemacht oder aus dem Pfandglas, lässt sich eine köstlich-cremige Alternative zu Frischkäse herstellen, die ganz ohne Plastikverpackung und Zusatzstoffe auskommt.

Unser Buchtipp zeigt dir, welche anderen Käsesorten du ebenfalls einfach und natürlich selbst herstellen kannst:

Viele weitere Ideen für Dinge, die man leicht selber machen kann findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Hast du schon einmal Frischkäse selbst zubereitet? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Wenn du Frischkäse ohne Zusatzstoffe und Verpackungsmüll genießen möchtest, kannst du ihn aus Quark ganz einfach und in vielen unterschiedlich gewürzten Varianten selbst herstellen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(156 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Petra Meyer

    Hallo Liebe Selbermacher,
    ich stelle seit vielen Jahren meinen Frischkäse, Ricotta, Feta, etc selber her. Das macht richtig Spaß und ich weiß absolut genau, was ich verarbeite!
    Milch bekomme ich frisch vom Ziegenhof (Rohmilch) oder in Bioqualität als Glaslaschen-Frischmilch. Die Zutaten, wie Naturlab (oder pflanzliches) gibt es bei speziellen Anbietern zu kaufen, ebenso wie die Milchkulturen und das Käserei- Zubehör.
    Es ist gerade auch für Kinder sehr spannend, sich mit der Herstellung von Quark, Käse und Co zu beschäftigen. Versucht es mal, das Geschmackserlebnis ist einfach super!

    Antworten
  2. Birgitta Bolte

    Moin! Quark bekomme ich hier nicht im Bioladen … angeblich bietet der Großhändler keinen an. Daher fange ich eine Stufe vorher mit stichfestem Joghurt an. Den gebe ich in eine Mullwindel über Nacht und habe morgens Frischkäse. Lasse ich den Joghurt nur kurz abtropfen, habe ich „Quark“.

    Antworten
  3. Bettina Konanz

    Einfach gleich aus Milch machen, das ist nicht schwer, je nach Abtropfzeit hat man dann Quark oder Frischkäse. Lab gibt es auch vegetarisch

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.