Rezept für Sommerrollen: vegan und mit Pflaumensauce

Dieses Rezept für vegane Sommerrollen mit Pflaumensauce ist ideal, um mit wenig Aufwand Gäste zu bewirten. Besonders Kindern macht das Rollen des Reispapiers Spaß.

Die asiatischen Reispapierrollen sind ein leichtes, sommerliches Essen für warme Tage. Die Sommerrollen vegan und mit einer säuerlich-pikanten Pflaumensauce zum Dippen zuzubereiten, gelingt mit diesem Rezept ganz einfach. Sommerrollen sind ideal für ein geselliges Essen unter Freunden, denn die Füllung lässt sich einfach vorbereiten und nicht nur Kinder erfreuen sich am gemeinsamen Befüllen und Zusammenrollen.

Vegane Sommerrollen mit Pflaumensauce

Vegane Sommerrollen mit Pflaumensauce

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

10

Minuten
Kalorien

315

kcal
Gesamtzeit

40

Minuten

Dieses Rezept für vegane Sommerrollen mit Pflaumensauce ist ganz unkompliziert und ausreichend für acht Rollen.

Zutaten

  • Für die Sommerrollen:
  • 40 g Sojagranulat

  • 2 EL Pflanzenöl zum Braten

  • 3 Zehen Knoblauch, fein gehackt

  • ½ Zwiebel, fein gehackt

  • 1 TL frischer Ingwer, fein gehackt

  • 1 TL Koriander, gemahlen

  • 2 EL Sojasauce

  • 2 TL geröstetes Sesamöl

  • 100 g Glasnudeln

  • 8 Blätter Reispapier

  • 200 g Gurke, dünne Streifen

  • 200 g Karotte, dünne Streifen

  • ½ Paprika, dünne Streifen

  • 8 Salatblätter, dünne Streifen

  • ½ Bund Schnittlauch

  • 1 Handvoll Kräuterblättchen (Basilikum, Minze oder Koriander)

  • 2 EL geröstete Erdnüsse, gehackt

  • 2 Limetten, in Spalten geschnitten für eine fruchtig saure Geschmacksnote

  • Für die Pflaumensauce:
  • 4 EL Pflaumenmus (selbst gemacht)

  • 2 EL Limettensaft

  • 1 EL Reisessig

  • 1 TL frischer Ingwer, gehackt

  • Salz, Chilipulver

Zubereitung

  • Sojagranulat mit 200 ml kaltem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen. Anschließend in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Sojagranulat dazugeben und unter Rühren mitbraten. Ingwer, Koriander und Sojasauce unterrühren und alles schmoren lassen, bis die Sojasauce verdampft ist. Mit Sesamöl würzen.
  • Glasnudeln nach Packungsangabe zubereiten und beiseitestellen. Wenn die Sommerrollen nicht gleich zubereitet werden, die Nudeln mit ½ EL Öl vermischen, damit sie nicht zusammenkleben.
  • Alle Zutaten für die Pflaumensauce miteinander verrühren.
  • Erst unmittelbar vor dem Essen die Sommerrollen fertig stellen. Dazu Reispapierblätter einzeln und nur ganz kurz in kaltes Wasser tauchen, leicht abschütteln und auf einen großen flachen Teller legen.
  • In die Mitte des Reispapiers einige Kräuterblättchen und Schnittlauchstängel legen, darauf Glasnudeln, Gurken, Karotten, Paprika, Sojagranulat, Erdnüsse und Salatstreifen geben. Reispapier seitlich einschlagen und aufrollen.
  • Sommerrollen mit Pflaumensauce und Limettenspalten servieren.

Tipp

  • Tauche das Reispapier nur für einen kurzen Moment ins Wasser und gib anschließend gleich die Füllung hinein.

Einfach und zudem unterhaltsam gelingt das gemeinsame Sommerrollenessen mit Besuch, wenn alle Zutaten und eine Wasserschüssel in der Mitte des Tisches platziert werden und alle ihre Sommerrollen selbst rollen. Besonders für Kinder ist das eine spannende und abwechslungsreiche Art zu essen.

Tipp: Probiere auch diese Ideen für regionale Füllungen für Sommerrollen aus, um je nach Saison Abwechslung in deine Rollen zu bringen!

Viele weitere einfache Rezepte mit gesundem Gemüse und proteinreichem Soja kannst du in unseren Büchern entdecken:

Mit welcher Füllung bereitest du die beliebten Reispapierrollen zu? Teile deine Tipps in den Kommentaren!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Dieses Rezept für vegane Sommerrollen mit Pflaumensauce ist ideal, um mit wenig Aufwand Gäste zu bewirten. Besonders Kindern macht das Rollen des Reispapiers Spaß.

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Ich liebe Sommerrollen, die Pflaumensauce klingt interessant die werde ich nächstes Mal ausprobieren.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!