Herzhafte Kokos-Bällchen mit Tofu: Rezept für vegane “Mini-Frikadellen”

Die knusprigen Kokos-Bällchen mit Tofu bieten eine tolle vegane Alternative zu herkömmlichen Hackbällchen. Als Dip eignen sich z.B. süß-saure Chutneys.

Ob als herzhaftes Fingerfood, Beilage in einer Bowl oder zum Aufpeppen frischer Salate: Die knusprigen Kokos-Bällchen mit Tofu liefern eine tolle Alternative zu herkömmlichen Hackbällchen. Mit diesem Rezept sind sie schnell zubereitet und nicht nur für vegan lebende Menschen ein Genuss. 

Tofu-Kokos-Bällchen

Tofu-Kokos-Bällchen

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

20

Minuten
Kochzeit

15

Minuten
Kalorien

350

kcal
Gesamtzeit

35

Minuten

Die veganen Kokos-Bällchen mit Tofu werden knusprig gebraten und dürfen sowohl als herzhafter Snack als auch als Beilage zu einem Hauptgericht genossen werden.

Zutaten

Zubereitung

  • Tofu trockentupfen und mit der Gabel fein zerdrücken.
  • Den zerdrückten Tofu mit Kokosraspeln, Sojasoße, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Knoblauch, Zucker, Zitronenschale, Ingwer, Curry, Salz und Mehl zu einer festen, geschmeidigen Masse verkneten.
  • Etwa walnussgroße Bällchen daraus formen.Die knusprigen Kokos-Bällchen mit Tofu bieten eine tolle vegane Alternative zu herkömmlichen Hackbällchen. Als Dip eignen sich z.B. süß-saure Chutneys.
  • Reichlich Öl erhitzen. Tofu-Kokos-Bällchen darin rundum knusprig anbraten oder in einer ca. 3 cm hohen Öl-Schicht frittieren. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. (Im Ofen bei 60 °C warmhalten, bis die gesamte Masse verarbeitet ist.) Nicht zu viele Bällchen auf einmal ausbacken.Die knusprigen Kokos-Bällchen mit Tofu bieten eine tolle vegane Alternative zu herkömmlichen Hackbällchen. Als Dip eignen sich z.B. süß-saure Chutneys.

Tipp

  • Anstelle einer fertigen Currymischung kannst du zum Würzen der Bällchen auch Koriander, Cumin (Kreuzkümmel) und Muskat verwenden.

Die Tofu-Kokos-Bällchen schmecken sowohl heiß als auch kalt und passen hervorragend zu Gemüsegerichten, Bowls und Salaten. Besonders appetitlich sehen die Bällchen aus, wenn sie auf Spieße aufgesteckt und nach Lust und Laune mit Gemüsestücken oder Pilzen ergänzt werden.

Aus der Tofu-Kokos-Masse lassen sich übrigens auch kleine Patties formen: Von beiden Seiten in einer beschichteten Pfanne knusprig braun gebraten, liefern sie eine ideale Burger-Grundlage. Auch die Burgerbrötchen lassen sich dazu ganz einfach selber machen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Als Dip für die Kokos-Bällchen sind süß-saure Chutneys zu empfehlen, zum Beispiel dieses pikante Pfirsich-Chutney.

Weitere Rezepte und Tipps für die vegane Küche findest du in unseren Büchern:

 

Was ist dein Lieblingsdip für vegane Hackbällchen? Hinterlasse uns dazu gerne einen Kommentar.

Verweis auf andere Themen:

Die knusprigen Kokos-Bällchen mit Tofu bieten eine tolle vegane Alternative zu herkömmlichen Hackbällchen. Als Dip eignen sich z.B. süß-saure Chutneys.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!