Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Und Tschüss Soßenpulver: Instant-Bratensoße selber machen
4.8 5 539
518
21

Tschüss zu künstlichen Aromen und anderen Zusatzstoffen! Mit diesem einfachen Rezept kannst du Einrührpulver für dunkle Soßen ganz einfach selber machen.

Nachdem meine Kindheit von Maggi Fix und Co. geprägt war, nutze ich beim Kochen heute am liebsten frische Zutaten. Doch leider fehlt im Alltag häufig die Zeit, und so sehne ich mich manchmal zurück nach den kleinen, praktischen Helfern aus der Tüte.

Doch statt Pülverchen mit fragwürdigen Inhalts- und Zusatzstoffen zu kaufen, bin ich dazu übergegangen, Fertigmischungen für die schnelle Küche aus einfachen Grundzutaten selbst herzustellen. Das geht häufig leichter als gedacht und schmeckt mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser! Zum Beispiel mit dem folgenden Rezept für ein würziges Soßenpulver, das die schnelle Zubereitung von dunklen Soßen erleichtert.

Rezept für Instant-Bratensoße

Das typisch deftige Aroma einer Bratensoße braucht weder künstliche Aromen noch Geschmacksverstärker, du kannst es mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Champignons und Zwiebeln genauso erreichen. Der folgende Soßen-Grundstock ist deshalb auch für Vegetarier oder Veganer geeignet.

Für einen Vorrat Soßen-Pulver benötigst du folgende Zutaten:

Tschüss zu künstlichen Aromen und anderen Zusatzstoffen! Mit diesem einfachen Rezept kannst du Einrührpulver für dunkle Soßen ganz einfach selber machen.

Und so einfach wird die Instant-Soße zubereitet:

  1. Alle Zutaten in den Mixer geben, das Öl zum Schluss.
  2. Kräftig mixen, bis ein feines Pulver entsteht. Am besten klappt das mit einem Smoothie-Mixer mit hoher Drehzahl.
  3. Fertiges Soßen-Pulver in Gläser abfüllen.

Tschüss zu künstlichen Aromen und anderen Zusatzstoffen! Mit diesem einfachen Rezept kannst du Einrührpulver für dunkle Soßen ganz einfach selber machen.

Für die Zubereitung einer dunklen Soße rühre einfach 3-4 gehäufte Teelöffel des Pulvers in 250 ml Brat- bzw. Kochflüssigkeit oder in heißes Wasser ein, bring die Soße zum Kochen und lasse sie für ein paar Minuten köcheln. Je mehr Eigengeschmack die Kochflüssigkeit schon besitzt, desto weniger Pulver wird benötigt. Zum Schluss mit Gewürzen oder frischen Kräutern nach Wahl abschmecken. Hierfür eignen sich zum Beispiel Pfeffer, Kümmel, Majoran, Thymian oder Lorbeer. Falls die Soße noch zu dünnflüssig ist, kannst du sie mit noch mehr Semmelbröseln eindicken.

Welche Fertigprodukte hast du aus deiner Küche verbannt? Wir freuen uns auf deine Alternativen in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Dieses Rezept und viele andere mehr findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino - kobo - iTunes

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

  • Jürgen

    Das hört sich nicht sonderlich lecker an, wenn ich also schon etwas herstelle dann soll es auch so schmecken wie Sauce.
    Ich sammle die Reste an Fleischabschnitten und Knochen die ich vom parieren des Fleisches habe und auch von Gemüse und ev. vorhandenen weichen Tomaten etc. und stelle mir davon ein kräftige Sauce her ohne sie abzudicken.
    Das ganze wird dann etwas eingekocht und abkühlen lassen und ich Eiswürfelformen eingefroren.
    Dann kann ich je nach Bedarf jederzeit davon etwas hinzugeben.

    • Marla

      Hallo Jürgen, das ist wirklich eine sehr gute Resteverwertung, sehr praktisch vielen Dank für deine Erfahrung! Liebe Grüße!

    • Sabine

      Hallo Jürgen, das hört sich für mich als Vegetarier eben schon mehr als lecker an. Bitte doch erst mal ausprobieren und dann vom Ergebnis berichten, als es vorab schlecht reden. Ich werde es auf jeden Fall mal machen.
      Glg sabine

  • Julia Wolff

    wie lange ist das haltbar?. Wrde ich sehr gerne probieren. Hört sich gut an

    • Marla

      Hallo Julia, da alle Zutaten trocken sind, ist es sehr lange haltbar. Liebe Grüße!

  • Viola Müller

    Hallo , ich habe nun schon das dritte Mal dieses Sossenpulver gemacht . Mein Fazit ” Genial ” besser als jede gekaufte Sosse . Habe sie auch schon verschenkt und jeder war begeistert . Immer erst probieren und dann urteilen . Ich werde jetzt auch noch versuchen so etwas als helle Sosse zu machen .ich kann nur sagen nie wieder gekauftes Sossenpulver

    • Marla

      Hallo Viola, super, das freut uns sehr! Wir würden uns ebenfalls freuen, wenn du uns an deiner Erfahrung der hellen Soße teilnehmen lässt! Viele liebe Grüße!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.