Aussaatkalender für Juli: Diese Gemüse, Kräuter und Blumen jetzt säen

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

Im Juli wurden viele Gemüsesorten und Salate bereits geerntet und haben einige freie Beetflächen hinterlassen, die wieder genutzt werden wollen. Vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Sorten können in den oftmals heißen Juliwochen direkt ins Beet gesät werden.

Wer jetzt noch einmal geeignete Kulturen aus dem Aussaatkalender auswählt und reichlich sät, wird im besten Fall mit einer üppigen Ernte bis in den Herbst hinein belohnt. Was nicht frisch verarbeitet werden kann, lässt sich durch Einkochen und Co. konservieren, sodass man sich auch nach der Gartensaison am eigenen Gemüse erfreuen kann!

Allgemeine Tipps für die Aussaat von Gemüse, Kräutern und Blumen

Neben dem allgemeinen Aussaatkalender empfiehlt es sich immer, auch die Witterungsverhältnissen in deiner Region und die spezifischen Wetterbedingungen im aktuellen Gartenjahr zu beachten. Auf den Samentütchen findest du neben den Zeiträumen optimale Keimtemperaturen, die man bei der Entscheidung berücksichtigen kann, was wann ausgesät und gepflanzt wird.

Einige Gemüsesorten, Kräuter und Blumen können im Juli sowohl vorgezogen als auch direkt im Garten gesät werden – je nachdem, wo mehr Platz zur Verfügung steht. Sie tauchen in den Abschnitten unten deshalb zweimal auf. Wer optimale Keimbedingungen schaffen und einem frühen Schädlingsbefall vorbeugen möchte, zieht die Pflanzen vor und setzt sie anschließend ins Beet. Je mehr Gartenjahre man durchlebt hat, umso besser kennt man die Bedingungen und Faktoren und wird entsprechend sicherer und erfolgreicher werden.

Vorkultur unter Glas im Juli

Langsam wachsende und hitzeempfindliche Pflanzen können im Juli in der Wohnung bzw. im Gewächshaus vorgezogen werden. Auf diese Weise lassen sich Temperatur, Licht und Wasserversorgung einfacher steuern. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die empfindlichen Keimlinge in der trockenen Mittagshitze des Julis verbrennen oder verdursten.

Für eine Vorkultur eignen sich im Juli folgende Gemüse, Kräuter und Blumen:

Gemüse: Buschbohnen, Endivie, Eisbergsalat, Feldsalat, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Pak Choi, Römersalat, Winterpostelein

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

Kräuter: Basilikum, Dill

Blumen: Bartnelke, Färberkamille, Goldlack, Hornveilchen, Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

Direktsaat ins Freiland im Juli

Bei anhaltender Trockenheit und Hitze ist es besonders wichtig, die Beete nach der Aussaat bis zur Keimung stets feucht zu halten. Sonst kann es passieren, dass der Keimprozess unterbrochen wird und die ganze Arbeit umsonst war. Wer auf dem Balkon oder im Garten hinterm Haus gärtnert, hat es da sehr viel leichter als Hobbygärtner mit Schrebergarten am anderen Ende der Stadt. Für sie kann ein automatisches Bewässerungssystem die Chance auf einen guten Ertrag enorm erhöhen.

Tipp: Nicht nur Pflanzen, sondern auch Tiere leiden unter lange anhaltender Trockenheit in den Sommermonaten. Mit einem selbst gebauten Miniteich für Vögel und Insekten kannst du ihnen mit wenig Aufwand viel Gutes tun.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Die folgenden Gemüse, Kräuter und Blumen eignen sich für eine Aussaat im Juli direkt ins Beet:

Gemüse: Asia-Salat, Buschbohne, Karotte, Mangold, Pak Choi, Pflücksalat, Prunkbohnen, Radicchio, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Spinat, Stangenbohne, Wirsing, Zuckerhut

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

Kräuter: Basilikum, Dill, Gartenkresse, Kerbel, Lavendel, Pfefferminze, Petersilie, Schnittsellerie, Rucola, Thymian

Blumen: Hornveilchen, Immergrüne Schleifenblume, Lupinen, Portulak, Prachtkerze, Primeln, Silber-Brandschopf, Tausendschön, Wunderblume

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

Wer im Juli noch Blumen säen möchte, ist verhältnismäßig spät dran. Denn viele Sorten gedeihen besser, wenn man sie bereits im Frühjahr sät oder vorzieht. Spezielle Samenmischungen enthalten besonders schnell wachsende Stauden. So hast du auch im Juli noch gute Chancen, dich nach wenigen Wochen an einer bunten Blumenpracht erfreuen zu können.

Tipp: Welche Arbeiten in diesem Monat neben der Aussaat noch zu erledigen sind, kannst du in unserem Gartenkalender Juli nachlesen.

Viele weitere Tipps und Rezepte für den naturnahen Garten findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon - 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten - 978-3-946658-30-6

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Was säst du im Juli in Beet und Töpfe? Wir freuen uns auf weitere Ideen in einem Kommentar!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Im Aussaatkalender für Juli finden sich vor allem schnell wachsende und hitzeverträgliche Gemüsesorten. Für eine üppige Ernte im Herbst kann man jetzt mit dem Vorziehen beginnen.

4 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo
    Direktsaat bis zur Keimung feucht halten bedeutet, 2 Wochen lang morgens, mittags und abends giessen?

    Antworten
    • Hallo Judith, das hängt auch ein bisschen von den Samen und vom Boden ab. Wenn du unsicher bist, ob das unter den bei dir vorherrschenden Gegebenheiten möglich ist, kannst du viele Pflanzen auch im Sommer zuhause vorziehen und wenn sie etwas kräftiger sind in den Garten umsiedeln. Allerdings muss auch dann in der ersten Zeit viel gegossen werden, bis sie tiefer gewurzelt haben. Liebe Grüße Sylvia

  2. Hallo Andrea,
    doch, Feldsalat lässt sich auch vorziehen, zum Beispiel um eine schnellere im Beet zu ermöglichen. Da Feldsalat aber sowieso schnell wächst, ist eine Vorkultur oft nicht nötig.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Feldsalat eignet sich nicht zur Vorkultur, sondern nur breitwürfig zur Direktaussaat. Dieser ist wohl versehentlich in die Liste geraten.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung