Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

7 natürliche Heilmittel bei Halsschmerzen und Mandelentzündung
4.8 5 63
61
2

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, allgemeines Krankheitsgefühl. Vielleicht hast auch du in der nasskalten Jahreszeit früher oder später mit einer unangenehmen Entzündung in Hals und Rachen, vielleicht sogar mit einer Mandelentzündung zu kämpfen?

Antibiotika, die dir der Arzt gegen die Beschwerden verschreibt, lassen die Entzündung zwar meist rasch abklingen, bringen dafür aber unter anderem deine Darmflora durcheinander und verursachen nicht selten andere Beschwerden.

In vielen Fällen sind natürliche Mittel die bessere Wahl, mit ihnen kannst du ohne Nebenwirkungen die Entzündung schon im Keim ersticken. Zwar benötigt dein Körper mehr Zeit für die Genesung, ist danach aber viel fitter als nach einer Antibiotika-Behandlung. Wichtig dabei ist, bei den ersten Anzeichen einer Entzündung sofort zu handeln. Mit diesen sieben Tipps bekommst du Halsschmerzen auch ohne Medikamente in den Griff.

1. Salz-Kamille-Dampfbad

Ein Dampfbad mit Salz und Kamille ist besonders wirksam und lässt sich mit anderen Mitteln kombinieren. Es hilft nicht nur bei Mandelentzündung, sondern auch bei Schnupfen und Husten.

Du benötigst:

  • 1,5 l kochendes Wasser
  • 1 EL Meersalz
  • 1 TL Kamillentee oder einige frische Kamillenblüten

So gehst du vor:

  1. Das kochende Wasser zusammen mit Salz und Kamille in eine große Schüssel geben.
  2. Den Kopf über die Schüssel beugen und mit einem Handtuch abdecken. Achte dabei darauf, dass du dich nicht durch den heißen Dampf verbrennst. Du kannst die Hitze regulieren, indem du einen Spalt offen lässt oder den Kopf höher hältst.
  3. Nun atme für 15 Minuten gleichmäßig mit dem Mund tief ein und aus (bei Schnupfen wenn möglich auch durch die Nase).
  4. Anschließend das Gesicht mit kühlem Wasser abwaschen und trocknen.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

Das Dampfbad verschafft sofort eine Schmerzlinderung durch die Wärme. Zudem wirkt es durch Salz und Kamille antibakteriell und entzündungshemmend. Solange die Beschwerden anhalten, solltest du es nach Möglichkeit dreimal täglich durchführen. Wiederhole die Behandlung bei einer akuten Entzündung alle zwei bis drei Stunden. Die Prozedur hat noch einen positiven Nebeneffekt: Sie hilft gegen Hautunreinheiten.

Falls du anfällig für Erkältungen bist, kannst du das Dampfbad auch alle ein bis zwei Tage als Prophylaxe anwenden. Für Familien mit Kindern lohnt sich eventuell die Anschaffung eines Inhalators.

2. Frischer Ingwertee

Bei Erkältungskrankheiten ist es empfehlenswert, viel Tee zu trinken. Besonders hilfreich gegen Entzündungen in Hals und Rachen ist frischer Ingwertee. Ingwer wirkt antibakteriell und stärkt zudem die Immunabwehr, deshalb eignet sich der Tee ebenfalls zur Erkältungsprophylaxe. Einfach ein daumengroßes Stück Ingwer in feine Scheiben schneiden, in eine Tasse geben, mit heißem Wasser übergießen und einige Minuten ziehen lassen. Trinke über den Tag verteilt mehrmals täglich eine Tasse des Aufgusses. Du kannst den geschnittenen Ingwer bis zu dreimal neu überbrühen. Mit dieser Methode lässt sich Ingwer besonders einfach schälen.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

3. Salbei

Salbei wirkt besonders effektiv gegen Entzündungen der Atemwege und Halsschmerzen. Am besten entfaltet sich die Wirkung durch das Gurgeln von Salbeitee. Dafür eignen sich frische Salbeiblätter oder fertiger Salbeitee. Lass einen Teebeutel bzw. fünf Salbeiblätter pro Tasse zugedeckt etwa 15 Minuten ziehen. Der abgekühlte Tee wird alle zwei Stunden ca. 20-30 Sekunden lang gegurgelt und anschließend ausgespuckt. In der Zwischenzeit lindern Salbei-Honig-Bonbons die Beschwerden und den Hustenreiz.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

4. Essig

Statt Salbeitee kannst du auch mit verdünntem Apfelessig gurgeln. Löse dafür einen Esslöffel Honig und einen Esslöffel Apfelessig in einem Glas warmem Wasser. Diese Mischung wird ebenfalls etwa alle zwei Stunden zum Gurgeln verwendet. Sowohl Essig als auch Honig wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Natürlich kannst du diese Anwendung auch ohne Honig durchführen – dann schmeckt es allerdings nicht so lecker. Zudem fördert der Honig zusätzlich den Heilungsprozess.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

5. Honig

Honig wirkt ebenfalls entzündungshemmend sowie schmerzlindernd. Daher lohnt es sich, bei Halsschmerzen deinen Tee ab und zu mit einem bis zwei Teelöffeln Honig zu versetzen. Wichtig dabei ist, dass du den Honig nicht mit kochend heißem Wasser übergießt, das die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören würde. Lasse den Tee auf deine gewünschte Trinktemperatur abkühlen, bevor du den Honig hinzufügst.

Honig ersetzt zahlreiche Medikamente, denn er enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe - mit 7 Rezepten für die natürliche Hausapotheke.

6. Zitronen-Zucker-Kick

Diesen einfachen Tipp gegen Halsentzündungen habe ich von meiner Mutter. Du benötigst dafür einen Teelöffel Zucker und frischen Zitronensaft. Beträufele den Zucker mit dem Saft und lasse die Mischung langsam im Mund zergehen, bevor du sie schluckst. Sie wirkt sofort schmerzlindernd auf den entzündeten Hals. Die Zitrone wirkt antibakteriell und versorgt dich gleichzeitig mit Vitamin C.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

Der Zucker dient vor allem dazu, den Zitronensaft langsam aufnehmen zu können und das ganze schmackhafter zu machen. Anstatt Zucker kannst du aber auch Honig verwenden oder puren Zitronensaft einnehmen. Allerdings empfinde ich den Zucker bei dieser Methode als schmerzlindernd. Den Zitronen-Zucker-Kick dreimal täglich einnehmen.

Auch Omas Hausmittel gegen Erkältungsbeschwerden sind bei Husten, Schnupfen und Halsschmerzen eine Wohltat.

7. Gesunde Gemüsesuppe

Suppen sind im Winter sowieso eine beliebte Mahlzeit, bei Halsschmerzen haben sie noch weitere Vorteile. Die flüssige Speise reizt den Rachen nicht noch zusätzlich und lässt sich auch bei Schluckbeschwerden verzehren. Die Wärme wirkt außerdem wohltuend bei Halsentzündungen. Durch ausgewählte Zutaten kannst du eine wahre Vitamin-Suppe kreieren, die deine Abwehr stärkt und gleichzeitig entzündungshemmend wirkt.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

Verwende dafür am besten Vitamin-C-reiches Gemüse, wie zum Beispiel verschiedene Kohlarten, Spinat, Paprika oder Brokkoli. Ingwer und Chili wirken desinfizierend und peppen Suppen zudem geschmacklich auf. Knoblauch gilt sogar als natürliches Antibiotikum. Achte auf eine möglichst kurze Kochzeit des Gemüses, damit der Großteil der Nährstoffe erhalten bleibt. Bei starken Schluckbeschwerden kannst du die Suppe vor dem Verzehr pürieren.

In den meisten Fällen lässt sich eine beginnende Halsentzündungen durch natürliche Heilmittel erfolgreich behandeln. Zur Unterstützung benötigt dein Körper Ruhe, Wärme und viel Flüssigkeit, um die Entzündung selbst bekämpfen zu können. Mach es dir daher zu Hause gemütlich und reduziere den Alltagsstress. Wenn die Entzündung trotz der Maßnahmen über einen längeren Zeitraum anhält oder du zusätzlich Fieber bekommst, solltest du sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen.

Eine Mandelentzündung ist lästig und schmerzhaft. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein Immunsystem stärken und die Entzündung auf natürlichem Wege lindern.

Was ist dein Geheimrezept bei Mandelentzündung? Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren: