Krautsalat mit veganen Grieben – knackig und gesund aus Spitzkohl

Krautsalat kann auch in der veganen Version deftig sein - zum Beispiel mit Grieben (Grammeln) aus Tofu. Lies hier, wie einfach der gesunde Salat gelingt!

Kohl – und in diesem Falle Spitzkohl – ist eine der gesündesten regionalen Gemüsesorten überhaupt! Wie gut, dass für einen Krautsalat mit veganen Grieben oder Grammeln roher Spitzkohl verwendet wird, in dem alle gesunden Nährstoffe erhalten bleiben!

Mit den richtigen Gewürzen und Grieben (österreichisch/bairisch: Grammeln) aus Tofu gelingt ein deftiger Salat, der geschmacklich nichts zu wünschen übrig lässt.

Krautsalat mit veganen Grieben (Grammeln)

Krautsalat mit veganen Grieben (Grammeln)

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

1

Stunde 

15

Minuten
Kochzeit

10

Minuten
Kalorien

250

kcal
Gesamtzeit

1

Stunde 

25

Minuten

Dieser Salat aus zartem Spitzkohl schmeckt köstlich deftig – auch dank der pikanten Grieben-Alternative aus Tofu.

Zutaten

  • Für den Salat:
  • 600 g junger Spitzkohl

  • 1 TL Salz

  • 1 TL Kümmel, zerstoßen

  • 2 – 3 EL Apfelessig

  • 2 EL Pflanzenöl, z.B. Rapsöl

  • 3 Frühlingszwiebeln, feine Ringe

  • Pfeffer

  • Für die Grammeln:
  • 1 EL Öl

  • 200 g Räuchertofu, kleine Würfel

  • Muskat nach Geschmack

  • 2 TL Sojasoße

Zubereitung

  • Spitzkohl sehr fein schneiden, z.B. mit einer Brotschneidemaschine oder einem Krauthobel.
  • Das Kraut mit dem Salz vermischen, etwas durchkneten und mit einem Teller bedecken. Einen schweren Gegenstand auf den Teller stellen, z.B. einen mit Wasser gefüllten Kochtopf. Das Kraut mindestens 1 Stunde durchziehen lassen; so wird es weich und es bildet sich eine aromatische Flüssigkeit.
  • Das Kraut mit der Flüssigkeit sowie mit Kümmel, Frühlingszwiebeln, Essig und Öl vermischen und mit Pfeffer abschmecken.
  • Für die Grieben Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Gewürfelten Räuchertofu darin unter Rühren anbraten, mit Muskat und Sojasoße würzen und kurz weiter braten, bis die Sojasoße verdampft ist.
  • Die Tofu-Grieben mit dem Kohlsalat vermischen.

Der deftige vegane Krautsalat passt wunderbar zu einer Scheibe schnellem, selbst gebackenem Brot oder Baguette sowie zu veganen Grillwürstchen oder veganen Steaks. Er lässt sich auch als Salat im Glas zum Mitnehmen vorbereiten – wenn er einen Tag durchgezogen ist, schmeckt er noch aromatischer.

Tipp: Probiere doch auch einmal ein köstliches Blitz-Kimchi aus Spitzkohl, zu dem die vegetarischen Grieben genauso gut schmecken!

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Darum ist Spitzkohl so gesund

Spitzkohl enthält unter anderem viel Vitamin C und Zink für ein gut funktionierendes Immunsystem sowie B1 und B2 für einen effektiven Stoffwechsel. Das angenehm zarte Kraut hat sehr wenige Kalorien und macht gleichzeitig durch seine vielen Ballaststoffe lange satt. Damit ist es ideal zum Abnehmen geeignet.

Viele weitere spannende vegane Rezepte kannst du auch in unserem Buch nachlesen:

Wie bereitest du Spitzkohl am liebsten zu? Wir freuen uns über deine Anregungen in den Kommentaren!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Krautsalat kann auch in der veganen Version deftig sein - zum Beispiel mit Grieben (Grammeln) aus Tofu. Lies hier, wie einfach der gesunde Salat gelingt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!