Bärlauchpesto vegan: Köstliches Rezept mit Nüssen und Kernen

Ein Bärlauchpesto vegan zuzubereiten, ist gar nicht schwer, und das Ergebnis schmeckt köstlich. Nüsse, Kerne und Hefeflocken verfeinern den Geschmack des Pestos.
In Sammlung speichernIn Sammlung speichern
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung 

Im Frühjahr ist frisch zubereitetes Bärlauchpesto ist immer wieder ein Genuss. Mit seinen gesunden Inhaltsstoffen bringt der Bärlauch darüber hinaus neuen Schwung in den Organismus, denn er enthält viel Vitamin C und wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Eisen. Wer Parmesankäse als tierischen Bestandteil vermeiden möchte, findet hier ein Rezept, wie sich köstliches Bärlauchpesto vegan zubereiten lässt.

Bärlauchpesto vegan: Das Rezept

Veganes Bärlauchpesto erhält den besonderen Pesto-Geschmack mit feiner Käsenote durch die Zugabe von Hefeflocken. Darüber hinaus bietet das Pesto auch eine wunderbare Möglichkeit, mit den Resten von Körnern und Nüssen zu experimentieren.

Für ein Glas Pesto brauchst du:

Tipp: Als Parmesanalternative für dieses vegane Pesto eignen sich auch sehr gut 80-100 Gramm eines veganen Mandelparmesans (anstelle von Pinienkernen und Hefeflocken). Dann ist für eine cremige Konsistenz eventuell mehr Öl nötig.

Und so wird das Pesto hergestellt:

  1. Kerne oder Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Bärlauchblätter waschen und gut trocknen, zum Beispiel in einer Salatschleuder oder mit einem Küchenhandtuch.
  3. Die Blätter klein schneiden und zusammen mit allen anderen Zutaten in eine Küchenmaschine geben und fein mixen. Das funktioniert auch mit einem Pürierstab oder auch mit ein wenig Geduld im Mörser.

Ein Bärlauchpesto vegan zuzubereiten, ist gar nicht schwer, und das Ergebnis schmeckt köstlich. Nüsse, Kerne und Hefeflocken verfeinern den Geschmack des Pestos.

Fertig ist das Pesto! Abgefüllt in ein keimfreies Weck- oder Schraubglas, hält es sich etwa eine Woche lang im Kühlschrank. Eine dünne Schicht Olivenöl auf dem Pesto hält Sauerstoff von der Paste fern und trägt deshalb zu einer längeren Haltbarkeit bei.

Veganes Bärlauchpesto passt wie sein Pendant, das selbstgemachte Bärlauchpesto mit Parmesankäse, zu Pasta, Gnocchi und Risotto oder als Würze in Suppen und Salaten. Aber auch als Brotaufstrich schmeckt das Pesto köstlich.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipps zu alternativen Zutaten für veganes Bärlauchpesto

In rein pflanzliches Pesto passen als Alternative zu Pinien- und Sonnenblumenkernen beispielsweise auch Cashewkerne, geschälte Kürbiskerne, zerkleinerte Walnüsse oder gemahlene Mandeln. Wenn die Kerne geröstet werden, bringen sie viel Eigengeschmack mit, während sie ungeröstet dem Bärlauch geschmacklich mehr den Vortritt lassen.

Als Ergänzung zum Bärlauch kann Petersilie dienen, denn sie passt vom Geschmack her sehr gut zu Bärlauch und bewirkt, dass das Aroma insgesamt ein wenig milder ausfällt. Außerdem ist das “Verlängern” mit Petersilie ein beliebter Trick, um mit einer Portion frischem Bärlauch insgesamt mehr Bärlauchpesto zubereiten zu können. Diesen Trick kannst du übrigens auch bei der Zubereitung von Bärlauch-Hummus und Bärlauchbutter einsetzen.

Tipp: Wenn du Kalorien sparen und das Pesto ohnehin sofort essen möchtest, kannst du das Öl mit Bohnenwasser ersetzen für ein schmackhaftes “Pesto light”.

Viele weitere Tipps, wie sich Bärlauch und andere Wildkräuter bestimmen und verarbeiten lassen, erfährst du in unserem Buch:

Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

smarticular Verlag

Geh raus! Deine Stadt ist essbar: 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Viele weitere vegane Rezepte findest du auch in diesem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Wie bereitest du Bärlauchpesto vegan zu? Wir freuen uns über deine Anregungen in den Kommentaren!

Diese Themen könnten auch spannend für dich sein:

Ein Bärlauchpesto vegan zuzubereiten, ist gar nicht schwer, und das Ergebnis schmeckt köstlich. Nüsse, Kerne und Hefeflocken verfeinern den Geschmack des Pestos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(21 Bewertungen)

8 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Bärlauchpesto
    Die Masse war nicht vollständig mit Öl bedeckt. Vielleicht sollte ich bei so etwas mehr Öl rein tun.
    Ich dachte Schimmel sei ganz dunkel, nicht weiss.

    Antworten
    • Hallo Bärbel, Schimmel gibt es in sehr vielen Farben, weiß und haarig ist mir auf Lebensmitteln auch schon öfter begegnet. Wahrscheinlich lag es am fehlenden Öl. Das kannst du ruhig großzügig oben drauf tun und bei Bedarf (wenn du etwas entnommen hast), auch nochmals etwas ergänzen. Liebe Grüße Sylvia

  2. Vor einigen Wochen zu Bärlauchsammelzeit habe veganes Bärlauchpesto hergestellt. Dazu habe ich Bärlauch mit geschmacksneutralem Öl püriert. Später habe ich noch gemahlene Mandeln dazugegeben. Seit dem habe ich das Pesto immer im Kühlschrank aufbewahrt. Nun habe ich jedoch festgestellt dass sich auf dem Pesto weisser Flaum gebildet hat, und der wurde auch immer mehr. Das sieht aus wie sehr feine weisse Haare. Ich frage mich nun: Was ist das? Kann dass sich da ein Mineral gebidet hat?

    Antworten
    • Hallo Bärbel, für mich klingt die Beschreibung nach Schimmel. War das Pesto vollständig mit einer Ölschicht bedeckt? Liebe Grüße Sylvia

  3. Schmeckt sehr lecker jedoch habe ich es nicht vertragen. Ich bekam Magen-Darm-Beschwerden, Gliederschmerzen und CO)

    Kennt das jemand bzw hatte jemand schon mal damit Erfahrungen?

    Werde alles an Gläsern was ich noch habe verschenken an Familie und Freunde

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hallo Sabrina,
      das ist nicht so schön. Besteht eventuell eine Nussallergie oder ähnliches? Von einer Überempfindlichkeit gegen Bärlauch haben wir zwar noch nicht gehört, aber auszuschließen ist es nicht. Möglicherweise haben sich auch weniger Blätter giftiger Doppelgänger eingeschlichen – das könnte zu solchen Symptomen führen und sollte unbedingt vermieden werden.
      Liebe Grüße

    • Hallo

      Nein nicht dass ich wüsste.
      Es ging nur mir und meinem Freund so. Sen Sohn bblieb davon verscchont. wissen beide nicht woran es gelegen hat da ja der Sohn aus dem gleichen Topf gegessen hat.

      Naja somit hat sich hald einfach der Bärlauch für mich und meinen Freund erledigt. ;(

  4. Kräuterfrau

    Ich gebe noch ein paar Spritzer Zitronensaft dazu. Dann bleibt es schon grün.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..