Veganer Tortenboden: blitzschnell selbst gemacht und einfach köstlich

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Ein lockerer Biskuitboden ganz ohne Ei und andere tierische Zutaten klingt nach jeder Menge Aufwand und dem einen oder anderen Ersatzprodukt. Dabei lässt sich ein veganer Tortenboden aus gerade einmal einer Handvoll Zutaten kinderleicht selber machen!

Ganz egal ob du vegan lebst oder einfach nur keine Eier oder Milch verträgst, mit diesem simplen Rezept gelingt die Grundlage für allerlei Kuchen und Torten garantiert und ist dabei auch noch zufällig vegan.

Rezept für veganen Tortenboden

Um die typische Obstkuchenform für den Boden zu erhalten, empfiehlt es sich, eine spezielle Tarteform zu verwenden. Eine Springform eignet sich aber ebenso gut.

Für einen Tortenboden werden folgende Zutaten benötigt:

  • 225 g Mehl (zum Beispiel helles Dinkel- oder Weizenmehl, aber auch Vollkornmehl ist verwendbar)
  • 250 g Wasser oder Pflanzenmilch
  • 150 g Zucker oder ein passender Zuckerersatz
  • 6 EL neutrales Pflanzenöl und etwas Öl für die Backform
  • ½ Packung (ca. 8 g) Backpulver
  • optional gemahlene Vanilleschote oder (selbst gemachtes) Vanillearoma nach Geschmack

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Tipp: Wenn du zusätzlich zwei bis drei Esslöffel Kakao in den Teig gibst, erhältst du einen Schokokuchenboden.

So wird der vegane Tortenboden zubereitet:

  1. Backform einfetten und den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.
  3. Den Teig in die bereitgestellte Form gießen und für 20-30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen.
    Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Der vegane Tortenboden eignet sich für klassischen Obstkuchen – zum Beispiel mit einem veganen Tortenguss mit Agar Agar oder einem Tortenguss mit Speisestärke. Als Schicht für andere Kuchen und Torten lässt er sich ebenfalls verwenden. Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren!

Tipp: Für Naschkatzen ebenfalls interessant ist dieses Rezept für veganen Waffelteig und ein veganer Karottenkuchen.

Wie bereitest du einen veganen Tortenboden zu? Wir freuen uns auf Rezepte in den Kommentaren!

Viele weitere köstliche Gerichte ohne tierische Zutaten findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen vegane Küche

Selber machen statt kaufen – Vegane Küche

smarticular Verlag

123 vegane Alternativen – gesünder und nachhaltiger ohne Fertigprodukte Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: smarticular ShopAmazonKindleecolibriTolino

Viele schmackhafte Rezepte kannst du auch in unserem Backbuch nachlesen:

Selber backen statt kaufen - Cover

Selber backen statt kaufen

smarticular Verlag

77 einfache Rezepte für Brot Brötchen, Kuchen und mehr Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: smarticular ShopAmazonKindleecolibriTolino

Mehr Backideen und weitere interessante Themen kannst du hier lesen:

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(126 Bewertungen)

15 Kommentare
Kommentar verfassen

  1. kann ich statt öl zb apfelmus nehmen?

    Antworten
    • Liebe Helga,
      Apfelmus ist ein guter Eiersatz. Ob es auch Öl im Teig ersetzen kann, damit habe ich bisher keine Erfahrung gemacht. Auf anderen Seiten wird es aber durchaus als Eiersatz (einfach 1:1 ersetzen) genannt. Vielleicht magst du es probieren und berichten. Das fände ich selbst auch sehr spannend. Schöne Grüße Sylvia

  2. Ich finde schade, dass ihr nicht den Autor des Rezeptes angebt. :-((
    Das ist ein Rezept von einem Autor beim Chefkoch, die/ der das dort schon vor vielen Jahren veröffentlicht hat.
    Ehre dem, dem Ehre gebührt. Kopieren kann jeder.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Isabelle,
      wir tun jeden Tag sehr viel, aber Kopieren gehört in keinem Fall dazu. Wir bedauern, wenn bei dir ein solcher Eindruck entstanden ist und dich zu diesem Vorwurf genötigt hat.
      Liebe Grüße

  3. Ganz ehrlich? Es war katastrophal. Es schmeckt nicht: weder der vegane Tortenboden, noch der Tortenguss aus Agar Agar. Da konnten auch die Erdbeeren nichts mehr retten.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Das ist merkwürdig – wie genau bist du denn vorgegangen, welche Zutaten hast du genau verwendet und wo bist du ggf. von obiger Anleitung abgewichen? Ein veganer Biskuitteig ist eigentlich nichts so Exotisches.
      Liebe Grüße

    • Gummige Konsistenz. Hoffe es gehört sich nicht so. Teig war zuerst 20 min im Ofen, da extrem Teigig, dann die 30 ( immernoch Teigig) und. Schluss 45 min zusätzlich im Backofen auskühlen, da nass, aber Stäbchenprobe bestanden…
      Rosenmehl 405, Bio Weinsteinpulver, Vanillepaste und Wasser verwendet wir im Rezept…..

  4. Echt tolles Rezept und klingt einfach!:) Bloß eine Frage hätte ich, muss ich so eine Form benutzen oder könnte ich auch einfach ein Backblech nutzen und den Boden mit einer Form ausstechen?

    Antworten
    • Hallo Ela, du kannst auch eine andere Backform benutzen. Liebe Grüße Sylvia

    • Hallo,
      kann man das Rezept einfach verdoppeln und dann anschließend durchschneiden damit man gleich 2 Böden hat?
      Lg

    • Hallo Stee,
      das haben wir zwar noch nicht ausprobiert, aber das könnte klappen, wenn du ihn vorsichtig durchschneidest. Lieben Gruß und viel Erfolg!
      Heike

  5. Super Rezept.
    Nur eine Anmerkung zu dem Hinweis mit dem vegnen Tortenguss: Tortenguss, den man kaufen kann (z.B. Dr. Oetker oder RUF) ist in aller Regel bereits vegan.

    Antworten
    • Das stimmt für den roten Tortenguss von Dr. Oetker NICHT, da hier echtes Karmin (E120) als Farbstoff verwendet wird, der aus getrockneten Läusen gewonnen wird…

  6. IchbinKatja
    IchbinKatja

    Einfach genial! Super schnell gebacken, mit Vanillepudding und Erdbeeren belegt und auch die kritischen Nicht-Veganer essen mit Begeisterung! Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  7. Habe den Tortenboden heute in der emaillierten Paella-Pfanne gebacken, dann mit Schlagsahne bestrichen und mit Sauerkirschen belegt – so einfach und so lecker!
    Vielen Dank für dieses unkomplizierte Rezept :-)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!