Veganer Braten: Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebel-Weißwein-Soße

Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebelsoße. Schmeckt auch kalt als veganes Roastbeef!

Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebel-Weißwein-Soße. Die perfekte Alternative zum Sonntagsbraten!

Und das Beste: Die Reste vom würzig geschmorten veganen Rostbraten schmecken auch am nächsten Tag noch kalt als veganes Roastbeef. Es lohnt sich also, gleich größere Mengen zuzubereiten.

Veganer Braten mit Soße

Veganer Braten mit Soße

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

5

Minuten
Kochzeit

25

Minuten
Kalorien

280

kcal
Gesamtzeit

30

Minuten

Ein veganer Braten gelingt mit diesem Rezept besonders gut, wenn weicher Naturtofu verwendet wird und die Zwiebeln für die Soße sorgfältig geschmort werden.

Zutaten

Zubereitung

  • Zubereitung der Zwiebel-Weißwein-Soße:
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelringe darin zuerst bei niedriger Temperatur für etwa 15 Minuten weich und glasig dünsten, dann bei hoher Hitze unter Rühren goldbraun braten.
  • Sojasoße und Zucker untermischen, kurz unter Rühren braten und anschließend Tomatenmark dazugeben. Alles unter Rühren anrösten.
  • Die angerösteten Zwiebeln mit Weißwein und Wasser ablöschen, mit Ingwer, Muskat und Thymian würzen und alles etwa 8 Minuten lang einköcheln lassen.
  • Währenddessen den Tofu zubereiten.Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebelsoße. Schmeckt auch kalt als veganes Roastbeef!
  • Zubereitung des Tofus:
  • Die Tofuscheiben auf beiden Seiten dünn mit Sojasoße bestreichen.
  • Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die bestrichenen Tofuscheiben darin auf beiden Seiten nur kurz anbraten. So wird der Tofu appetitlich braun.Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebelsoße. Schmeckt auch kalt als veganes Roastbeef!
  • Vor dem Servieren den gebratenen Tofu noch in die Zwiebel-Weißwein-Soße legen und für einige Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Weißwein oder Wasser angießen.Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebelsoße. Schmeckt auch kalt als veganes Roastbeef!

Tipp

Wer den veganen Braten direkt in größeren Mengen zubereiten möchte, kann zum Anbraten der Zwiebeln auch einen Bräter wählen, der auf einer großen bzw. auf zwei nebeneinanderliegenden Herdplatten platziert wird. Die Tofuscheiben lassen sich darin nach dem Braten wunderbar erwärmen und gewinnen noch zusätzlich an Aroma.

Übrig gebliebener veganer Zwiebelrostbraten wird am besten im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich dort bis zu fünf Tagen und schmeckt auch kalt noch als Aufschnitt auf Brot oder veganes Roastbeef.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Wenn du als Festessen lieber einen veganen Braten zum Anschneiden bevorzugst, ist der völlig falsche Hase oder ein Nussbraten vielleicht interessant für dich.

Noch mehr vegane Rezepte mit und ohne Soja findest du auch in unseren Büchern:

Welche Alternativen zum Sonntagsbraten kennst du noch? Wir freuen uns über Ideen und Anregungen in den Kommentaren!

Vielleicht möchtest du auch diese Rezepte einmal nachkochen:

Ein richtig guter veganer Braten gelingt in jeder Küche mit diesem Rezept für Tofu-Rostbraten in Zwiebelsoße. Schmeckt auch kalt als veganes Roastbeef!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!