Miso-Ramen mit Sesam-Tofu – vegane Variante des japanischen Suppenklassikers

Vegane Miso-Ramen schmecken genauso köstlich wie der japanische Suppenklassiker. In diesem Rezept wird die würzige Brühe mit Nudeln, Gemüse und Tofu serviert.

Ramen sind traditionelle Suppengerichte aus der japanischen Küche, die in zahlreichen Varianten und häufig bereits zum Frühstück serviert werden. Wenn die Brühe eine ordentliche Portion würzige Misopaste enthält, wird der Suppenklassiker als Miso-Ramen bezeichnet, den du mit dem folgenden Rezept in einer veganen Version zubereiten kannst.

Vegane Miso-Ramen mit gebratenem Sesam-Tofu

Vegane Miso-Ramen mit gebratenem Sesam-Tofu

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

30

Minuten
Kalorien

500

kcal
Gesamtzeit

1

Stunde 

Vegane Miso-Ramen schmecken leicht und würzig zugleich. Für gesunde Proteine sorgt eine Einlage aus gebratenem Tofu.

Zutaten

  • Für die Nudelsuppe:
  • 1,25 L Dashi (oder wenig gesalzene Gemüsebrühe)

  • 200 g Ramen-Nudeln

  • 150 g weißer Rettich (Daikon-Rettich), längs halbiert, dünne Scheiben

  • 150 g orangefarbener Kürbis (Muskat, Hokkaido), kleine Würfel

  • 100 g Wirsing, feine Streifen

  • 5 EL (70-90 g) braunes Miso (Mugi-Miso)

  • 3 EL Medium Sweet Sherry

  • 2 EL Öl

  • 2 Zwiebeln, dünne Ringe

  • 2 Zehen Knoblauch, dünne Scheiben

  • 2 TL frischer Ingwer, fein gehackt

  • 1 TL Bio-Zitronenschale, fein gehackt

  • Für den Tofu:
  • 200 g (selbst gemachter) Tofu natur (in dünne Quadrate geschnitten)

  • 2 EL Medium Sherry

  • 2 EL Sojasoße

  • 2 TL geröstetes Sesamöl

  • 1 TL Tomatenmark

  • ¼ TL edelsüßes Paprikapulver

  • Muskat

  • Chili

  • Öl zum Braten

  • Als Garnitur:
  • 2 Frühlingszwiebeln, feine Ringe

  • 4 EL Gartenkresse

  • 2 TL gerösteter Sesam

Zubereitung

  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin zuerst bei milder Hitze langsam weich und glasig dünsten, dann unter Rühren goldbraun braten. ⅓ der Masse für die Garnitur beiseite stellen.
  • Die restliche Knoblauch-Zwiebel-Mischung mit Dashi (oder Gemüsebrühe) aufgießen, zum Kochen bringen und zugedeckt 15 Minuten sanft köcheln.
  • In der Garzeit der Brühe den Tofu zubereiten: In einer Schüssel Sherry, Sojasoße, Sesamöl, Tomatenmark, Paprika, Muskat und Chili glattrühren. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Tofu auf beiden Seiten kurz anbraten, mit der Paste übergießen und braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist; dabei mehrmals wenden. Den Tofu warmhalten, bis die Suppe fertig ist.Vegane Miso-Ramen schmecken genauso köstlich wie der japanische Suppenklassiker. In diesem Rezept wird die würzige Brühe mit Nudeln, Gemüse und Tofu serviert.
  • Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abgießen, gut abtropfen lassen und auf 4 große Suppenschalen verteilen.
  • Rettich, Kürbis, Ingwer, 3 EL Sherry und Zitronenschale in die köchelnde Brühe geben und ca. 3 Minuten köcheln. Das Gemüse soll weich sein, aber noch Biss haben. Wirsing untermischen, nur 1 Minute köcheln.Vegane Miso-Ramen schmecken genauso köstlich wie der japanische Suppenklassiker. In diesem Rezept wird die würzige Brühe mit Nudeln, Gemüse und Tofu serviert.
  • Miso mit einem Löffel durch ein kleines Sieb in die Suppe streichen. Sollten Stückchen von Sojabohnen oder Getreide im Sieb zurückbleiben, diese in die Suppe rühren.Vegane Miso-Ramen schmecken genauso köstlich wie der japanische Suppenklassiker. In diesem Rezept wird die würzige Brühe mit Nudeln, Gemüse und Tofu serviert.
  • Suppenschalen mit Gemüse und Brühe füllen, den Tofu und die gebratenen Zwiebeln darauf verteilen. Die Suppe mit Frühlingszwiebeln, Gartenkresse und Sesam bestreuen.

Die klassischen Ramen-Suppen werden vorwiegend mit einer Brühe aus stunden-, wenn nicht tagelang gekochten Schweineknochen zubereitet und erhalten dadurch eine leicht sämige Konsistenz. In der veganen Version wird diese durch reichlich Zwiebeln erreicht, die  zuerst langsam bei milder Hitze weich gedünstet und dann unter Rühren goldgelb gebraten werden – so kann sich eine leichte Bindung und ein volles Aroma entfalten.

Tipp: Neben Suppen gibt es übrigens noch viele weitere Zubereitungsmöglichkeiten mit Miso. Schau dir zum Beispiel dieses Rezept für einen gebackenen Blumenkohl mit würziger Miso-Kruste an.

Welche Zutat darf in deinem Miso-Ramen nicht fehlen? Wir freuen uns auf Rezeptvariationen in den Kommentaren!

Zahlreiche vegetarische und vegane Rezepte aus aller Welt findest du auch in unseren Büchern:

Tofu, Miso, Tempeh

Tofu, Miso, Tempeh

Elisabeth Fischer

Soja neu entdecken und genießen mit 100 Lieblingsrezepten Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: smarticular ShopAmazonKindleecolibriTolino

Zufällig vegan – International

Marta Dymek

100 internationale Rezepte mit regionalem Gemüse – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: smarticular ShopAmazonKindleecolibriTolino

Mehr gesunde Köstlichkeiten und andere lesenswerte Tipps:

Vegane Miso-Ramen schmecken genauso köstlich wie der japanische Suppenklassiker. In diesem Rezept wird die würzige Brühe mit Nudeln, Gemüse und Tofu serviert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!