DIY-Teppichreiniger aus Hausmitteln selber machen

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

Teppich sorgt für Gemütlichkeit in der Wohnung und erweitert zum Beispiel die “Lümmelzone” von der Couch auf den Fußboden. Leider sieht ein vielgenutzter Teppich nach einiger Zeit meist schmuddelig aus. Nicht selten zieren ihn eingetrocknete Flecken von schmutzigen Schuhen, verschütteten Getränken oder Hinterlassenschaften des Haustiers. Was tun?

Ein kleiner Läufer kann mit dem guten alten Teppichklopfer behandelt oder je nach Material in die Waschmaschine gegeben werden. Ab einer bestimmten Größe oder bei Auslegware, die fest mit dem Boden verbunden ist, wird allerdings oft auf einen Teppichreiniger wie diesen zurückgegriffen. Dabei ist ein teures Spezialmittel in Plastikverpackung gar nicht notwendig! Mit selbst gemachtem Teppichreiniger aus Hausmitteln kannst du den Teppich viel besser und günstiger behandeln, so dass er wieder fast wie neu aussieht.

Teppichreiniger selber machen

Diese Zutaten brauchst du für die Reinigung von etwa fünf Quadratmetern Teppich:

  • 250 g Speisestärke
  • 250 g Natron
  • optional 50 ml weißer Essig
  • Puderzuckerstreuer oder einfach ein Schraubglas, dessen Deckel mit einem Nagel durchlöchert wurde
  • Sprühflasche

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

So wird der Teppich wieder sauber:

1. Speisestärke und Natron mischen und in den Streuer füllen. Großzügig möglichst gleichmäßig auf dem Teppich verteilen. Flecken können mit einer Extraportion des Pulvers bedacht werden.

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

2. Wasser aus einer Sprühflasche gleichmäßig aufsprühen, bis der Teppich feucht, aber nicht nass ist. Noch wirksamer ist es, ihn mit einer Mischung aus einem Teil Essig und drei Teilen Wasser zu besprühen. Bei der Verwendung von Essigessenz einen Teil auf mindestens zehn Teile Wasser geben.

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

Hinweis: Essig und Natron besitzen einen leicht bleichenden Effekt. Daher ist es ratsam, die Wirkung auf der Teppichrückseite oder an einer unauffälligen Stelle zu testen. Es empfiehlt sich in jedem Fall, den Teppich gleichmäßig mit der Lösung zu behandeln, um Farbabweichungen zu vermeiden.

3. Mit einer Bürste das aufgetragene Pulver mit kreisenden Bewegungen leicht in den Teppich einmassieren. Nicht schrubben, um die Textur des Teppichs nicht zu beschädigen.

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

4. Einwirken lassen, bis die Mischung getrocknet ist, am besten über Nacht.

5. Das getrocknete Pulver mit einem Staubsauger gründlich aufsaugen, Reste bei Bedarf ausbürsten.

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

Jetzt sollte dein Teppich wieder einladend sauber sein und frisch duften!

Tipp: Damit die Trocknung des Teppichs nicht zu lange dauert, empfiehlt es sich, die Reinigung bei warmen Temperaturen vorzunehmen, zum Beispiel beim Frühjahrsputz.

Wirkung von Speisestärke, Natron und Essig

Speisestärke eignet sich besonders gut zur Reinigung von Teppichen, da sie Fett und Schmutz bindet. Beim Absaugen werden die Verschmutzungen zusammen mit der Stärke entfernt. Natron ergänzt die Wirkung, indem es ebenfalls Schmutz löst und gleichzeitig Gerüche beseitigt. Das aufgesprühte Wasser hilft, Wasserlösliches und Fettiges zu entfernen und sorgt dafür, dass Stärke und Natron tief in die Fasern eindringen.

Bei besonders stark verschmutzten Teppichen trägt Essig zur Sauberkeit bei: Er reinigt, desinfiziert, entfernt kalkhaltige Flecken und frischt gleichzeitig die Farben auf.

Tipp: Durch eine regelmäßige Reinigung der Teppiche lassen sich auch Hausstaubmilben wirksam bekämpfen.

Hausstaubmilben tummeln sich vor allem im Bett und können starke Beschwerden verursachen. Mit diesen einfachen Maßnahmen und Hausmitteln kannst du die Plagegeister nachhaltig bekämpfen.

Hartnäckige Flecken entfernen

Sind noch einzelne Flecken auf dem Teppich zurückgeblieben? Mit unverdünntem Essig oder Zitronensäure können hartnäckige Verschmutzungen bearbeitet werden. Allerdings wird der bleichende Effekt dabei noch stärker sichtbar, so dass diese Methode nur bei farbechten oder hellen Teppichen angewendet werden kann. Gleiches gilt für Wasserstoffperoxid, das ebenso zur Fleckentfernung auf Teppichen verwendbar ist.

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

Am erfolgversprechendsten ist es, Flecken zu beseitigen, wenn sie noch frisch sind. Dann hilft sogar sprudelndes Mineralwasser ganz hervorragend! Zunächst den groben Schmutz entfernen, anschließend den Fleck mit Mineralwasser tränken. Die Flüssigkeit nach einigen Minuten mit einem Handtuch aufsaugen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Großzügig aufgestreutes Salz hilft insbesondere bei frisch verschüttetem Rotwein, da es die Flüssigkeit samt Farbstoffen aufsaugt. Nach dem Trocknen mit dem Staubsauger wegsaugen.

Viele weitere Tipps, wie du Natron und andere Hausmittel umweltschonend und preiswert im Haushalt einsetzen kannst, findest du in unseren Büchern:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Welche Tricks kennst du, um Flecken umweltfreundlich zu beseitigen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Wenn der Teppich fleckig und schmuddelig aussieht, brauchst du keinen teuren Spezialreiniger. Mit selbst gemachtem Reiniger aus Hausmitteln wird er wieder richtig sauber!

30 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Jürgen Lanna

    [email protected]
    Hallo allerseits…,könnte man zur Beschleunigung der antrocknungsphase desTeppichsreiniger eine Alkohol-Wasser Mischung in der Sprühflasche verwenden . ???

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Nein das Natron muss langsam und gründlich mit Wasser reagieren, entweder aus der Luft oder aus der Sprühflasche, um seine Wirkung voll entfalten zu können.
      Liebe Grüße

  2. Hallo, kann man das Natron hierbei auch durch Waschsoda ersetzen?

    Antworten
    • Hallo Tobias,
      weiter unten in den Kommentaren gab es diese Frage und eine Antwort dazu schon einmal: Du könntest es auch mit Soda versuchen, allerdings ist Soda aggressiver in seiner Reinigungswirkung und könnte dem Teppich auch schaden bzw. ihn entfärben. Falls du es ausprobierst, würden wir uns über eine Rückmeldung freuen.
      Liebe Grüße!

  3. Hallo,
    ich möchte meine Orientteppiche mit dem von euch empfohlenen Natron/Speisestärke/Essig reiniger reinigen. Der Untergrund ist Laminat. Ist dann ein feuchter Reiniger falsch, weil das Laminat sich dann hebt?
    Danke schon mal und Gruß
    Brigitte

    Antworten
    • Hallo Brigitte,
      mit unserem Teppichreiniger wird der Teppich nur leicht feucht gereinigt, sodass das Laminat dadurch keinen Schaden erleiden sollte. Falls du dennoch unsicher bist, kannst du auch eine Folie oder eine Decke unterlegen oder den Teppich zum Reinigen an einer Stange oder einem Geländer aufhängen.
      Liebe Grüße!

  4. Lina Gurran

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    gerne würde ich manchmal eine Information ausdrucken. Ich lasse es aber regelmäßig bleiben, weil es sich nicht mit meinem Verständnis von Umweltschutz verträgt, das z. B. eine Methode Teppiche zu reinigen auf 19 Seiten erklärt wird.
    Vielleicht könnten Sie zu jedem Artikel eine Kurzfassung zum Ausdrucken erstellen ohne
    opulente Leerzeilen und überflüssige Fotos. Eine einzige Seite würde meist genügen.
    Mit freundlichen Grüßen

    Lina Gurran

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Lina,
      wir raten davon ab, Online-Inhalte auszudrucken. Die Inhalte bleiben dauerhoft online und werden ständig aktualisiert und durch Leserkommentare bereichert. Falls es unbedingt sein muss, kann aber jeder im Druckdialog die gewünschten Seiten selbst auswählen bzw. unerwünschte weglassen.
      Leider können wir in der Druckansicht auch nicht sämtliche unterschiedlichen Wünsche berücksichtigen – manche finden Bilder überflüssig, für andere sind sie essenziell.
      Unabhängig davon steht eine weitere Verbesserung der Druckansicht auf der Agenda, und wir nehmen dein Feedback dazu gern mit in die Ideenliste auf!
      Liebe Grüße

  5. Dani-Gerlinde

    Bester Tip von SMARTICULAR gegen Flecken auf dem Teppich: Das Zauberspray macht happy ! Man/frau findet es hier: https://www.smarticular.net/zauberspray-universalreiniger-mit-oder-ohne-thermomix-herstellen/
    Ich sprühe es auf die Flecken, bürste drüber und wie von Zauberhand verschwinden die Flecken. Was besseres gibt es nicht, auch nicht zu kaufen. Die gekauften Chemiebomben-Produkte in Pink halfen nix. Eingetrocknete Kaffeeflecken auf weissen Teppichstellen verschwinden mit Zauberspray z.b. sehr leicht. (Hab einen lustigen Kinderteppich mit Dinosaurier in meinem Kreativzimmer mit sehr empfindlichem Dino-Ei in weiss :) Hatte sogar (im Freien) mit Eau d`Javel versucht, keine Chance, das Ergebnis war schmuddelig. Das Smarticular-Zauberspray funktionierte, es ist einfach klasse ! Auch mein Wohnzimmerteppich in hellbeige strahlt wieder wie neu ! Man kann es auch grossflächig benutzen und einbürsten. Danke liebe Smarties. Unschädlich, Preiswert, Bio.
    PS: Natürlich würde ich niiiiemals Eau d`Javel in einem Kinderzimmer benutzen, nur mal so als Anmerkung um Missverständnisse sofort auszuräumen :)

    Antworten
    • Danke für das schöne Feedback! Über solche Erfolgserlebnisse freuen wir uns natürlich immer ganz besonders. Liebe Grüße Sylvia

  6. Meine Katze hat Mäuseeingeweide auf einen hellen Wollteppich gekotzt. Reiben geht gar nicht, ist auch schon eingetrocknet. Kann man da noch was machen?

    Antworten
    • Hallo Lexi,
      das ist tatsächlich ein schwieriger Fall! Hast du unseren Teppichreiniger denn schon ausprobiert? Da der Teppich ja hell ist, besteht kaum Gefahr, dass er ausbleicht – aber hoffentlich der Fleck. Wenn du es versuchst, freuen wir uns natürlich über eine Nachricht von dir. Viel Erfolg!
      Liebe Grüße, Annette

  7. Hallo, Annette, ich hatte den Teppichboden zum ersten Mal gereinigt. Vielleicht lag das Malheur am Material. Es ist Synthetik und nahezu glatt.
    Auch Dir liebe Grüße

    Antworten
  8. Liebe Michaela,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das ist zwischenzeitlich passiert: Ich habe noch zwei Tage gewartet, dann war ich sicher, dass der Belag trocken ist. Die Treppe sah allerdings noch viel schlimmer aus. Absaugen half nicht ab. Daraufhin haben wir die weißen Beläge – es war tatsächlich eingetrockneter Reiniger – Reste von mit einer harten Bürste aufgebrochen. Es war ähnlich wie Gips und konnte dann mit dem Staubsauger entfernt werden.
    Das haben wir insgesamt fünfmal hintereinander gemacht, jetzt sieht der Teppich fast aus wie früher, vielleicht ein kleines bisschen heller. Aber das merkt niemand, weil er meliert ist. Die Flecken gingen nur zum Teil raus.
    Mein Glück war, dass der Teppich aus so genanntem Kugelgarn und damit sehr strapazierfähig ist. So hat er die Tortur gut überstanden.
    Was ich immer noch nicht verstehe ist, dass die weißen Flecken so ungleich verteilt waren. Ich hatte die Natron-Stärke-Mischung sehr gleichmäßig aufgetragen und insgesamt weniger verwendet als in der Anleitung angegeben. Vermutlich war das immer noch zuviel für einen Teppichboden mit relativ glatter Oberfläche.
    Liebe Grüße von Sabine

    Antworten
    • Hallo Sabine,
      warum der Reiniger im Teppich hart geworden sind, kann ich mir nicht erklären. Das habe ich so noch nicht erlebt und auch nicht gehört. Vielleicht haben Rückstände einer vorherigen Reinigung mit dem Teppichreiniger reagiert? Aber zum Glück hast du die Reste ja beseitigen können!
      Liebe Grüße, Annette

  9. Oje, ich habe auf unserem Teppichboden am Treppenaufgang alles gemacht wie angegeben und eingesprüht. Als ich heute früh absaugen wollte, blieb das eingetrocknete Pulver im Textil, die Flecken sind nach wie vor drin. Auch bürsten half nichts. Daraufhin habe ich es etwas stärker eingenässt. Aber es wird nicht besser. Wie bekomme ich die hellen Flecken aus dem anthrazifarbenen Belag?

    Treppenaufgang

    Antworten
    • Hallo Sabine,
      wie sind die Flecken auf dem Teppich denn genau beschaffen? Sind es eher Reste vom Teppichreiniger, die sich nicht mehr entfernen lassen? Oder ist der Teppich entfärbt? Das kann ich auf dem Foto leider nicht erkennen.
      Liebe Grüße, Annette

  10. Moin,

    ich habe zu Hause einen weißen Baumwollteppich, der über die Jahre grau geworden ist bzw. mit diversem Kaffee und Tee getränkt wurde.
    Leider funktionierte die Reinigung mit dem Natron nicht.
    Der Teppich ist nun zwar nicht mehr gräulich, sondern sieht eher beige aus – wie getrocknete Kaffeeflecken auf weißem T-Shirt.
    Man braucht wirklich viel von dem Natron; habe ich den Eindruck.

    Vielleicht probiere ich es noch mal.
    Eventuell sollte ich den Teppich im Sommer mal nach draußen bringen und einmal “durchspülen”?! So viel Natron kann doch nicht gut sein. Hab zwei Katzen zu Hause und keine Lust, dass die Pfoten kaputt gehen, es aufgeleckt wird oder im ganzen Haus verteilt wird.

    Mal schauen.
    Aktuell haut mich das Natron als Reiniger noch nicht vom Hocker.
    Wäre vielleicht Backpulver oder Soda noch ein Versuch? Bei Teekannen bzw eingetrockneten Aufflaufformen klappt dies super :-)

    Antworten
    • Hallo Michaela,
      wenn der Teppich schon lange nicht gereinigt wurde, ist tatsächlich viel des Teppichreinigers notwendig. Vielleicht einfach nochmal versuchen, den Teppich wirklich großzügig mit dem Pulver bestreuen und am besten mit der genannten Essigmischung anfeuchten. Am Schluss alle Rückstände gründlich absaugen, dann besteht auch keine Gefahr für deine Katzen. Soda hat einen stärker reinigenden Effekt, du könntest die Mischung also statt mit Natron auch mit Soda ausprobieren. Allerdings ist Soda aggressiver in seiner Wirkung, könnte dem Teppich also auch schaden. Bei einem weißen Teppich musst du dir aber zumindest keine Sorgen um einen ausbleichenden Effekt machen. Wir freuen uns, wenn du uns von deinen Ergebnissen berichtest!
      Liebe Grüße, Annette

  11. Ich wusste noch gar nicht, dass man Teppichreiniger selber herstellen kann. Ich werde das vielleicht mal für den weißen Wollteppich von meiner Tante versuchen. Denn leider hat dort mein kleiner Welpe sein Geschäft verrichtet. Wenn das nicht funktioniert, dann bringe ich ihn eben zur Teppichreinigung. [Werbelink entfernt]

    Antworten
  12. Hallo, ich möchte meine Couch reinigen mit einem Saug- und sprühreiniger. Kann ich da eine Natron-speisestärke-Essig-Mischung einfüllen? Vielleicht ja doch lieber ohne die Speisestärke dann.. die Couch riecht von Vorbesitzer noch etwas nach Rauch. Hatte sie die letzten Tage schon mit Natron eingepudert und Essig aufgesprüht. Anschließend würde ich am liebsten nochmal mit etwas Waschpulver drübergehen. Danke vorab für eure Tipps und Meinungen!

    Antworten
    • Moin.

      Waschpulver kann ggf. schön anfangen zu schäumen. Gerade in Verbindung mit Wasser. Kann es mir gerade nicht gut vorstellen.
      Hast du getrockneten Salbei zum räuchern? Da kannst du die Couch mit behandeln.
      Oder eher “Febr…” benutzen (das selbstgemachte Produkt von hier habe ich noch nicht ausprobiert).

      Hast du es ausprobiert mit dem Waschpulver? Hat es funktioniert?

  13. Hallo Ihr Lieben,

    ich arbeite in einigen Häusern.
    Kann man auch “ältere” Flecken, z.B: Hunde Urin damit noch entfernen?

    LG

    Antworten
    • Hallo Nicole, das müsstest du einfach mal ausprobieren. Liebe Grüße Sylvia

  14. Ich habe mein Teppich mit euer Natron mischung Gereinigt. Es ist wunderbar geworden! Danke! Habe Essigessence genommen und der Geruch ist vollständig weg. Also keine sorge wegen der Essiggeruch. Danke!

    Antworten
  15. lottalacht

    Kann ich diesen Teppichreiniger auf einem gewebtem Wollteppich verwenden?

    Antworten
    • Hallo lottalacht,
      ja, klar, das geht auch. Dann eventuell zum Schluss auch den Untergrund noch absaugen, weil der Teppichreiniger vielleicht teilweise durchrieselt.
      Liebe Grüße, Annette

  16. pink_spot

    Könnte man hier auch den Essig/ Essigreiniger nehmen den man aus den eingelegten Zitrusschalen gemacht hat? ( https://www.smarticular.net/dieser-natuerliche-allzweckreiniger-kostet-weniger-als-40-cent-pro-liter/ ) Oder hätten dies irgendwelche negativen Auswirkungen auf den Teppich?

    Antworten
    • Hallo pink_spot, eigentlich dürfte das genauso gut funktionieren. Allerdings ist der Essigreiniger ja nicht mehr klar und auf einem hellen Teppich könnten Flecken zurückbleiben. Vielleicht kannst du es ja an einer kleinen, unauffälligen Stelle testen. Liebe Grüße Sylvia

  17. Gudrun Baltrusch

    Mein Teppich, angeblich nicht von Kindern geknüpft, müffelt, die Wolle ist mit Naturfarben eingefärbt.

    Essig ist wohl weniger geeignet, riecht auch nicht besonders ansprechend. Ginge Zitronensäure oder besser nichts Saures ? Wenn Zitronensäure, wie dosiere ich das ? Die Farbechtheit werde ich selbstverständlich ausprobieren.

    Bei Eurem Toilettenreiniger, der hervorragend ist, habe ich eine ganze Weile gebastelt, bis ich die richtigen Mengenverhältnisse heraus hatte (600 ml Wasser, 40 g Speisestärke und 35 g Zitronensäure in 100 ml Wasser aufgelöst, insgesamt 700 ml Wasser) Passt genau in die ausgediente Reinigerflasche.

    Farbe hätte ich gerne, damit ich sehen kann, ob alles benetzt ist. Geht Tusche, die wir aus dem Kunstunterricht in der Schule kennen ? oder verblasst die Farbe, wenn sie aufgelöst ist ?
    Wegen der Haltbarkeit füge ich einen Esslöffel Wäschedesinfektionsmittel hinzu, ist grenzwertig, weiß ich. Wenn ich den Reiniger einmal wöchentlich anwende, mehr ist nicht nötig, möchte ich nicht, dass mein DIY-Reiniger Schimmel ansetzt. Habt Ihr eine bessere Idee ?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung