Stoffbeutel mit Kordelzug nähen: ideal zur Verwertung von Stoffresten

Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.

Chaos im Kleiderschrank, im Bad oder auf dem Schreibtisch? Um Ordnung in deine Sachen zu bringen, kannst du sie in plastikfreien, selbst genähten Stoffbeuteln mit Kordelzug aufbewahren. Je nach Größe passen Kleinigkeiten wie Nähzeug und Kosmetik, die Sportsachen oder deine gesamte Schmutzwäsche hinein.

Ein oder am besten gleich mehrere solcher Zugbeutel sind schnell gemacht. Die Größe ist variabel, sodass sich Stoffreste oder alte Textilien in den unterschiedlichsten Formaten dafür upcyceln lassen. Mit zwei zusätzlichen Schlaufen und etwas mehr Kordel kannst du außerdem einen Turnbeutel nähen, der sich wie ein Rucksack tragen lässt.

Zugbeutel selber nähen

Einen Stoffbeutel, dessen Öffnung sich mit zwei Kordeln zusammenziehen lässt, kannst du genau auf deine Bedürfnisse zuschneiden. Er kann groß oder klein und beliebig in den Seitenverhältnissen sein. Nähe dir doch zum Beispiel einen schmalen und langen Beutel für Baguettes und Brötchen vom Bäcker, um Einweg-Papiertüten zu vermeiden.

Tipp: Auch ein Nussmilchbeutel lässt sich fast genauso wie dieser Zugbeutel nähen. Für ihn ist ein besonders dünner Stoff empfehlenswert.

Für einen etwa 30 Zentimeter hohen und 20 Zentimeter breiten Zugbeutel benötigst du Folgendes:

  • 2 Stoffstücke, jeweils  22 x 34 cm groß (Es dürfen auch unterschiedliche Stoffe sein.)
  • 2 Kordelstücke, jeweils 50 cm lang (Auch Paketschnur oder Wollreste sind verwendbar.)

Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.

So wird der Beutel genäht:

  1. Stoffstücke mit den Innenseiten aufeinanderlegen und mit Nadeln feststecken.
  2. Mit Bleistift am linken und rechten Rand eine Markierung fünf Zentimeter unterhalb der oberen Kante anbringen.Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  3. Die Seiten und den Boden des Beutels mit einem Zentimeter Abstand zum Rand mit geradem Stich zusammennähen. Dabei an einer Seite an der Markierung beginnend nach unten, um den Boden herum und auf der anderen Seite wieder nach oben bis zur Markierung nähen.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  4. Die oberen Kanten der zusammengenähten Stoffstücke jeweils einen Zentimeter breit nach außen umbügeln. Dann die Seitenkanten vorne und hinten oberhalb der Naht nach außen umbügeln.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  5. Den oberen Saum für den Tunnel etwa zwei Zentimeter weit umschlagen, sodass die Stoffkante einen halben Zentimeter über die seitliche Markierung hinausragt. Ebenfalls umbügeln.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  6. Den Tunnelzug rundherum knapp an der Stoffkante festnähen. Dafür eventuell den vorderen Teil des Nähtisches zum Freiarmnähen entfernen.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  7. Den Beutel auf rechts wenden.
  8. Eine Sicherheitsnadel an einem Ende eines Kordelstücks befestigen und durch den vorderen und den hinteren Tunnel ziehen. Sicherheitsnadel entfernen und Kordelenden verknoten. Das zweite Kordelstück von der anderen Seite beginnend durch beide Tunnel ziehen und ebenfalls verknoten.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.

Damit ist dein Zugbeutel fertig.

Tipp: Ein passendes Zugband lässt sich auch aus Garnresten vom Häkeln oder Stricken herstellen. Um daraus eine etwas dickere Kordel zu machen, kannst du die Schnur verzwirbeln und dann mittig zusammenlegen, sodass sie sich von allein verdreht und zusammenhält. Das offene Ende zusätzlich verknoten.

Turnbeutel selber nähen

Die Träger eines Turnbeutels, der sich mit den zusammengezogenen Kordeln wie ein Rucksack tragen lässt, werden mit zwei zusätzlichen Schlaufen befestigt. Für ein übliches Turnbeutelformat benötigst du:

  • 2 Stoffstücke, jeweils etwa 32 x 44 cm groß
  • 2 Stoffstreifen, jeweils 7 x 10 cm lang
  • 2 Kordelstücke, jeweils 140 cm lang

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Diese Schritte sind zusätzlich zur obigen Zugbeutelanleitung notwendig:

  1. Die Stoffstreifen an den langen Kanten jeweils einen Zentimeter breit nach innen umbügeln. Der Länge nach mit der schönen Seite nach außen mittig falten und ebenfalls bügeln.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  2. Die Stoffstreifen an den offenen Kanten zusammennähen.
  3. Jeweils zu einer Schlaufe zusammenfalten und nach Schritt 2 der Hauptanleitung zwei Zentimeter oberhalb des unteren Randes zwischen die Stoffe legen. Die Schlaufe zeigt dabei nach innen, die Enden ragen etwa ein Zentimeter weit zwischen den Stoffen heraus. Feststecken.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  4. Danach geht es weiter mit Schritt 3 des Zugbeutels, indem die Schlaufen am Beutel mit festgenäht werden. Es empfiehlt sich, auf Höhe der Schlaufen mehrmals hin und her zu nähen, damit sie sicher befestigt sind.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.
  5. Die Kordelenden werden in Schritt 8 vor dem Zuknoten zusätzlich durch die Schlaufen gezogen, sodass sie als Tragegurte dienen.
    Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.

Jetzt steht der Ordnung zu Hause und auch unterwegs nichts mehr im Wege.

Tipp: Zur Aufbewahrung von Lebensmitteln ist auch dieser Beutel aus Wachstuch geeignet, der sich noch schneller herstellen lässt. Er kann zum Beispiel mit einer Wäscheklammer verschlossen werden.

Weitere Tipps, wie du Plastik und Einwegprodukte durch selbst gemachte Alternativen vermeidest, findest du in unserem Buch:

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Wie bringst du Ordnung in deine alltäglichen Dinge? Wir freuen uns über deine Anregungen in einem Kommentar!

Verweis auf andere Themen:

Ein Stoffbeutel mit Kordelzug ist aus Stoffresten schnell genäht und hilft, Ordnung zu bewahren im Bad, auf dem Schreibtisch und im Kleiderschrank.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(44 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.