Karten mit Samenpapier selber machen – liebe Grüße zum Einpflanzen

Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.

Eine handgeschriebene Grußkarte oder ein mit lieben Worten beschrifteter Geschenkanhänger ist immer eine schöne Geste. Wenn aus der kleinen Aufmerksamkeit aber auch noch Blumen wachsen, dann ist das schon etwas ganz Besonderes! Um solche blühenden Grüße zu verschenken, kannst du ganz einfach Karten mit Samenpapier selber machen.

Samenpapier selber machen – so geht’s

Die blumigen Karten oder Anhänger werden aus Papier geschöpft und dabei mit kleinen Sämereien versetzt. In selbst geschöpftes Samenpapier lassen sich außerdem Samen deiner Lieblingsblumen einarbeiten, sodass du ganz persönliche Grüße versenden kannst.

Für individuelle Karten mit Samenpapier brauchst du folgendes:

  • mehrere Zeitungen oder Prospekte aus der Altpapiertonne oder anderes, unbeschichtetes Papier
  • ein großes Tütchen möglichst feiner Blumensamen (zum Beispiel Samen von Mohn, Phacelia, Löwenzahn oder Tagetes)
  • ein Mixer (ein Pürierstab und eine große Schüssel gehen auch)
  • ein flaches Sieb: Pfannenspritzschutz, Fliegengitter oder Rahmen zum Papierschöpfen 
  • ein (oder mehrere) Ausstechförmchen, zum Beispiel ein Herz oder eine Blume
  • mehrere (alte) Frottee-Handtücher
  • mehrere Geschirrtücher
  • ein großes (Schneide-)brett
  • optional (selbst gemachte) Lebensmittelfarbe für buntes Samenpapier
  • optional Tonpapier oder Blanko-Klappkarten, um das Samenpapier in Grußkarten zu verschenken

Am besten stellst du das Samenpapier in der Küche oder im Freien auf einer wasserunempfindlichen Arbeitsfläche her, da beim Papierschöpfen viel gekleckert wird.

Tipp: Natürlich kannst du auch Gemüse oder Kräuter auf diese Weise verschenken. Geeignet sind zum Beispiel Samen von Möhren, Tomaten, Fenchel oder Rucola.

Abzüglich der Trocknungszeit benötigte Zeit: 1 Stunde.

So wird das Samenpapier hergestellt:

  1. Papier vorbereiten

    Papier auf Wunsch nach Farben sortieren und in kleine Stücke zerreißen. (Gemischtes Zeitungs- und Zeitschriften-Papier ergibt später graues Samenpapier.)

  2. Pulpe herstellen

    Zwei bis drei Handvoll Papierschnipsel in den Mixer füllen und etwa eine Tasse Wasser zugeben. Dann mixen, bis ein homogener Brei, die Pulpe, entstanden ist. Lässt sich das Papier-Wasser-Gemisch schlecht mixen, noch mehr Wasser ergänzen, ist das Gemisch flüssig statt breiig, noch mehr Papierschnipsel. Auf Wunsch Lebensmittelfarbe zugeben und nochmals gut durchmixen. Erst nach dem Mixen die Blumensamen mit einem Löffel unterrühren.Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.

  3. Formen schöpfen

    Das Sieb mit dem Ausstechförmchen auf ein mehrfach gefaltetes großes Handtuch (oder mehrere kleine) legen. Mit dem Löffel Pulpe in das Förmchen schöpfen, verteilen und mit dem Löffelrücken fest andrücken, sodass eine gleichmäßig dicke Papierschicht entsteht. Dann den Ausstecher abnehmen und ebenso weitere Papierstücke formen. Die Papierstücke mit einem Geschirrtuch abdecken, zusammen mit dem Sieb umdrehen und auf einem ausgebreiteten Frotteehandtuch ablegen.Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.

  4. Papier stapeln und pressen

    Auf die noch nassen Rohlinge ein weiteres Geschirrtuch legen. Wenn du viele Papiergrüße auf einmal schöpfst, kannst du auf dieses Geschirrtuch weitere Rohlinge ablegen und mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken. So lassen sich mehrere Schichten mit feuchtem Papier stapeln. Als oberste Schicht ein weiteres Frottehandtuch legen. Den Stapel mit einem Brett abdecken und so viel Feuchtigkeit wie möglich herauspressen. Optional Gewichte wie Konservendosen oder Bücher zum Pressen auf das Brett stellen.Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.

  5. Papier trocknen

    Die jetzt nur noch leicht feuchten Papierstücke vorsichtig von den Geschirrtüchern lösen und an einem warmen luftigen Ort möglichst zügig trocknen lassen, damit die Samen noch nicht keimen. Du kannst die Stücke zum Beispiel mit Wäscheklammern an einer Wäscheleine in einem geheizten Raum aufhängen oder in die Sonne legen.Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.
    Tipp: Selbst hergestellte Lebensmittelfarbe ist meist nicht lichtecht und wird daher besser nicht im direkten Sonnenlicht getrocknet.

  6. Karten oder Anhänger basteln

    Die trockenen Samenpapiere lassen sich als Anhänger oder für Grußkarten verwenden. Anhänger einfach mit einem Loch versehen und ein Stück Schnur zur Befestigung hindurchfädeln.

    Für eine Postkarte oder eine Klappkarte mit Samen Tonpapier in passender Größe zuschneiden. Alternativ sind auch Blanko-Karten erhältlich. Eine schöne Idee ist es auch, den Deckel einer Klappkarte passend zur Form des Samenpapiers auszusparen, sodass der Blumengruß schon vor dem Aufklappen sichtbar ist.

    Das Samenpapier auf oder in die Karte kleben, zum Beispiel mit umweltverträglichem Mehlkleber.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Am besten schreibst du zusätzlich zu deinem Gruß eine kleine Bedienungsanleitung für das Samenpapier. Darin kann etwa stehen, dass das Papier, im Ganzen oder in Stücke zerkleinert, eingepflanzt werden kann und zum Beispiel Mohnblumen daraus wachsen. 

Tipp: Weitere Möglichkeiten für nachhaltige Grüße sind diese Weihnachtskarten, die sich in selbst gefalteten Umschlägen überreichen lassen.

Wenn du wissen möchtest, wie du die Blumen aus deinem Samenpapier und andere Pflanzen am besten pflegst, kannst du in unseren Büchern nachsehen:

Selber machen statt kaufen Garten und Balkon

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Pflanzenglück

Anders Røyneberg

Pflanzenglück - Plantelykke: Gesünder leben und schöner wohnen mit Zimmerpflanzen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei amazonfür kindlefür tolino

Hast du schon einmal Samenpapier verschenkt? Wen hast du damit überrascht? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir unter diesem Beitrag!

Noch mehr Beiträge, die dafür sorgen, dass es grünt und blüht:

Eine Grußkarte oder ein Geschenkanhänger ist besonders schön, wenn daraus Blumen wachsen! Blühenden Grüße lassen sich einfach aus Samenpapier selber machen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(25 Bewertungen)

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. großartige Idee! Das probiere ich gleich aus!
    Danke.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!