Saisonkalender Mai – Obst und Gemüse regional und saisonal einkaufen

Im Mai wird das erste regionale Obst reif und auch einige Gemüsesorten haben Saison. Erdbeeren, Rhabarber, Spargel, neue Kartoffeln und andere sind jetzt auf Märkten und im Laden erhältlich.
In Sammlung speichernIn Sammlung speichern
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung 

Mai – ein Zauberwort für jeden Hobbygärtner und Genießer. Kein anderer Monat im ganzen Jahr wird von Poeten und Dichtern so oft besungen wie dieser Wonnemonat. Aber auch die gewöhnlichen Sterblichen lieben ihn, weil er endlich zuverlässig warme Temperaturen bringt.

Welche Früchte und welches Gemüse aus regionalem Anbau du in diesem Monat auf den Märkten finden kannst, erfährst du im Beitrag.

Saisonkalender Mai zum Ausdrucken

Im Mai wird das erste regionale Obst reif und auch einige Gemüsesorten haben Saison. Erdbeeren, Rhabarber, Spargel, neue Kartoffeln und andere sind jetzt auf Märkten und im Laden erhältlich.

Den Saisonkalender Mai kannst du hier herunterladen und ausdrucken.

Den gesamten Saisonkalender für regionales Obst und Gemüse findest du hier als PDF-Download und hier als Poster zum Aufhängen.

Regionales Obst im Mai

Im Mai reifen die ersten süßen Früchte. Allen voran kommen die roten, süßen und saftigen Erdbeeren in den Handel, allerdings stammen die meisten noch aus dem Gewächshaus. Sie schmecken pur fantastisch, aber aber auch im Kuchen, auf einer Kugel Eiscreme oder klein geschnitten mit einem Klecks Schlagsahne sind sie ein Traum.

Ein weiteres beliebtes Obst im Mai ist der erste Rhabarber. Obwohl er botanisch gesehen zum Gemüse gehört, genießen wir ihn wie Obst, zum Beispiel in einem saftigen Rhabarberkuchen, in Kompott oder süß-säuerlicher Marmelade. Die gesunde Staude enthält viele gesunde sekundäre Pflanzenstoffe und schon in 250 g Rhabarber ist der Tagesbedarf an Vitamin C enthalten. Wusstest du, dass man nicht nur die Stängel, sondern auch die Blätter des Rhabarbers sehr gut weiterverwerten kann?

Um die ersten Früchte des Jahres zu verarbeiten, kannst du leckere Erdbeer- und Rhabarber-Marmelade kochen und den Frühling so fürs ganze Jahr festhalten. Besonders gesund ist die Herstellung von frischen, fruchtigen Brotaufstrichen ganz ohne Kochen!

Der Saisonkalender Mai verrät dir, welche regionale Obst- und Gemüsesorten jetzt reif sind -  zum Beispiel Erdbeeren, Rhabarber, Spargel und neue Kartoffeln.

Gegen Ende Mai dürfen wir uns auch schon auf die ersten einheimischen Kirschen freuen, die uns mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen wie Kalium versorgen. Kulinarisch ist die Kirsche äußerst vielfältig, aus ihr lassen sich Kuchen, Süßspeisen aller Art und Säfte zubereiten, aber auch pfiffige Beilagen zu Fleischgerichten. Beliebt sind auch Kirsch-Schnaps und diverse Liköre.

Der Saisonkalender Mai verrät dir, welche regionale Obst- und Gemüsesorten jetzt reif sind -  zum Beispiel Erdbeeren, Rhabarber, Spargel und neue Kartoffeln.

Sogar vermeintliche Abfälle der Kirsche lassen sich noch sinnvoll verwerten: Ein Tee aus Kirschstielen hilft gegen hartnäckigen Husten und wirkt entwässernd. Aus den Kernen kannst du leicht dein eigenes Kirschkernkissen herstellen, das heiß oder kalt gegen Krämpfe, Zerrungen und andere Beschwerden angewendet wird.

Regionales Gemüse im Mai

Besonders begehrt im Frühjahr ist der leckere und gesunde Spargel, der traditionell von April bis zum Johannistag am 24. Juni geerntet wird. Ob in seiner weißen oder grünen Form, einfach gekocht und mit Butter übergossen, mit einer leckeren Sauce Hollandaise oder mit Schinken und neuen Kartoffeln: Das Frühlingsgemüse kommt zu Recht in vielen Varianten auf den Teller. In südlichen Regionen wird aus wild wachsendem Spargel oft eine schmackhafte Frittata gebraten.

Der Saisonkalender Mai verrät dir, welche regionale Obst- und Gemüsesorten jetzt reif sind -  zum Beispiel Erdbeeren, Rhabarber, Spargel und neue Kartoffeln.

Ein weiterer Renner im Mai sind neue Kartoffeln, deren Schale so zart ist, dass sie noch nicht einmal geschält werden müssen. Mit Butter oder Leinöl und frischer Petersilie sind sie ein Hochgenuss. Zusammen mit Frühlingszwiebeln und den ebenfalls im Mai reifenden Radieschen ergeben sie einen hervorragenden, frischen Kartoffelsalat.

Tipp: Wusstest du, dass man Kartoffeln auch einfach in der Wohnung anbauen kann?

Neben diesem Frühlingsgemüse ist im Mai weiterhin Spinat erntereif. Auch die ersten Erträge von Blumenkohl, Brokkoli, Porree, Rucola, Kopfsalat und Mangold sind auf den lokalen Märkten zu finden. Vielleicht kannst du sogar schon den ersten Kohlrabi vom Feld ergattern.

Tipp: Auch im eigenen Garten geht im Mai die Erntesaison los. Was dann neben Pflücken und Schneiden noch zu tun ist, findest du in unserem Gartenkalender Mai.

Lebensmittel haltbar machen

Der Winter scheint fern und der Frühling lädt zum sorgenlosen Genießen ein. Aber genau jetzt beginnt die Zeit, für “magere Zeiten” vorzusorgen. So kannst du zum Beispiel Früchte durch Trocknen haltbar machen. Aber auch mit vielen anderen Konservierungs-Methoden, vom Kompott über Tiefkühlen bis zum Einkochen, kannst du für die graue Winterzeit ein paar Früchte des Frühlings einfangen und einen Vorrat anlegen. Viel Spaß dabei!

Gibt es noch andere Obst- und Gemüsesorten, auf die du dich im Mai besonders freust? Deine Anmerkungen, Tipps und Kommentare sind uns sehr willkommen.

Viele raffinierte Rezepte mit regionalen und saisonalen Zutaten findest du auch in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(71 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo, vielen Dank für die schönen und übersichtlichen Saisonkalender!
    Ich hätte nur eine Frage. Werden bei der Rubrik Gewächshaus Produkte aus beheizten und/oder unbeheizten Gewächshäusern aufgelistet?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hallo Alina,
      eine solche Unterscheidung haben wir nicht vorgenommen, weil dazu keine pauschalen Aussagen möglich sind. Ob und wie stark ein Gewächshaus zusätzlich beheizt wird, hängt neben den Pflanzen auch von vielen saisonalen Faktoren ab, wie der Region, der Wetterlage im Anbaujahr in dieser speziellen Region und dem genauen Anbauzeitpunkt.
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..