Focaccia selber backen – gelingsicheres Rezept für den italienischen Klassiker

Focaccia lässt sich mit wenigen Zutaten selber backen und je nach Geschmack mit saisonalen Zutaten verfeinern. Ein einfaches Rezept findest du hier.

Focaccia ist eine klassische italienische Zwischenmahlzeit, in der Art eines Fladenbrotes aus Hefeteig. Sie lässt sich leicht zu Hause selber backen und mit saisonalen Kräutern verfeinern. Probiere dieses gelingsichere Rezept für Focaccia doch mal aus, wenn du das nächste mal Besuch hast, oder bei deiner nächste Gartenparty!

Rezept für Focaccia

Für die selbst gebackene Focaccia sind nur wenige Zutaten erforderlich. Der Belag lässt sich individuell mit verfügbaren regionalen und saisonalen Zutaten zusammenstellen und nach Geschmack abwandeln.

Für ein Backblech Focaccia werden diese Zutaten für den Teig benötigt:

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Frischhefe (¼ Würfel) oder ½ Päckchen Trockenhefe (3-4 g)
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Zucker (optional)

Pizza ohne Backofen? Diese Pfannenpizza gelingt auch ohne Backofen und verbraucht zudem weniger Energie - genau richtig für die schnelle Pizza fast wie vom Italiener!

Für den Belag lassen sich unzählige Kräuter, Gewürze und auch kleingeschnittenes Gemüse verwenden, je nach Geschmack und Saison. Beliebte Küchenkräuter sind zum Beispiel Rosmarin und Thymian – frisch oder getrocknet. Auch Wildkräuter wie Beifuß, Gänseblümchen, Brennnesselsamen, Giersch oder Rotklee bringen Aroma auf das Fladenbrot und sehen dekorativ aus.

Verwende zum Beispiel diese Zutaten für den Belag:

  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 4-5 Oliven
  • 1 TL Thymianblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Paprikapulver

Je nach Verfügbarkeit lässt sich fast jedes Kraut und Gemüse verwenden. Probiere bei der nächsten Grillparty doch mal eine ganz ausgefallene Version, mit einem hübschen, natürlichen Muster auf der Focaccia! Mit Paprika, Zwiebeln, Kräutern, Gewürzen und Samen entstehen einzigartige Kreationen – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Kinder können beim Dekorieren helfen und haben ihren Spaß daran zu sehen, wie ihr Kunstwerk nach dem Backen aussieht.

Focaccia lässt sich mit wenigen Zutaten selber backen und je nach Geschmack mit saisonalen Zutaten verfeinern. Ein einfaches Rezept findest du hier.

So gelingt die Focaccia:

  1. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Hefe im Wasser auflösen, verrühren und zusammen mit dem Öl zum Mehl geben. Falls Trockenhefe verwendet wird, diese zu Anfang direkt mit Zucker und Salz unter das Mehl mischen.
  2. Alle Zutaten mehrere Minuten lang verkneten, bis ein glatter, leicht klebriger Teig entsteht. Abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa zwei Zentimeter dick und grob rechteckig ausrollen. Anschließend auf ein mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative ausgelegtes Backblech legen und erneut abgedeckt für 20 Minuten ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag waschen, abtrocknen und schneiden, die Kräuter und den Knoblauch fein hacken, Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Optional mit den Fingern kleine Mulden in den Teig drücken, für das focacciatypische Aussehen. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen (unabhängig von den Mulden) und einen Esslöffel Olivenöl darüber träufeln.
  6. Bei 200 °C Ober- und Unterhitze (180 °C Umluft) für etwa 25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Die fertige Focaccia aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen.

Focaccia lässt sich mit wenigen Zutaten selber backen und je nach Geschmack mit saisonalen Zutaten verfeinern. Ein einfaches Rezept findest du hier.

Die Focaccia schmeckt hervorragend als Beilage zum Grillen, zu Salaten oder als Snack für Zwischendurch. Auch kalt ist sie ein Genuss und kann als kleines Mittagessen ins Büro oder für unterwegs mitgenommen werden.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Im Kühlschrank ist das würzige Fladenbrot zwei Tage lang haltbar, abhängig von den verwendeten Zutaten. Wenn du nur getrocknete Kräuter und Olivenöl als belag verwendest, hält sie sich bis zu fünf Tage.

Tipp: Probiere auch diese Rezepte für gelingsicheres Fladenbrot und herzhaftes, gefülltes Fladenbrot aus!

Welches sind deine liebsten Backrezepte für herzhafte Leckereien? Teile deine Tipps in den Kommentaren!

Viele weitere originelle Rezepte für frisches Brot findest du in unserem Buchtipp:

Brot backen mit Christina

Christina Bauer

50 Brotrezepte: für Sauerteigjunkies, Vollkornverfechter und Keine-Zeit-Bäcker Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shop

Wenn du viele weitere vegane Rezepte mit regionalen und saisonalen Zutaten ausprobieren möchtest, stöbere gern in unserem Buch:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Focaccia lässt sich mit wenigen Zutaten selber backen und je nach Geschmack mit saisonalen Zutaten verfeinern. Ein einfaches Rezept findest du hier.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(28 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren