Rote-Bete-Salat mit Birne und Nussdressing

Rote-Bete-Salat lässt sich schnell und einfach mit regionalen Zutaten zubereiten und sorgt für mehr Abwechslung im Herbst und Winter.

Die beliebte rote Knolle ist reich an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen und macht mit ihrer intensiven Farbe jedes Gericht zu einem Hingucker. Die regionalen Rüben lassen sich mit diesem Rezept für Rote-Bete-Salat mit Birne und Nussdressing ganz leicht in deinen Speiseplan integrieren und sorgen für Abwechslung in der kalten Jahreszeit.

Rote-Bete-Salat

Rote-Bete-Salat

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Kalorien

360

kcal
Gesamtzeit

30

Minuten

Dieser Rote-Bete-Salat ist schnell zubereitet und eine köstliche Beilage zum Abendessen, beim Grillen oder unterwegs.

Zutaten

  • Für den Salat:
  • 500 g frische Rote Bete (3-4 etwa gleich große Knollen)

  • 2 EL Zitronensaft

  • abgeriebene Schale von ½ Biozitrone

  • ¼ TL Koriandersamen, zerstoßen

  • Salz, Pfeffer

  • 1 saftige, säuerliche Birne

  • 2 kleine Chicoree

  • Für das Dressing:
  • 100 ml Orangensaft

  • 80 ml Sojasahne oder Hafersahne

  • 1½ EL Nussmus

  • 2 EL Zitronensaft

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Rote Bete für ca. 20 min bissfest kochen. Anschließend kurz abkühlen lassen, die Schale abziehen und die Knollen in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben mit Zitronensaft, Zitronenschale, Koriander, Salz und Pfeffer verrühren.
  • Orangensaft, Sojasahne, Nussmus und Zitronensaft mit einem Pürierstab mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rote-Bete-Scheiben mit dem fertigen Dressing mischen.
  • Die Hälfte der Birne in kleine Würfel, die andere Hälfte in dünne Spalten schneiden. Die Würfel unter die roten Rüben rühren.
  • Die Blätter von den Chicoree abzupfen und den Rote-Bete-Salat und die Birnenspalten darauf anrichten.

Der RoteBete-Salat lässt sich gut vorbereiten und dann frisch mit den Chicoreeblättern anrichten. Auch als Snack fürs Büro und unterwegs lässt sich der Salat am Vortag vorbereiten. Gib dafür den Rote-Beete-Salat als Erstes in ein Glas oder eine Lunchbox und die Chicoreeblätter darauf, damit sie nicht matschig werden.

Rote-Bete-Knollen (auch Rote Beete genannt) lassen sich auch leicht auf Vorrat einkochen und für den Salat verwenden, wenn es einmal schnell gehen soll.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Wirf die Rote-Bete-Blätter nicht weg, denn sie sind reich an Mineralstoffen und lassen sich vielseitig in köstlichen Rezepten verarbeiten.

Viele weitere einfache und vegane Rezepte kannst du in unseren Büchern entdecken:

Zufällig vegan – International

Marta Dymek

100 internationale Rezepte mit regionalem Gemüse – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindleTolino

Wie bereitest du die gesunde, rote Knolle am liebsten zu? Teile deine Tipps und Rezepte in den Kommentaren!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Rote-Bete-Salat lässt sich schnell und einfach mit regionalen Zutaten zubereiten und sorgt für mehr Abwechslung im Herbst und Winter.

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Ich mag Rote Bete am liebsten roh. ZB geraffelt (wie Rösti) mir Meerrettich an einem
    Dressing aus Baumnussöl, Honig und Apfelessig mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Fleur de sel.
    Oder als Carpaccio (s. Rezept) e Guete

    B870F082-C4FA-4B2F-A19C-8AAB2F719932

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!