Kichererbsen-Tofu aus Kichererbsenmehl: die einfache Alternative zu Tofu aus Soja

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

Nicht nur für Veganer ist herkömmlicher Tofu eine leckere eiweißreiche Zutat für viele Gerichte, die Fleisch, Ei und Milcherzeugnisse ersetzen kann. Doch es geht auch ohne Soja: eine Abwechslung bieten auch andere Hülsenfrüchte, aus denen sich eine ähnlich schnittfeste Masse als Tofu-Alternative herstellen lässt – zum Beispiel Kichererbsen.

Kichererbsen-Tofu selber machen

Tofu aus den vielseitigen und gesunden Kichererbsen herzustellen, ist keine Erfindung moderner Zeiten. In Südostasien wird diese Alternative zu Soja-Tofu vom Volk der Shan, die in Myanmar leben, schon seit langem so zubereitethergestellt.

Du benötigst:

  • 80 g Kichererbsenmehl (erhältlich in großen Supermärkten, Bioläden und online)
  • 300 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kurkuma

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

Außerdem brauchst du eine flache Sturzform, wie zum Beispiel eine Auflaufform, in die du die heiße Masse einfüllst und aus der du sie nach dem Erkalten stürzt, sowie etwas Öl zum Einfetten der Form.

So wird der Kichererbsen-Tofu traditionell hergestellt:

1. Die Sturzform mit Pflanzenöl einfetten.

2. Kichererbsenmehl, Salz und Kurkuma in einer Schüssel mischen.

3. Wasser zugeben und am besten mit einem Schneebesen verrühren, so dass eine klümpchenfreie Flüssigkeit entsteht.

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

4. Die Flüssigkeit in einen weiten Topf oder eine Pfanne geben und aufkochen.

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

5. Bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten lang köcheln lassen, bis die Masse glasig wird und etwa die Konsistenz von weichem Kartoffelbrei hat.

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

6. In die Form geben, die Oberfläche bei Bedarf mit einem Teigschaber etwas glätten und erkalten lassen. Noch fester wird der Tofu, wenn er danach noch etwa vier Stunden im Kühlschrank steht.

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

7. Aus der Form stürzen und nach Wunsch in Scheiben oder Würfel schneiden.

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

Der Kichererbsen-Tofu kann wie Soja-Tofu verwendet und zubereitet werden. Reste bleiben im Kühlschrank einige Tage lang frisch. Am besten bewahrst du sie in einem Schraubglas oder einer Dose auf.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Kichererbsen-Tofu für Salate und gekochte Speisen

Gewürfelt und angebraten, ergänzt der gelbe Tofu sowohl geschmacklich als auch optisch einen bunt gemischten Salat.

Probiere doch zum Beispiel auch eine vegane Gemüsepfanne aus Möhren, Zuckerschoten, Paprika, Mais und Pilzen oder anderen saisonalen Gemüsesorten zusammen mit Kichererbsentofu, den du kurz vor Ende der Gemüse-Garzeit hinzugibst!

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

Tipp: Für weitere Variationen kannst du den Kichererbsen-Tofu statt mit Kurkuma auch mit anderen Gewürzen zubereiten. Besonders gut zum Aroma der Kichererbsen passen zum Beispiel Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Gewürzpaprika oder Koriander in Pulverform.

Tipps, was du sonst alles in der Küche selber machen kannst, um unerwünschte Zutaten und Verpackungsmüll zu vermeiden, findest du hier:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Hast du schon einmal eine Tofu-Alternative ausprobiert? In welchen Gerichten schmeckt sie dir am besten? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Kichererbsen-Tofu ist eine leckere Alternative zu Soja-Tofu, die sich aus Kichererbsenmehl einfach und schnell selber machen lässt.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(48 Bewertungen)

11 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Super lecker! Ich habe noch einen Teel. Tomatenmark, etwas Knoblauchpulver, einen. halben
    Teel. Chiliflocken und eine Prise Kräuter der Provence zugefügt Wer es nicht so scharf mag nimmt weniger Chiliflocken,oder keine.
    Schmeckt SUPER!
    Danke für das Rezept.

    Antworten
  2. Pflanzliche Proteinalternativen: Seitan, evt. Lupine. Pflantliches Eiweiss generell findet sich u.s. in Vollgetreide, Reis, Haferflocken, Pilzen, Nüssen und Samen.
    Meist ist die Hülsenfruchtunverträglichkeit allerdings eine Sache der Gewöhnung. Richtig zubereitet mit etwas Kümmel- oder Fenchelsamen in regelmässigen kleineren Portionen verschwinden Blähungen normalerweise nach kurzer Zeit.

    Antworten
    • Danke für den Tipp, aber hier geht es um diagnostizierte Unverträglichkeiten. Fenchel z. B. ist auch ein No Go. Wir stellen viel um, aber etliche pflanzliche Alternativen sind nicht umsetzbar.

  3. Einfach super! Schnell und einfach herzustellen! Habe die Masse in Würfel geschnitten, in Olivenöl scharf angebraten und wie Falafel im Fladenbrot mit Sesamsauce, Salatblättern und Tomaten serviert.
    In diesem Kichererbsentofu steckt viel Potential für viele lecker Rezepte! Danke dafür!

    Antworten
    • Hallo Mikkel, das klingt köstlich! Danke für deine Anregung. Liebe Grüße Sylvia

  4. Ich würde eine Alternative für meinen Mann suchen – sowohl Soja als auch Hülsenfrüchte in jeglicher Form „sorgen“ für Bauchschmerzen… Gibt es da Ideen? :-)

    Antworten
    • Pflanzliche Proteinalternativen: Seitan, evt. Lupine. Pflantliches Eiweiss generell findet sich u.s. in Vollgetreide, Reis, Haferflocken, Pilzen, Nüssen und Samen.
      Meist ist die Hülsenfruchtunverträglichkeit allerdings eine Sache der Gewöhnung. Richtig zubereitet mit etwas Kümmel- oder Fenchelsamen in regelmässigen kleineren Portionen verschwinden Blähungen normalerweise nach kurzer Zeit.

  5. Das kenne ich als eine Art Kichererbsenpolenta, genannt Panissa oder Paniccia aus unserer ligurisch/toscanischen Küche.

    Antworten
    • Witzig, in Frankreich gibts das auch in jedem Supermarkt zu kaufen (panisse). Wir braten es gewürfelt in der Pfanne an und würzen es dann mit Ras el-Hanout

  6. Kichererbsen-Tofu muss ich probieren. Ich bin von dem Tofu von Taifun – die Sojabohnen sind in Deutschland angebaut, der Tofu auch in D. hergestellt – begeistert. Gibt’s viele Varianten, die super lecker sind.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.