Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Gebrauchte Teebeutel nicht wegwerfen – 7 erstaunliche Anwendungsmöglichkeiten
4.7 5 1253
1187
66

Gebrauchte Teebeutel sind viel zu schade für die Tonne! Die enthaltenen Nährstoffe und ätherischen Öle lassen sich noch auf vielfältige Weise weiter verwenden.

Du hast dir einen guten Tee zum Frühstück aufgebrüht, und bist gerade dabei, den Teebeutel aus der Tasse zu ziehen und wegzuwerfen? Stopp, denn einmal aufgebrühte Teebeutel enthalten noch wertvolle Inhaltsstoffe und sind viel zu schade für die Tonne! Hier findest du viele Ideen, wie sich gebrauchte Teebeutel noch sinnvoll weiter verwenden lassen. Wenn der Beutel erst später zum Einsatz kommen soll, kannst du ihn auf der Wäscheleine oder an einem anderen luftigen Ort trocknen und anschließend in einem geschlossenen Gefäß aufbewahren.

Hinweis: Die folgenden Tipps beziehen sich auf naturbelassene Tees, die im besten Fall biologisch angebaut sind, keine künstlichen Aromen enthalten und deren Teebeutel kein Plastik enthält.

1. Tannine helfen bei Hautproblemen

Kratzwunden, blaue oder rote Flecken, Insektenbisse und ähnliche kleine Blessuren können durch Auflegen eines feuchten Teebeutels mit Schwarz- oder Grüntee gemindert werden. Den Teebeutel für eine Viertelststunde mit sanftem Druck auf die betroffene Stelle legen. Die enthaltenen Tannine wirken entzündungshemmend und tragen so dazu bei, dass Rötungen und Schwellungen schneller abklingen. Auch Pigmentflecken und Augenringe werden deutlich besser, wenn man sie mit einer kalten Teebeutelkompresse behandelt. Selbst Warzen und Herpesbläschen sollen durch die Wirkung der Gerbstoffe schneller abheilen.

Tipp: Auch bei zahlreichen anderen Wehwehchen eignen sich Tees als natürliches Heilmittel.

2. Gebrauchte Teebeutel als natürliche Geruchskiller

Mieft es auch manchmal aus deinen Turn- oder Sportschuhen? Hier kann ein gebrauchter Teebeutel ebenfalls gute Dienste leisten. Einfach nach Gebrauch trocknen lassen und in die Schuhe stecken. Die Beutel saugen die Feuchtigkeit aus dem Schuh und hinterlassen einen angenehmen Geruch. Besonders gut wirken die Beutel von Pfefferminztee und anderen intensiv duftenden Kräutern.

Tipp: Für hartnäckige Fälle gibt es noch weitere Hausmittel, mit denen du stinkende Schuhe behandeln kannst.

3. Teebeutel als Schmutzlöser für Töpfe und Geschirr

Ist dein Geschirr nach dem Essen sehr schmutzig oder lassen sich eingebrannte Reste am Topfboden nur mühsam entfernen? Dann lege das dreckige Geschirr in die Spüle, gieße warmes Wasser hinein, und gib einen Teebeutel auf die besonders verschmutzten Stellen. Mit Schwarzem Tee solltest du vorsichtig sein, er kann auf empfindlichen Oberflächen hartnäckige Verfärbungen hinterlassen. Verwende für diesen Tipp deshalb besser Beutel von Kräuter- oder Früchtetees.

Am nächsten Morgen wirst du Schmutz und Fett viel leichter entfernen können, ohne erst scheuern zu müssen.

4. Tee-Aromen zur Abwehr krabbelnder Insekten und Mücken

Kleine, aber unerwünschte Krabbeltiere und Insekten sind im Haus nicht gerade willkommen. Platziere die gebrauchten Teebeutel an den Stellen, wo du Insekten entdeckt hast, und sie werden die Bereiche fortan meiden. Die Aromen gebrauchter Teebeutel können auch bei der Abwehr stechender Insekten helfen – zum Beispiel von Zitronengras-, Zitronenmelisse- oder Lavendeltee.

5. Getrocknete Teebeutel als Kühlschrank-Deo

Unangenehmen Gerüche im Kühlschrank kann man ebenfalls mit getrockneten Teebeuteln entgegenwirken. Lege einige davon in den Kühlschrank. Sie werden nicht nur die Luft darin verbessern, sondern auch überschüssige Feuchtigkeit aufnehmen.

6. Tee-Reste als Dünger in Topf und Garten

Selbst zweifach aufgebrühte Teebeutel enthalten immer noch Nährstoffe, die du nutzen kannst. Hänge sie einfach über Nacht in die Gießkanne für deine Zimmerpflanzen. Alternativ kannst du den Inhalt der Teebeutel auch direkt in die Pflanzenerde geben.

Tipp: Kaffeesatz ist übrigens ebenfalls ein hervorragender Dünger für Balkon und Garten. Hier findest du weitere Tipps zum Düngen mit Küchenabfällen.

7. Gebrauchte Teebeutel als DIY-Badezusatz

Viele Teekräuter enthalten hautpflegende Inhaltsstoffe. Deshalb eignen sie sich auch hervorragend, um einen Sud herzustellen und dem Badewasser zuzugeben. Dafür einfach den Teebeutel noch einmal mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen und fertig ist der DIY-Badezusatz.

Tipp: In einem eigenen Beitrag findest du weitere Rezepte und Ideen für selbst gemachte Badezusätze aus natürlichen Zutaten.

Tee – fast kostenlos und ohne Abfall

Wenn du auf Einweg-Teebeutel lieber ganz verzichten möchtest, kannst du einige gesunde und leckere Teesorten vollkommen kostenlos selbst herstellen sowie frische Teekräuter auf dem Balkon oder der Fensterbank anbauen und zum Beispiel in einem Teesieb aufbrühen. Als wiederverwendbare DIY-Alternative zur Einweg-Variante eignen sich Teebeutel aus Stoffresten, die man leicht selbst herstellen kann.

Mehr clevere Haushaltstricks findest du in unserem Buchtipp:

Kennst du weitere Tipps und Ideen, wie man gebrauchte Teebeutel sinnvoll weiterverwenden kann? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Gebrauchte Teebeutel sind viel zu schade für die Tonne! Die enthaltenen Nährstoffe und ätherischen Öle lassen sich noch auf vielfältige Weise weiter verwenden.