6 nützliche Anwendungen für Zwiebelschalen

Jährlich landen in Europa 500 Millionen Kilogramm Zwiebelschalen im Müll. Dabei sind sie voll wertvoller Inhaltsstoffe und können sinnvoll weiter genutzt werden.von Bob Peters [CC-BY-2.0]

Wie oft schälst und schneidest du Zwiebeln und wirfst danach die Schalen weg? Ich glaube, das tun die meisten von uns immer. Denn kaum jemand weiß, dass die Schalen auf vielerlei Art wiederverwendet werden können. Jedes Jahr werden in Europa eine halbe Million Tonnen Zwiebelschalen als Abfall entsorgt. Auch wenn sie durch Kompost und Bio-Tonne in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden können, lohnt es sich, einige Schalen von Bio-Zwiebeln anderweitig zu verwenden.

Die Schalen sind keineswegs wertlos, sondern Untersuchungen zufolge besonders reich an Ballaststoffen, Flavonoiden und probiotisch wirkenden Schwefelverbindungen. Sie können die Darmflora unterstützen, den Blutfluss anregen, Blutgefäße stärken und helfen, gegen Herzkrankheiten, Diabetes und Übergewicht vorzubeugen.

In diesem Beitrag zeigen wir dir einige pfiffige Ideen für deine Zwiebelschalen.

1. Zwiebelschalen mit in die Suppe geben

Wenn du eine Suppe kochst, gib gewaschene Zwiebelschalen mit ins Wasser hinein. Sie stecken voller Fasern und Phenol und geben deiner Suppe neben einem kräftigen, herzhaften Geschmack auch eine schöne, appetitliche Farbe. Besonders bei Gemüsesuppen ist diese Zugabe empfehlenswert, weil Zwiebelschalen das Aroma aufwerten.

Auch in selbstgemachten Fonds und hausgemachtem Brühpulver kannst du Zwiebelschalen sinnvoll nutzen.

2. Zwiebelschalen im Mehl

Getrocknete Zwiebelschalen fein gemahlen und mit Mehl gemischt ergeben laut Nachforschungen eine Brotmischung mit einem wesentlich höheren Antioxidansgehalt, wodurch ein selbst gebackenes Brot noch gesünder wird.

Ersetze dazu ungefähr ein bis fünf Prozent der benötigten Mehlmenge durch Zwiebelschalenpulver. Besonders reichhaltig wird dein Brot übrigens mit selbst gemahlenem Mehl.

Hier findest du ein einfaches Rezept für hausgemachtes Brot. Alternativ probiere doch einmal, dein eigenes Toastbrot zu backen.

3. Zwiebelschalen gegen Wadenkrämpfe

Wadenkrämpfen sind schmerzhaft und können einem nachts den Schlaf rauben. Dagegen kann eine Abkochung mit Zwiebelschalen gute Dienste leisten.

Koche hierfür einfach zwei Handvoll der Schalen für 10 bis 20 Minuten auf kleiner Stufe und seihe sie danach ab. Vor dem Schlafengehen trinkst du davon eine Tasse. Nach ein bis zwei Wochen sollten die Krämpfe nachlassen oder ganz verschwunden sein.

4. Zwiebelschalen zur Haartönung

Auch zum natürlichen Haarefärben leisten Zwiebelschalen gute Dienste, mit den abgekochten Schalen zauberst du kupferfarbene Highlights in deine Haare. Dazu brauchst du Quellwasser oder stilles Mineralwasser und vier Handvoll Zwiebelschalen. Beides wird gemeinsam zum Kochen gebracht und für fünf Minuten mit Deckel weiter geköchelt. Danach abkühlen lassen und durchfiltern.

Zum Tönen spülst du anschließend mit dieser Lösung die Haare nach der Wäsche. Lasse jeden Spülgang etwas einwirken und wiederhole die Spülung so lange, bis die gewünschte Intensität erreicht ist. Übrigens soll der Sud auch das Haarwachstum fördern.

Weitere Tipps zum natürlichen Färben von Haaren findest du hier.

4 Tipps für das Haarefärben ohne Chemie

5. Mit Zwiebelschalen färben

Zur Osterzeit ist Eierfärben angesagt. Darum solltest du fleißig Zwiebelschalen sammeln und damit die Ostereier färben. Sie bekommen eine herrliche hell- bis dunkelbraune Tönung, und falls du Schalen von roten Zwiebeln hast, werden deine Ostereier violett. Im Gegensatz zu manchen Industriefarben ist diese Farbe vollkommen ungiftig und verursacht keinen unnötigen Verpackungsabfall.

Hier zeigen wir dir noch einige andere Tricks, wie du Ostereier natürlich und intensiv färben kannst. Die Schalen von Zwiebeln kannst du auch nutzen, um Ostereiern eine schöne Maserung zu geben. Diese und viele andere Gestaltungstechniken für bunte Ostereier findest du hier.

Darüber hinaus kannst du auch Wolle mit Zwiebelschalen einfärben. Wie das funktioniert, steht hier beschrieben.

Bunte Ostereier sind schön. Aber mit diesen Tricks gibst du ihnen noch schöne Muster und machst sie einzigartig!

6. Zwiebelschalen im Garten

Mit einer Zwiebelschalenjauche lassen sich verschiede Pflanzen vor Pilzen, Fäule und Grauschimmel schützen.

Für die Jauche setzt du 100 Gramm Zwiebeschalen mit einem Liter Wasser an und lässt sie luftdicht verschlossen an einem sonnigen Platz für sieben Tage gären. Danach ist die Jauche anwendungsbereit, sie wird dazu im Verhältnis 1:10 mit Wasser verdünnt.

Weitere natürliche Mittel gegen Mehltau, Braunfäule, Rost und Sternrußtau findest du hier.

Hast du noch andere Tipps für das sinnvolle Weiterverwenden von Zwiebelschalen? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Jährlich landen in Europa 500 Millionen Kilogramm Zwiebelschalen im Müll. Dabei sind sie voll wertvoller Inhaltsstoffe und können sinnvoll weiter genutzt werden.
Bild von Bob Peters [CC-BY-2.0]
Verwandte Themen, die dich auch interessieren könnten:

Vielleicht hast du auch Erfahrungen mit den Zwiebelschalen gesammelt? Dann kannst du sie gern mit uns teilen, wir freuen uns darauf wie immer.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(444 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Andrea Suka

    Mit den Zwiebelschalen einen Tee kochen. Schmeckt gar nicht so übel und hilft echt gut bei starkem Husten. Je nach belieben mit oder ohne Zucker.

    Antworten
  2. MIT etwas Zucker in ein Glas mit Deckel geben, wodurch den Häuten die Flüssigkeit entzogen wird die man als Husten und Erkältungssaft bei Bedarf mit dem Löffel gibt.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.