Babyparty 2.0 – Nachhaltige Geschenkideen zur Geburt

Pullerparty und Babyshower sind schöne Gelegenheiten, Baby und Eltern etwas zu schenken. Selbst gemachte, umweltfreundliche und entspannungsfördernde Dinge kommen gut an.

Kleine Kinderaugen, die das Licht der Welt erblicken – wenn das mal kein Anlass zum Feiern ist! Ob nun eine vorgeburtliche Babyparty nach amerikanischem Vorbild oder eine Pullerparty kurz nach der Geburt, wie sie vor allem im norddeutschen Raum üblich ist, das ist ganz egal. Eines haben diese Gelegenheiten immer gemeinsam: Mama und Baby kriegen Geschenke!

Doch dafür das richtige Geschenk zu finden, ist manchmal gar nicht so leicht. Was können die frisch gebackenen Eltern überhaupt gebrauchen und was ist gut für das Kind? Möglichst originell und umweltfreundlich soll es sein, aber auch nicht zu kompliziert. Etwas Selbstgemachtes mit natürlichen Zutaten ist immer eine gute Wahl. Meine liebsten Ideen zum Selbermachen und nachhaltigen Schenken findest du hier!

Zuallererst ist Mama dran!

Wenn ein Kind geboren wird, dann möchtest du ihm wahrscheinlich ein tolles Geschenk machen. Leider kann ein Neugeborenes nicht allzu viel mit einem Berg voller Geschenke und Spielzeuge anfangen. Liebe, Zeit und Zuneigung ist das, was ein Baby am allermeisten braucht. Wie wäre es deshalb, wenn du stattdessen der Mutter besondere Aufmerksamkeiten zukommen lässt? Einmal Wäsche waschen, ein vorgekochtes Mittagessen oder die Zeit für eine lange, entspannte Dusche kann in der ersten Zeit mit dem Baby absolut Gold wert sein. Als selbst geschriebener Gutschein sieht das sogar richtig hübsch aus. Mama und Kind gewinnen dadurch mehr Zeit füreinander und sind entspannter.

Eine große Herausforderung für die frischgebackene Mami ist auch das Stillen. Damit es leichter fällt, kannst du viele tolle Hausmittel für die Stillzeit schenken, wie zum Beispiel einen selbst zusammengestellten Stilltee. Anis, Fenchel und Kümmel wirken darin besonders entspannend und können nicht nur bei der Mutter, sondern auch beim Kind – aufgenommen über die Muttermilch – die Verdauung fördern und Blähungen kurieren. Daneben wirken sich Melisse und Himbeerblätter positiv auf die Milchproduktion aus. All diese Kräuter, zu gleichen Teilen gut vermischt und in ein Schraubglas gefüllt, ergeben ein prima Geschenk.

Auch sogenannte Stillkugeln können in der Stillzeit wahre Wunder bewirken und werden gern als Geschenk angenommen. Denn in dieser kräfteraubenden Zeit können Mamis die Extraportion Energie gut gebrauchen! Diese Nährstoffbomben mit Haferflocken, Kokosflocken, Leinsamen, Nussmus und Honig sorgen für schnelle Energie, während die enthaltene Bierhefe den Milchfluss anregt.

Bist du geübt an der Nähmaschine, dann bieten sich auch einige selbst genähte Geschenke für Mutter und Kind an. Aus Baumwollstoffresten kannst du ganz leicht Stilleinlagen nähen oder rechteckige Tücher, die beim Wickeln als kleine Waschlappen dienen. Wusstest du, dass sogar Feuchttücher einfach selbst herzustellen sind? Eine Mutter, die nicht bedenkenlos zu Feuchttüchern aus der Drogerie greifen möchte, wird dir für dieses Geschenk ganz besonders dankbar sein.

Feuchttücher sind praktisch, kosten auf Dauer aber viel Geld und sorgen für viel Müll. Finde heraus, wie du pflegende Feuchttücher einfach selber herstellst

Wer etwas Praktisches schenken, aber nicht selber basteln möchte, kann sich für ein Baby & Mama Set mit Stilleinlagen, Waschhandschuhen und mehr aus weicher, schadstofffreier Bio-Baumwolle und Seide entscheiden.

Wohlfühlzeit für Babys

Blähungen und wunde Babypopos können ein echter Wohlfühlkiller sein. Damit das dem Baby nicht passiert, kannst du hilfreiche, selbst gemachte Naturkosmetikprodukte verschenken. Ringelblumensalbe ist zum Beispiel ein echtes Wundermittel gegen rote Stellen im Windelbereich, ebenso Gänseblümchensalbe. Die hilft sogar der Mama gegen vom Stillen wunde Brustwarzen. Wenn du im Anrühren von Salben nicht so erfahren bist, kannst du auch einfach etwas Heilwolle verschenken. Die gibt es in Apotheken oder Reformhäusern oder auch online, sie wirkt besonders schmerzlindernd, wenn sie mit in die Windel oder den Still-BH gelegt wird.

Das Gänseblümchen ist die Heilpflanze des Jahres 2017 - ihre Heilkräfte kannst du dir leicht mit selbst gemachten Pflegeprodukten zunutze machen.

Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hast du, wenn du Kümmelöl verschenkst. Es lässt sich nämlich hervorragend bei der Bauchmassage von Neugeborenen einsetzen, löst aber auch Verspannungen bei der angestrengten Mutter. Als Babyöl gibst du dafür einfach einen Tropfen ätherisches Kümmelöl auf 20 ml Sonnenblumenöl (am besten eines mit hohem Linolsäure-Anteil) und als Mamaöl vier bis fünf Tropfen auf 20 ml Sonnenblumen- oder Olivenöl. Diese Mischung lässt sich gut in kleinen Braunglasflaschen mit einem persönlichen Etikett verschenken.

Genauso gut gegen Bauchweh und Verspannungen wirkt ein Kirschkernkissen, welches du gut aus einem kleinen Baumwollsäckchen, einer flauschigen Socke oder einem Waschlappen sowie vielen Kirschkernen (Dinkelkörner gehen auch) selber machen kannst. Ebenfalls zum Einsatz kommt ein Baumwollsäckchen, wenn du selbst gemachte Badezusätze einsatzbereit verschenken möchtest. Diese herrlich natürlichen Badezusätze für das Baby lassen sich auch gut in ein Seifensäckchen aus Sisal füllen.

Endlich ist Kirschenzeit! Aber was tun mit den Kernen? Verwerte sie einfach weiter und mache daraus ein heilsames Kirschkernkissen. Hier erfährst du, wie.

Tipp: Gebrauchte Babyspielzeuge, die noch gut in Form sind, geben ebenfalls ein hervorragendes Geschenk ab. Denn wenn du eigene Kinder hast, dann weißt du, wieviele davon zu Hause herumliegen. Vielleicht sogar noch unbenutzt. Warum dann neu kaufen? Einem schönen Spielzeug ein neues Zuhause zu geben, ist bestimmt die bessere Idee.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Und das Beste an all diesen Ideen: Papa kann die meisten Geschenke mit verwenden und kriegt so auch seine wohlverdiente Portion Aufmerksamkeit ab!

Für welche der vielen Geschenkideen entscheidest du dich bei einer Babyparty? Schreib uns unten in den Kommentaren, was dir am besten gefällt!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.5 von 5 Punkten.
(50 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.