Zahnpulver selber machen aus drei Zutaten: effektiv wie Zahnputztabletten

Aus drei natürlichen Zutaten kann man plastikfreies Zahnpulver selber machen – so effektiv wie Zahnputztabletten und einsatzbereit in zwei Minuten!

Aus gerade mal drei einfachen Zutaten kann man wirksames Zahnpulver selber machen – preiswert, plastikfrei und so wirksam wie Zahnputztabletten. Dieses Rezept ist eine ideale Alternative für alle, denen selbst gemachte Zahnpasta zu aufwändig ist.

In nur zwei Minuten wird dieses Zahnpulver einfach aus wenigen preiswerten Zutaten selbst zusammengemischt. Es lässt sich schnell und unkompliziert im Mund verteilen, pflegt und schützt vor Karies und ist dank der optionalen Beigabe ätherischer Öle individuell auf den eigenen Geschmack anpassbar. Auch Kinder mögen den milden, süßlichen Geschmack und putzen gern damit.

Zahnpulver selber machen 

Um Zahnputzpulver als Alternative zu Zahnputztabletten selber zu machen, braucht es nicht mehr als drei natürliche Zutaten, die du in Unverpacktläden oder verpackungsarm in Großpackungen kaufen kannst.

Das ist im DIY-Zahnpulver enthalten:

Tipp: Damit auch Kinder das Zahnpulver nutzen können, verwende am besten sanfte ätherische Öle speziell für Kinder.

Benötigte Zeit: 2 Minuten.

So stellst du das Zahnpulver her:

  1. Trockene Zutaten vermischen

    Calciumcarbonat, Xylit und Natron in ein flaches Schraubglas geben, verschließen und schütteln. Eventuell mit einem Mörser oder in einer Gewürzmühle fein pulverisieren, falls einzelne Bestandteile noch zu grobkörnig sein sollten.Aus drei natürlichen Zutaten kann man plastikfreies Zahnpulver selber machen – so effektiv wie Zahnputztabletten und einsatzbereit in zwei Minuten!

  2. Ätherisches Öl eintropfen

    Bei Bedarf noch ätherisches Öl eintropfen und erneut schütteln.

Schon ist das Zahnpulver mit Schlämmkreide fertig und kann sofort verwendet werden. Dafür eine kleine Menge Pulver auf die feuchte Zahnbürste geben – entweder die Bürste ins Pulver drücken oder mit einem kleinen Löffel oder ähnlichem portionieren – und wie gewohnt putzen. Das Zahnpulver schäumt wenig bis gar nicht, lässt sich aber gut und schnell im gesamten Mundraum verteilen.

Fest verschlossen, hält sich das Pulver mehrere Monate und kann so gut auch auf Vorrat hergestellt werden.

Inhaltsstoffe des DIY-Zahnpulvers 

Entgegen der in immer noch in einigen Zahncremes enthaltenen Mikroplastikpartikel setzt das DIY-Zahnpulver auf natürliche und zahnfreundliche Schleif- und Polierpartikel. 

Calciumcarbonat, oder auch Schlämmkreide, reinigt den Zahnschmelz schonend, ohne ihn anzugreifen. Auf das Zahnfleisch hat es eine entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung.

Xylit (Xylitol bzw. Birkenzucker) ist ein natürlich vorkommender Zuckeraustauschstoff, der nachweislich gegen Karies wirkt (Quelle: Studie der Uni Greifswald). Das liegt daran, dass Xylit von den Karies verursachenden Bakterien nicht verstoffwechselt werden kann. Der kühlende Effekt auf der Zunge (ähnlich wie Menthol) ist auf ein endothermes Verhalten beim Lösen im Speichel zurückzuführen.

Natron hellt die Zähne leicht auf und neutralisiert aufgrund seiner Fähigkeit, Basen zu bilden, zahnschädigende Säuren im Mundraum.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Ätherische Öle wie Pfefferminze, Eukalyptus, Salbei oder Lemongrass wirken antibakteriell, entzündungshemmend und zum Teil sogar desinfizierend. Sie hinterlassen im Mund ein angenehmes Frischegefühl. Das richtige ätherische Öl für jeden Zweck findest du hier.

Aus drei natürlichen Zutaten kann man plastikfreies Zahnpulver selber machen – so effektiv wie Zahnputztabletten und einsatzbereit in zwei Minuten!

Für einen natürlichen Whitening-Effekt kann dem Zahnpulver außerdem Aktivkohle oder Kurkuma zum natürlichen Aufhellen der Zähne zugefügt werden. Besonders empfindliches Zahnfleisch pflegen getrocknete und gemahlene Kräuter wie Salbei oder Minze, die in diesem Rezept für Zahnputzpulver mit Kräutern zum Einsatz kommen.

Weitere Rezepte für Pflegeprodukte zum Selbermachen sowie eine ausführliche Übersicht mit Tipps und Rezepten zu allen Verwendungsmöglichkeiten des Wundermittels Natron findest du in unseren Büchern: 

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar: 137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Womit putzt du dir am liebsten die Zähne? Hinterlass uns gern einen Kommentar unter dem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Aus drei natürlichen Zutaten kann man plastikfreies Zahnpulver selber machen – so effektiv wie Zahnputztabletten und einsatzbereit in zwei Minuten!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(46 Bewertungen)

23 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo Zusammen,

    als erstes Mal eine Bewertung zu dem Rezept für das Zahnpulver mit Schlämmkreide:
    Ich habe im März diesen Jahres damit angefangen das Zahpulver herzustellen und nehme es jetzt regelmäßig seit 8 Monaten her. Ich bin total begeistert wie gut die Zahnpflege damit funktioniert und bin gleichzeitig überzeugt, dass dies in der Einfachheit der Sache liegt. Wir sind es gewohnt, dass uns über die Werbung viel versprochen wird und fallen oftmals auf Industrieprodukte rein. Dabei haben wir alle selbst in der Hand zu entscheiden was wir wirklich brauchen und was wir kaufen. Meiner Ansicht nach brauchen wir mehr Naturprodukte und weniger von dem industriellen Firlefanz der uns krank machen kann. Eine Intensivkur mit reinem Natron habe ich auch schon gemacht und der Erfolg (Aufhellung der Zähne) war deutlich sichtbar. Natürlich habe ich auch schon die Zahncreme aus Eurem Buch Seite 99-100 – Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie – hergestellt um etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen und auch diese ist top. Die anderen Rezepte werde ich nach und nach auch ausprobieren[als nächstes das Zahputzpulver mit den getrockneten Rosenblütenblättern und getrocknetem Salbei, Minze oder anderen Kräutern meiner Wahl :-) ] weil es mir einfach Spaß macht selbst was herzustellen und auch um weitere Erfahrungen mit den selbst hergestellten Produkten zu sammeln.

    Eine konkrete Frage habe ich noch an das Team von smarticular:

    Sind die ätherischen Öle der Primavera Life GmbH für die innerliche Anwendung zugelassen?
    Ich verwende die ätherischen Öle dieser Firma (Lemogras bio, Eukalyptus globulus bio, Salbei bio, Lavendel fein bio und Pfefferminze bio) und jetzt habe ich den Kommentar von Jenny Z. vom 21.06.2020 gelesen, Eure Antwort dazu und bin jetzt etwas verunsichert.

    Ich freue mich von Euch zu hören,

    Gruß Stolli

    Antworten
  2. Ich hätte da mal eine Frage für ein Projekt… Hat jemand bereits Erfahrungen für wie viele Anwendungen das Pulver reicht?

    Antworten
    • Hallo Corinna, also wir bereiten immer exakt die Menge aus dem Beitrag zu, sind vier Leute (als 4- bis 8-mal täglich Zähneputzen) und bei uns reicht das Pulver in etwa zwei Monate. Ich hoffe, das hilft dir weiter. Viel Spaß bei deinem Projekt! Liebe Grüße, Lisa

  3. Hallo zusammen,
    danke für die tollen Anregungen auf dieser Seite.
    Eine Frage: Ist das Zahnputzpulver biologisch abbaubar?
    Liebe Grüße
    Laura

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Die Zutaten sind entweder biologisch abbaubar oder (im Fall der Mineralien) biologisch inaktiv und kommen in gleicher Form auch in der Natur in Form von Mineralien vor.
      Liebe Grüße

  4. Hallo ihr Lieben,
    wo habt ihr denn das Calciumcarbonat gekauft? Habe es im Bio-Markt nicht gefunden und auf Amazon möchte ich es nicht bestellen, zumal es dort in Plastik verpackt ist.
    Auch das Xylit habe ich im Bio-Markt nur in einer Plastikverpackung finden können, könnt ihr mir einen Tipp geben wo ich dieses im Karton finden kann?
    Liebe Grüße!

    Antworten
  5. Habe es ausprobiert, leider schmeckt es sehr salzig. Ist das normal? Finde es nicht wirklich lecker aber jetzt habe ich so viel Xylit und Schlämmkreide gekauft dass ichs aufbrauchen muss ‚:D gibts einen Tipp den salzigen Geschmack zu neutralisieren?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Was du schmeckst, ist das Natron. Du könntest versuchen, den Xylitol-Anteil zu erhöhen oder ein bisschen mehr Pfefferminzöl zuzugeben.
      Liebe Grüße

  6. Hallo, kann ich auch japanisches Minzöl als Pfefferminzöl dazu tun? Ist das das selbe wie das von ihnen enpfohlene? Weil, bei den meisten ätherischen Ölen die ich jetzt gefunden habe steht bei „nicht zum Verzehr geeignet“.
    Das ist beim japanischen Minzöl ja anders, das kann ja sogar so eingenommen werden.
    Danke
    Lg J.Z.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Richtig, das ätherische Öl sollte für innerliche Anwendung zugelassen sein, wie zum Beispiel das japanische Minzöl. Es gibt dem Ganzen auch gleich einen frischen Minzgeschmack.
      Liebe Grüße

  7. Stelle mein Zahnputzpulver mit Schlämmkreide, Xylith und SLSA her, da Natron zu abrasiv ist. Aromatisierung mittels Backaroma (Zitrone, Orange) oder auch äth. Ölen schmeckt sehr gut.
    Das mit den getrockneten Kräutern schmeckt ganz OK, leider blieben die Kräuterstückchen allerdings zwischen den Zähnen und in den Zahnfleischtaschen zurück – nix für mich :( das mit Kurkuma oder Aktivkohle ist notiert und wird probiert! :-)

    Antworten
  8. Vielen Dank
    Kein Kurkuma dazu verwenden bei nicht mehr eigenen Zähnen ! Sie verfärben sie gelb.

    Ja, das Kurkuma ist ein wunderbares Aufhellmittel der eigenen Zähne.

    Antworten
    • Das ist wirklich erstaunlich, wo doch dieses Pulver so schnell gelbe Flecken macht… werde ich auf jeden Fall ausprobieren. 👍🏻🙋🏻

  9. Hallo, wie bekomme ich etwas Fruchtgeschmack ins Zahnpulver? Orange oder sonstiger Geschmack, Hauptsache lecker :-). Habe bisher das Zahnpulver aus Österreich bestellt,das schmeckt nach Fanta, ist mir aber auf Dauer einfach zu teuer. Habt ihr Tipps für mich. Danke und liebe Grüße

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Mao,
      wie im Beitrag beschrieben, empfehlen wir ätherisches Minzöl, um dem Pulver einen frischen, minzigen Geschmack zu verleihen.
      Liebe Grüße

    • Einfach mal bei den Backzutaten gucken. Dort gibt es getrocknete Orangen- bzw. Zitronenschalen als Pulver. Passt auch schön in Xylit-Bonbons. Vielleicht ist ja da was für dich dabei.

  10. Ich nehme einmal die Woche Elmex Gelee, ansonsten seit zwei Jahren das Zahnputzpulver in etwas anderer Rezeptur (es gibt ja so viele Varianten). Meine Zahnärztin ist mit der Kombi zufrieden

    Antworten
  11. Für mich ist das zuviel Natron. Reizt mein Zahnfleisch. Ich nehme nur 1/2 Teil Natron und 1/2 Teil Veilchenwurzelpulver (Zahnungskauholz für Babys. )
    Ich mach das auf Vorrat. Einen Teil davor rühre ich mit Kokosöl an. Dazu noch ein Tropfen Schwarzkümmelöl und manchmal etwas Kohlepulver. Schmeckt gut und reinigt super.

    Antworten
  12. Und wie bekomme ich fluorid in das Pulver?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren