Vergiss „grüne Cola“ – diese gesunde Erfrischung ist der Sommerhit!

Gefühlte 35 Grad im Schatten? Du brauchst eine Erfrischung die schnell wirkt? Vergiss das Zuckerwasser. Dieser Drink erfrischt, spart Geld und ist gesund!

Erfrischungsgetränke gibt es viele, doch fast alle haben irgendeinen Nachteil: Sie sind teuer, machen dick, sind schlecht für die Zähne oder kommen in umweltbelastender Plastikverpackung daher. Warum also nicht seinen erfrischenden, gesunden “Soft-Drink” für nur wenige Cent selber machen?

Erfrischungsgetränk schnell selbst gemacht

Die Herstellung ist simpel und dauert gerade mal 30 Sekunden. Das brauchst du dafür:

  • ⅓ Salatgurke, in Stücke geschnitten
  • 10-20 Eiswürfel (optional)
  • Saft einer halben Zitrone
  • eine Zucker-Alternative deiner Wahl, zum Beispiel Stevia, Xylitol oder Zuckerrübensirup
  • ca. 1,5 Liter kaltes Wasser
  • einen Standmixer oder Stabmixer

Mit einem leistungsstarken Smoothie-Mixer (viele Menschen schwören auf den Vitamix, aber ich bin mit meiner weit preiswerteren Alternative sehr zufrieden) geht es am schnellsten, und wer gern frisches Obst und Gemüse zu sich nimmt, dem kann ich die Anschaffung nur empfehlen.

Alle Zutaten kommen in den Mixer und werden für 20-30 Sekunden auf höchster Stufe gemixt – fertig ist der kalorienarme und äußerst erfrischende Sommerdrink!

Ohne Mixer funktioniert das Rezept natürlich auch, dazu die Gurke klein reiben und alle Zutaten gründlich rühren.

Gefühlte 35 Grad im Schatten? Du brauchst eine Erfrischung die schnell wirkt? Vergiss das Zuckerwasser. Dieser Drink erfrischt, spart Geld und ist gesund!

Warum ich diese Erfrischung liebe

Bei Verwendung von Stevia oder ganz ohne Süßungsmittel hat der Drink fast null Kalorien und ist damit auch ideal zum Abnehmen geeignet.

Vor allem die heutzutage überall anzutreffenden Plastikflaschen für Getränke verursachen einen gewaltigen Müllberg. Weltweit gelangt ein großer Teil dieses Abfalls früher oder später ins Meer und zerfällt dort über viele Jahre hinweg in immer kleinere Teilchen, die schließlich über Fische und andere Lebewesen wieder in der Nahrungskette landen. Wusstest du, dass eine Plastikflasche bis zu 450 Jahre braucht, um sich vollständig zu zersetzen? Benutze deshalb am besten eine der plastikfreien Alternativen zu Kunststoffflaschen, um deine eigene “Bio-Limonade” auch unterwegs genießen zu können.

Am besten schmeckt es natürlich mit Früchten aus dem eigenen Garten. Gurken anzubauen ist nicht schwer, es klappt sogar auf dem Balkon im Pflanzkübel. Besonderer Vorteil: Du kannst dir sicher sein, dass keine giftigen Pestizide zum Einsatz kamen. Verwende am besten nachhaltiges, gentechnikfreies Saatgut. Mit etwas Glück erhältst du es sogar kostenlos, in einer Saatgut-Tauschbox in deiner Nähe.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Vielleicht interessieren dich auch diese erfrischenden Ideen für den Sommer:

Welche anderen Erfrischungs-Drinks machst du aus wenigen Zutaten selbst? Teile deine Anregungen und Ergänzungen in den Kommentaren!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(106 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Wie wäre es mit ein paar Pfefferminzblättern als optionale Zugabe? Habe diesen erfrischenden Effekt der Pfefferminze auf Obst wie Himbeeren, Erdbeeren und Äpfeln letztens ausprobiert :-) einfach irre! Es gibt Gänsehaut :-D

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Das stimmt natürlich :-) Man könnte Minze hinzugeben, aber auch andere erfrischende Kräuter wie Salbei oder Zitronenmelisse. Minze ist allerdings sehr dominant und reicht für sich genommen schon für ein eigenes Erfrischungs-Rezept, das auch in Kürze folgen wird ;-)

    • Mark Leder

      Meine Rede @cl_lu:disqus, meine Rede ;)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.