Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Pulver aus Kastanien für viele Anwendungen selbermachen
4.8 5 521
505
16

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

Der Herbst ist voller Farben und viele Bäume und Sträucher bieten ihre Früchte dar. Einer meiner Lieblingsbäume ist die Rosskastanie. Schon als Kind habe ich mit den braunen Samen gebastelt und gespielt und auch heute hebe ich gern einzelne Kastanien auf und bewundere ihre Farbe, Form und die glatte Oberfläche.

Erst vor wenigen Jahren habe ich erfahren, was man mit der Kastanie alles machen kann. Eine der für mich faszinierendsten Anwendungen ist das Wäschewaschen mit Rosskastanien, denn so werden Waschnüsse überflüssig, die extra aus Indien und anderen Ländern importiert werden müssen. Die Samen der Rosskastanie haben aber auch einige medizinische Eigenschaften, weshalb sie in der Naturmedizin beliebt sind. Sie wirken durchblutungsfördernd, venenstärkend, wundheilend und können die Haut beruhigen. Diese Eigenschaften machen Kastanien zu einer wunderbaren Zutat für Salben, Cremes, Duschgels, Shampoos, Zahnputzpulver und andere selbstgemachte Pflegeprodukte.

Damit du Kastanien nicht nur im Herbst nutzen kannst, empfiehlt es sich, einen kleinen Vorrat zu sammeln und für die spätere Anwendung zu Rosskastanienpulver zu verarbeiten. Inzwischen kann man feines Pulver aus Kastanien sogar kaufen, aber die eigene Herstellung ist leicht und in kürzester Zeit legst du einen Jahresvorrat an. Alles, was du hierfür wissen musst, erfährst du in diesem Beitrag.

Warum Rosskastanienpulver

Frisch gesammelte Rosskastanien enthalten viel Feuchtigkeit, dadurch sind sie noch leicht zu schneiden und zu zermahlen. Getrocknete Kastanien hingegen lassen sich sehr viel schwerer zerkleinern.

Da frische Kastanien anfällig für Schimmel sind, solltest du deinen Vorrat nach Möglichkeit so schnell wie möglich zu Pulver verarbeiten und trocknen!

Rosskastanien zu Pulver verarbeiten

Beim Herstellen des Pulvers gibt es einige Dinge zu beachten:

1. Sammeln

Achte darauf, nur saubere, reife und ganze Kastanien zu verwenden. Am besten sammelst du an trockenen Tagen mit einem Korb oder Stoffbeutel. Bevorzuge frisch gefallene Kastanien.

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

2. Reinigen

Wenn du das Kastanienpulver für Pflegeprodukte weiterverwenden möchtest, empfiehlt sich eine Reinigung der Samen mit etwas Wasser und Natron. Verwende je Liter Wasser einen Esslöffel Natron.

3. Schneiden und Trennen

Die gereinigten Kastanien werden geviertelt und je nach Anwendungszweck die Schale entfernt. Bei frischen Kastanien geht das noch leicht, ist aber trotzdem etwas Mehraufwand. Deshalb entscheide selbst, ob es sich lohnt. Für diese Anwendungen ist eine Abtrennung der Schale nötig:

  • Waschen von weißer Wäsche
  • Zur Herstellung von Cremes, Salben und Körperreinigungsmittel, die möglichst hell sein sollen

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

Für diese Anwendungen kannst du die Schalen dran lassen und mitverwenden:

Wenn du unschlüssig bist, entferne die Schale bei einem Viertel oder einem Drittel deiner Kastanien und befolge die nächsten Schritte einmal für geschälte und einmal für ungeschälte Samen.

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

4. Zerkleinern

Zum Zerkleinern benötigst du ein Werkzeug. Für kleinere Mengen genügt ein Hammer oder ein Mörser, für größere Mengen empfiehlt sich ein robuster Mixer oder eine Küchenmaschine mit Ice-Crusher-Funktion.

Das Ziel ist es, die geviertelten Kastanien zu zerkleinern, bis die größten Stückchen nicht größer als drei Millimeter sind. Sehr viel einfacher geht es, wenn die Kastanien frisch sind und noch nicht trocken und hart.

Wenn du eine Küchenmaschine benutzt, teste das Zerkleinern zunächst mit einer kleinen Menge von Kastanien auf niedriger Stufe, denn nicht alle Maschinen sind dafür geeignet. Unsere Küchenmaschine hatte mit den Kastanien keine Schwierigkeiten.

Natürlich kannst du die Kastanien auch noch viel feiner zermahlen, zum Beispiel mit einer Kaffeemühle. Für die meisten Anwendungen ist dies aber nicht nötig und wenn du im Laufe des Jahres etwas feineres Pulver benötigst, kannst du es dann immer noch mahlen.

5. Trocknen

Breite die zerkleinerten Kastanienstücke auf einem Tuch oder Backblech aus und trockne sie. An warmen, trockenen Tagen geht das sehr leicht an der frischen Luft. Du kannst auch die Restwärme deines Ofens nach dem Backen nutzen, oder sie bei 40 Grad Umluft zwei bis drei Stunden lang trocknen lassen. Unser Ofen erreicht diese Temperatur bereits, wenn einfach nur die Beleuchtung eingeschaltet ist.

Beachte, dass das Pulver nicht dicker als einen Zentimeter liegt und mische die Schicht ab und zu, so dass es gleichmäßig trocknet.

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

6. Abfüllen und lagern

Das vollständig trockene Pulver kannst du in luftdicht verschließbaren Gläsern bis zur nächsten Ernte aufbewahren. Stelle nur sicher, dass das Pulver nicht nass wird.

Die Rosskastanie, europäische Waschnuss: Wäsche waschen, reinigende und heilende Körperpflegeprodukte und vieles mehr herstellen mit dem Rosskastanienpulver

Rosskastanienpulver anwenden

Der Großteil unseres Pulvers wird zum Wäschewaschen verwendet. Hier nochmal die Anleitung, wie du mit frischen Kastanien sowie mit getrocknetem Kastanienpulver Wäsche waschen kannst. Darüber hinaus lässt sich Kastanienpulver z.B. zu Duschgel, Shampoo und Cremes verarbeiten.

Viele weitere Kastanienanwendungen zum Verlieben findest du hier.

Kastanien begegnen uns im Herbst auf vielen Wegen. Lasse sie aber nicht einfach liegen! Nimm sie mit und nutze sie für deine Gesundheit und im Haushalt!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Was machst du mit Rosskastanien? Teile deine Tipps in den Kommentaren!